Helfer bei den Tafeln verteilen Essen
Die Weihnachts-Spendenaktion des hr sammelt in diesem Jahr für die Tafeln. Bild © hr

Zehntausende Menschen sind auf sie angewiesen: Die Tafeln in Hessen helfen täglich bedürftigen Menschen im ganzen Bundesland. In seiner Spendenaktion unterstützt der Hessische Rundfunk ihre Arbeit und ruft zu Spenden auf.

Zum Spendenkonto

Es gibt sie in fast jeder größeren Stadt: 56 Tafeln in ganz Hessen unterstützen mit ihren ehrenamtlichen Helfern regelmäßig rund 120.000 bedürftige Menschen. Sie sammeln überschüssige, qualitativ einwandfreie Lebensmittel und verteilen sie an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte.

Erich Lindner und Willi Schmid vom Landesverbandes Hessischer Tafeln e.V
Erich Lindner, Landeslogistikleiter und Willi Schmid, Vorsitzender des Landesverbandes Hessischer Tafeln e.V. freuen sich über Unterstützung für die 56 hessischen Tafeln bei der hr-Weihnachtsspendenaktion. Bild © hr

Oft sind das Obst und Gemüse sowie Frischwaren, die kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen und im Supermarkt nicht mehr verkauft werden können. Allein die Tafel in Frankfurt versorgt an 15 Ausgabestellen regelmäßig rund 25.000 Personen mit Lebensmitteln.

Weitere Informationen

Über die Tafeln in Hessen

Zum Landesverband Hessischer Tafeln e.V. haben sich seit 2016 42 von insgesamt 56 hessischen Tafeln zusammengeschlossen, weitere kommen hinzu. Über 5.000 ehrenamtliche Helfer unterstützen dort hessenweit 120.000 bedürftige Menschen. Zur Webseite des Landesverbandes Hessischer Tafeln e.V.

Ende der weiteren Informationen

Mehr Bedürftige, weniger Geld

Innerhalb von 25 Jahren sind die Tafeln zu einem wichtigen Teil des sozialen Netzes geworden. Sie haben jedoch gerade in den letzten Jahren mit existenziellen Problemen zu kämpfen. Die Anzahl der Bedürftigen ist gestiegen, vor allem Alleinerziehende, ältere Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund sind verstärkt auf die Unterstützung angewiesen.

Palette mit Lebensmittel für die Tafeln
Durch eine Spende von 20 Euro kann eine ganze Palette mit Lebensmitteln im Wert von circa 800 Euro an Tafeln in ganz Hessen geliefert werden. Der Erlös der hr-Weihnachtsspendenaktion fließt in die Logistik der Tafeln, damit wertvolle Großspenden von Industrie und Handel überhaupt angenommen und verteilt werden können. Bild © hr

Gleichzeitig ist die finanzielle Ausstattung an fast allen Standorten kritisch. Das liegt vor allem daran, dass die Betriebskosten gestiegen sind, das Spendenaufkommen hingegen stagniert. Staatliche Unterstützung für die Tafeln gibt es kaum. Aus dem finanziellen Engpass ergibt sich ein weiteres Problem: Viele Lebensmittelgroßspenden können die Tafeln nicht annehmen, weil ihnen die Lagerkapazitäten – oder die nötige Logistik fehlt, um die Spenden zu verteilen. Sowohl Lagerräume als auch Transportfahrzeuge kosten Geld.

Den Tafeln gehen die ehrenamtlichen Helfer aus

Weitere Informationen

Sie möchten sich engagieren?

Wenn Sie die Tafeln als Ehrenamtlicher unterstützen möchten, finden Sie auf der Webseite der Tafeln Hessen alle hessischen Standorte und den richtigen Ansprechpartner bei der Tafel in Ihrer Nähe.

Ende der weiteren Informationen

Doch nicht nur finanziell fehlt es den Tafeln an Unterstützung. Viele der ehrenamtlichen Helfer sind über 70 Jahre alt und können sich immer weniger engagieren. Ein Generationenwechsel ist in vollem Gange und überall fehlt es an Nachwuchs.

Unterstützen Sie die hessischen Tafeln mit Ihrer Spende

In seiner Weihnachtsspendenaktion möchte der Hessische Rundfunk die Arbeit der Tafeln in Hessen unterstützen und ruft zu Spenden auf folgendes Konto auf:

Weitere Informationen

hr-Weihnachtsspendenaktion
Landesverband Hessischer Tafeln e.V.

Volksbank Mittelhessen e.G.
IBAN: DE74 5139 0000 0041 3770 03
BIC: VBMHDE5F

Ende der weiteren Informationen

Die Spendenaktion läuft bis zum 31. Dezember 2017.