Service-Mitarbeiter deckt Tisch ein
Bild © hr/Sebastian Reimold

Der Hessische Rundfunk ist Hessens führendes Medienunternehmen. Wir bieten Radio- und Fernsehprogramme sowie Online-Angebote von hoher Qualität in einem modernen technologischen Umfeld.

Wir suchen für unsere Kantine (Kasino) eine

Servicekraft (w/m) in Teilzeit

Das hr Kasino umfasst eine Gemeinschaftsverpflegung, ein "À la carte"-Restaurant, verschiedene Gästezimmer, ein Café und ein Bistro. Neben der täglichen Verpflegung betreut das hr-Kasino unterschiedliche Groß- und Kleinveranstaltungen. Dazu gehört neben dem Catering auch der Konferenz- und Tagungsservice mit neuester Konferenztechnik.

Ihre Aufgaben

  • Tätigkeiten im Service- und Kassenbereich des Kasinos
  • Begrüßung, Betreuung und Beratung der Gäste
  • Servieren von Speisen und Getränken
  • Reinigung und Pflege der vorhandenen Maschinen, Geräten und der Einrichtung
  • Verantwortlich für die Einhaltung der Hygienevorschriften gemäß HACCP und Anleitung der Mitarbeiter für die Hygienevorschriften

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung als Einzelhandelskaufmann/frau oder Restaurantfachmann/frau
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Einzelhandel oder im Restaurantfach bzw. am Buffet
  • Gute Allgemeinbildung sowie gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenz sowie gewandtes Auftreten
  • Organisationsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Belastbarkeit und Engagement
  • Allgemeine EDV- und PC-Kassen-Kenntnisse
  • Sehr gute Deutschkenntnisse

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre ausführliche Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung an unten genannte Adresse oder per E-Mail an: bewerbungen@hr.de.

Weitere Informationen

Hessischer Rundfunk
Personalgewinnung und -entwicklung
Julia Knorr
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Telefon: 069 155 2787
E-Mail: bewerbungen@hr.de

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Der Hessische Rundfunkt fördert Chancengleichheit im Berufsleben: Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ende der weiteren Informationen