Thomas Ranft
Thomas Ranft wagt erste Prognose fürs Landesfest Bild © hr/Jens Naumann

Der Hessentag in Rüsselsheim steht vor der Tür – und ganz Hessen treibt natürlich eine Frage um: Wie wird das Wetter während des Landesfests? Wenn das einer wissen muss, dann hr-Wetterfachmann Thomas Ranft.

Download

Download

zum Download Foto: Thomas Ranft

Ende des Downloads

„Es geht aufwärts. Nach der derzeit doch recht kühlen Woche steigen die Temperaturen zum Wochenende deutlich an“, so Thomas Ranft. Die sommerliche Wärme ist allerdings nur die eine Zutat. Trocken sollte es bleiben, aber wie sieht es damit aus? „Für den gesamten Hessentag bereits jetzt eine Vorhersage zu treffen, ist praktisch unmöglich. Es sieht derzeit aber nicht nach einer komplett trockenen Witterungsphase aus. Das bedeutet: Wir müssen an manchen Tagen mit Schauern rechnen. Ob auch Gewitter dabei sind, muss sich noch zeigen. Es wird aber sicher auch Tage völlig ohne Regen geben, und auch an den meisten übrigen Tagen wird man über lange Strecken des Tages trockenen Fußes über die Hessentagsstraße kommen, denn das gute an Schauern ist ja: Sie kommen schnell, ziehen aber auch nach nicht zu langer Zeit wieder ab.“

Ganz gute, aber nicht makellose Aussichten also für das Fest der Hessen. Die jeweils aktuelle Wettervorhersage können Hessentagsbesucher übrigens live am „hr-Treff“ erleben: „Alle Wetter!“, die Wettersendung im hr-fernsehen mit Thomas Ranft, kommt werktags um 19.15 Uhr live vom hr-Beach-Club direkt am „hr-Treff“.

Darüber hinaus kann man den TV-Moderator während des gesamten Hessentags live treffen: Vom 9. bis 18. Juni unterhält er als Zeltmoderator die Gäste im „hr-Treff“ direkt am Riesenrad und beweist dabei echte Entertainer-Qualitäten – mit einem abwechslungsreichen Programm bei stets freiem Eintritt.

Weitere Informationen

Fünf Fragen an Thomas Ranft

Ende der weiteren Informationen

Herr Ranft, Sie stehen seit dem Hessentag in Baunatal 1999 – zunächst als Wetterfrosch, später auch als Zeltmoderator – auf der Bühne des „hr-Treffs“. Was reizt Sie Jahr für Jahr aufs Neue am Hessentag?

Es klingt wie ein Werbespruch, aber ganz ehrlich: Es ist wirklich das große Fest der Hessen! Der Urgedanke des Hessentags wird, finde ich, tatsächlich gelebt. Man kommt aus dem ganzen Land zusammen, man trifft sich und feiert zusammen. Es ist unglaublich, was Hessen alles zu bieten hat, und einen Ausschnitt davon kann man in diesen zehn Tagen erleben. Und ich freue mich wirklich auch sehr auf unser eigenes Programm, die Musik, die Menschen, die Sendungen und Konzerte – das wird toll!

Hand aufs Herz: Wie fühlt man sich nach diesem zehntägigen „Moderationsmarathon“?

Hand aufs Herz? Platt. Es ist wirklich ein Marathon, es ist laut, schnell, viel, lang, mit ständig neuen Eindrücken, unerwarteten Situationen. Nach diesen zehn Tagen ist man „Flasche leer“ …

Worauf freuen Sie sich in Rüsselsheim am meisten?

Auf das Team! Das ganze Jahr über arbeiten wir hier im hr zusammen, aber diese Gemeinschaft der Kollegen ist einmalig – und wir sind ein großes Team. Wie sich jeder engagiert, wie wir zusammen nicht nur arbeiten, sondern Spaß haben und feiern, darauf freue ich mich am meisten.

Was war Ihr kuriosestes Erlebnis auf einem Hessentag?

Puh, wo soll ich anfangen? Dass eine meiner ersten Hessentags-Moderationen in Baunatal unglaublich in die Hose ging, weil die Technik für die Wettervorhersage streikte, oder die vielen wunderbaren Momente, wenn ich bei meinen Moderationen ungeplant mit Besuchern spreche und dabei fantastische Geschichten oder Fähigkeiten zutage treten: Wildfremde Menschen, die singen oder tanzen können, die einfach so etwas vorführen

Falls Sie es sich wünschen könnten: Wie sieht für Sie das ideale Wetter für einen Hessentag aus?

22 bis 25 Grad, nicht heißer, sonst wird es für alle Beteiligten unerträglich, zweimal Regen, damit zu Hause meine Blumen nicht kaputt gehen, wenn ich nicht daheim bin, ansonsten gerne Sonne. Und wichtig sind natürlich milde Abende, denn wenn man im Weindorf sitzt, und die Menschen in Rüsselsheim können ja toll feiern, dann ist es ohne Jacke einfach nochmal schöner.

Marco Möller
Marco Möller Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de