Pressemeldung-Grafik
Grafik Bild © hr/Grafik

Auch der Hessische Rundfunk (hr) ist von der Bombenentschärfung am kommenden Sonntag in Frankfurt betroffen. Das Gelände an der Bertramstraße liegt in der Sperrzone, die von 6 Uhr früh an komplett geräumt werden muss. Dennoch sind der Sendebetrieb und eine umfangreiche aktuelle Berichterstattung auf allen Kanälen und Verbreitungswegen gesichert.

Dazu weicht der hr auf seine Standorte in Kassel, Wiesbaden, Darmstadt  sowie auf mehrere Übertragungswagen aus. Auf technischer Ebene wird der hr von anderen ARD-Anstalten wie dem SWR und dem WDR sowie dem ZDF unterstützt.

Der hr berichtet über die Bombenentschärfung und die Evakuierung bereits jetzt sowie über das komplette Wochenende hinweg durchgehend aktuell in Fernsehen, Hörfunk und Internet:

  • Das hr-fernsehen sendet neben den täglichen Regelausgaben der „Hessenschau“ bereits am Samstagabend ab 20.15 Uhr ein „Hessen Extra“ mit Claudia Schick und Robert Hübner.
  • Am Sonntag sendet das hr-fernsehen durchgehend live ab 6 Uhr ein von Kristin Gesang und Andreas Gehrke moderiertes Sonderprogramm aus dem Übertragungswagen in Frankfurt.
  • Die „Hessenschau“ ab 19.30 Uhr sowie ein weiteres „Hessen Extra“ ab 20.15 Uhr mit Claudia Schick und Robert Hübner setzen die aktuelle Berichterstattung am Sonntag fort.
  • Das Hörfunkprogramm hr-iNFO sendet am Sonntag ab 6 Uhr durchgehend live aus dem hr-Studio Kassel ein Sonderprogramm mit aktuellen Informationen zur Situation in Frankfurt. Die Hörfunkprogramme hr1, hr3 und hr4 senden am Sonntag erstmals in der Geschichte des hr ein Gemeinschaftsprogramm aus dem hr-Studio Kassel mit Moderatoren aus allen drei Radioprogrammen und informieren darin umfassend aktuell über das Geschehen in Frankfurt. Von 6 bis 10 Uhr ist Mathias Münch (hr3) am Mikrofon, von 10 bis 15 Uhr übernimmt Radiolegende Werner Reinke (hr1). Die Sendung von 15 bis 19 Uhr wird von Britta Lohmann (hr4) moderiert und die Abendmoderation von 19 bis 24 Uhr übernimmt Andrea Losleben (hr3). hr2-kultur sendet  weitgehend die vorgesehenen Sendungen, lediglich die Nachrichten entfallen. YOU FM bringt ein durchgehend musikalisches Spezialprogramm.
  • Das Online-Nachrichtenportal hessenschau.de und der hr-Videotext ab Tafel 100 werden ständig aktuell über die Lage berichten.
  • Auch die bundesweiten Programme, die über den ARD-Sternpunkt in Frankfurt verbreitet werden, können wie gewohnt gesendet werden.

Bitte beachten: Die Veranstaltung „Kammerkonzert“ des hr-Sinfonieorchesters und die Fernsehaufzeichnung der „strassenstars“ werden abgesagt.

Weitere Informationen unter www.hr.de und www.hessenschau.de.

Hartmut Hoefer
Hartmut Hoefer Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de