ARD-Bühne auf der Buchmesse
Daniela Katzenberger im Gespräch mit Marco Schreyl auf der ARD-Bühne 2016 Bild © hr/Jens Naumann

Zur 69. Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober bietet die ARD wieder ein unterhaltsames und interaktives Programm auf ihrer Bühne, im Kino und in der HörSpiel-Box im Forum in der Ebene 0 an.

Die ARD bei der Buchmesse
Die ARD bei der Buchmesse Bild © hr/Jens Naumann

Auf der ARD-Bühne stellen internationale Buchautoren aller Genres im Gespräch mit Moderatoren aus Hörfunk und Fernsehen ihre Neuerscheinungen vor. Von 10 bis 18 Uhr präsentieren sich den Besuchern sowohl populäre Schriftsteller als auch junge Newcomer aus der literarischen Welt. Zu Gast mit ihren neuen Büchern sind unter anderem Rafik Schami, Jana Hensel, Ingo Schulze, Reinhold Messner, Peter Wohlleben, Friedrich Ani, Jan Weiler, Gregor Gysi, Dietrich Faber, Jan Seghers, Sven Regner, Ulrich Wickert, Bodo Kirchhoff, Adele Neuhauser, Renate Künast, Ulla Hahn, Ingrid Noll, Robert Menasse, Ranga Yogeshwar, Wolf Singer, Florian Schröder, Anne Chaplet, Uwe Timm, Birgit Vanderbeke sowie Schauspieler und Hörbuchsprecher Ulrich Noethen.
Ebenfalls auf der ARD-Bühne wird die Preisträgerin des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, Margaret Atwood, begrüßt sowie der Gewinner des Deutschen Buchpreises, Robert Menasse.
Zudem stellen Regisseure, Schauspieler und Produzenten kommende Spielfilmproduktionen der ARD vor. Zu den Filmschaffenden gehören beispielsweise Maria Furtwängler, Claudia Michelsen, Marlene Tanczik, Thomas Sarbacher und Philipp Moog sowie Drehbuchautorin Edda Leesch und hr-Fernsehspielchefin Liane Jessen.

Sehenswert ist auch das Programm des ARD-Kinos. Dort laufen ARD-Premieren wie „Gutenberg – Genie und Geschäftsmann“, „Tatort – Der Fall Holdt“, „Ich war eine glückliche Frau“, „Götter in Weiß“, „Tatort – Mord ex Machina“, „Über die Grenze – Alles auf eine Karte“, „Das Wasser des Lebens“ sowie den historischen Zweiteiler „Die Puppenspieler“. Die Kinobesucher können sich außerdem Filme und Reportagen zum Ehrengastland Frankreich anschauen. Es werden unter anderem „Marseille – Die Schöne des Südens, „Die Welt im Comic – Le monde en bulles“ sowie „Stereotyp – Frankreich“ gezeigt. Zudem gibt es jeden Tag einen Teil der Krimi-Reiseserie „Mordsidyll“ zu sehen, in der fünf bekannte Krimi-Autoren und ihre französische Heimat vorgestellt werden.

ARD Fotobox und ARD HörSpiel-Box auf der Frankfurter Buchmesse
Bild © hr

In der ARD-HörSpielbox können Besucher unter professioneller Anleitung mit Oliver Rohrbeck, dem Sprecher von „Die drei ???“, ein Hörspiel aufnehmen und sich in der ARD-Fotobox ablichten lassen.

Von Anfang November an wird es eine ARD-Audiothek geben, sie startet anlässlich der ARD-Hörspieltage. Bereits jetzt – fast einen Monat vor dem offiziellen Start – haben die Besucher der Frankfurter Buchmesse die Möglichkeit, die App direkt vor Ort (Forum Ebene 0) auszuprobieren. Von Hörspielen über Dokumentationen bis hin zu Comedys – die neue App bündelt alle hochwertigen Inhalte aus dem ARD-Hörfunk und des Deutschlandradios und macht sie einfach und jederzeit über das Internet auf Abruf zugänglich.

Alle Inhalte des ARD-Angebots auf der Buchmesse sowie Buchkritiken, Autorenporträts, Veranstaltungshinweise, Mini-Ticker von ausgewählten Veranstaltungen und einen Livestream vom ARD-Bühnenprogramm bietet das Online-Special www.buchmesse.ARD.de. Aktuelle Informationen gibt es auch via Twitter unter twitter.com/ardbuchmesse.

Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO
Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferentin hr4
Isabelle Dollinger
Telefon: +49 (0)69 155-3558
E-Mail: isabelle.dollinger@hr.de