ARD-Radionacht der Bücher 2016
Alf Mentzer (re.) im Gespräch Marina Münkler und Herfried Münkler bei der ARD-Radionacht der Bücher 2016 Bild © hr/Sascha Rheker

Während der Frankfurter Buchmesse vom 11. bis 15. Oktober gibt es wieder spannende Literaturbegegnungen.

Welche Bücher sind in diesem Herbst Gesprächsthema? Welche Autoren prägen in diesem Jahr die Frankfurter Buchmesse? In der „ARD-Radionacht der Bücher“ am Freitag, 13. Oktober, ab 20 Uhr können Literaturliebhaber unter anderem Ingo Schulze, Ulrich Wickert, Eva Demski, Uwe Timm, Cecilia Ahern, Irene Dische, Robert Menasse, die französische Goncourt-Preisträgerin Leila Slimani und viele andere live erleben: im hr-Sendesaal im Funkhaus am Dornbusch, an den Radiogeräten, im Internet über den Audio-Livestream oder über die hr2-App.

hr2-Hörbuchnacht 2016
Manuela Reichart im Gespräch mit Axel Milberg bei der hr2-Hörbuchnacht 2016 Bild © hr/Sascha Rheker

Zum zwölften Mal präsentiert die „hr2-Hörbuchnacht“ während der Frankfurter Buchmesse wichtige Neuerscheinungen vom Hörbuchmarkt. Zu Gast sind am Samstag, 14. Oktober, ab 20 Uhr im hr-Sendesaal Maren Kroymann, Eva Mattes, Ulrich Noethen, Mark Waschke, Jens Wawrczeck, Jan Weiler sowie Regisseur Leonhard Koppelmann und hr-Hörfunkdirektor Heinz Sommer. Karten gibt es ab 20 Euro. Die Aufzeichnung der Veranstaltung wird am Samstag, 21. Oktober, ab 20.04 Uhr in hr2-kultur gesendet.

„Literatur im Römer“ präsentiert 16 Autoren und Autorinnen an zwei Tagen zur Frankfurter Buchmesse. Die Moderatoren stellen sie in 15-minütigen Gesprächen dem Publikum vor und geben so einen Überblick über das literarische Herbstprogramm. Am Mittwoch, 8. Oktober, ab 20 Uhr sind unter anderem Theresia Enzensberger, Thomas Lehr und Marion Poschmann bei den SWR2-Moderatoren Sigrid Löffler und Gerwig Epkes zu Gast. Am Donnerstag, 9. Oktober, sind ab 20 Uhr unter anderem Buchpreisträger Robert Menasse, Sven Regener und Mariana Leky bei den hr2-kultur Moderatoren Cécile Schortmann und Alf Mentzer zu Gast. Der Eintritt ist frei.

Lilo Lausch Fan mit Handpuppe Lilo
Lilo Lausch Fan mit Handpuppe Lilo Bild © Stiftung Zuhören

Während der Buchmesse präsentiert die Stiftung Zuhören ihr Programm „Lilo Lausch - Zuhören verbindet" (Halle 3.1, Stand A55). Lilo Lausch stärkt das achtsame Zuhören und die Wertschätzung sprachlicher Vielfalt als Voraussetzungen für gerechte Bildungschancen und ein gelingendes Miteinander. Am Samstag, 14. Oktober, von 18 bis 18.30 Uhr nehmen die Elefantendame Lilo Lausch und der Schauspieler Thomas Dietz die Besucher mit auf eine Reise durch die Welt der Klänge, Sprachen und Geräusche. Ein Hörerlebnis zum Mitmachen, Entdecken und Entspannen. Für Erwachsene und Kinder ab zwei Jahren auf der Kids Stage (Halle 3.0. K139). Die Stiftung Zuhören, die unter anderem vom Hessischen Rundfunk und vom Bayerischen Rundfunk gegründet wurde, setzt sich für die Zuhörförderung und Medienbildung in allen Bevölkerungsgruppen in Deutschland ein.

Dan Brown macht ein Selfie mit einem weiblichen Fan.
Dan Brown macht ein Selfie mit einem weiblichen Fan. Bild © picture-alliance/dpa

Knapp 2.000 Gäste, internationale Verleger und Pressevertreter haben am 14. Oktober ab 19 Uhr im Congress Center der Frankfurter Buchmesse die seltene Gelegenheit, Dan Brown live zu erleben: Der US-Bestsellerautor wird seinen neuen Thriller „Origin“ vorstellen. Die Veranstaltung ist deutschlandweit das einzige Event mit dem gefragten Thrillerautor. Die deutsche Übersetzung des Romans liest der Schauspieler und Tatort-Kommissar Wolfram Koch. Die Moderation des Abends übernimmt hr2-kultur-Moderator Alf Mentzer.

Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO
Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferentin hr4
Isabelle Dollinger
Telefon: +49 (0)69 155-3558
E-Mail: isabelle.dollinger@hr.de