Blick auf den Marktplatz von Bad Wildungen
Blick auf den Marktplatz von Bad Wildungen; im Hintergrund der Turm der Stadtkirche Bild © hr

Bad Wildungen von seiner spannendsten Seite – das verspricht das hr-fernsehen am Dienstag, 7. November, zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr.

Download

Download

zum Download Foto: Blick auf den Marktplatz von Bad Wildungen

Ende des Downloads

Dann erkundet hr-Moderator Tobias Kämmerer die Stadt und ihre Umgebung unter dem Titel „Bad Wildungen hautnah – Der Städtetrip“, nimmt die Zuschauer mit auf eine 45-minütige Entdeckungstour der besonderen Art und gibt wertvolle Insider-Tipps für einen eigenen Ausflug in das Staatsbad.

Dank einer neuen, sehr kompakten Kameratechnik wird der Zuschauer das Gefühl haben, direkt mit dabei zu sein: Gemeinsam mit Tobias Kämmerer wird er auf Elisabeth Burk treffen, die durch Schloss Friedrichstein führt und die Highlights zeigt. Eines der wohl extremsten Erlebnisse erwartet Tobias Kämmerer im Anschluss daran in der Kältekammer der Rheumaklinik Bad Wildungen. Hier erlebt er zusammen mit Norbert Kramer, wie sich minus 120 Grad anfühlen.

Download
Tobias Kämmerer (Mitte) mit Heika und André Stoßberg vor ihrem "McOnis Handelskontor"

Download

zum Download Foto: Tobias Kämmerer (Mitte) mit Heika und André Stoßberg vor ihrem "McOnis Handelskontor"

Ende des Downloads

In der Altstadt findet der Moderator das alte Hexenhaus von Nicole Wandelmann und Ingo Fromm, in dem es heute noch den „Scheiterhaufen“ zu essen gibt. Noch mittelalterlicher wird es dann im „McOnis Handelskontor“ von Heika und André Stoßberg. Hier bekommt Tobias Kämmerer zu spüren, was es heißt, eine 30 Kilogramm schwere Rüstung zu tragen – und das nur, um ein Burgfräulein kennenzulernen …

Download
Tobias Kämmerer (3.v.l.) im Schneewittchenhaus

Download

zum Download Foto: Tobias Kämmerer (3.v.l.) im Schneewittchenhaus

Ende des Downloads

Dann geht es tief unter die Erde – im Besucherbergwerk des Bad Wildunger Stadtteils Bergfreiheit. Im Stollen aus dem 16. Jahrhundert und im Dorf selbst versucht Heimatforscher Eckhardt Sander zu beweisen, dass das Märchen von Schneewittchen – wie wir es kennen – hier seinen Ursprung hat. Ein kulinarisches Highlight erlebt Tobias Kämmerer im „Knusperhäuschen“ von Anne und Rolf Schulz. Ihre riesigen Windbeutelschwäne sind ein Muss für alle Dessertliebhaber.

Wie Bad Wildungen zu Deutschlands zweitgrößtem Heilbad wurde und wie groß Blasensteine wirklich werden können, das erfährt der Zuschauer gemeinsam mit Tobias Kämmerer von Bernhardt Weller – nichts für schwache Nerven. Ein echter Geheimtipp ist die Flippersammlung von Dirk Gimpel, der sich auch gleich noch eine eigene Disko in seine Wohnung gebaut hat.

Download
Tobias Kämmerer (hinten) mit Sascha Nölle in seinem Motorgleitschirm

Download

zum Download Foto: Tobias Kämmerer (hinten) mit Sascha Nölle in seinem Motorgleitschirm

Ende des Downloads

Kurz vor dem Ende zieht Tobias Kämmerer schließlich das Resümee seines Städtetrips und sagt ganz klar: „Bad Wildungen ist definitiv eine Reise wert – und eine der schönsten Städte Hessens.“ Dann geht es mit Sascha Nölle und seinem Motorgleitschirm hoch in die Luft – zu einem sensationellen Blick über Bad Wildungen …

Marco Möller
Marco Möller Bild © hr/Ben Knabe




Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller

Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.d