Ex-Eintracht-Frankfurt-Spieler und Trainer Dragoslav Stepanovic im "Heimspiel!"
Ex-Eintracht-Frankfurt-Spieler und Trainer Dragoslav Stepanovic im "Heimspiel!" Bild © hr

Nach der Kritik des ehemaligen Profispielers Thomas Berthold an der Spielweise von Eintracht Frankfurt bekommt der Verein im "Heimspiel!" im hr-fernsehen Rückendeckung von einem anderen ehemaligen Spieler und Trainer, Dragoslav Stepanovic.

Download

Download

zum Download Foto: Dragoslav Stepanovic im "Heimspiel!"

Ende des Downloads

„Ich weiß nicht, warum er ungeduldig ist. Es ist eine neue Mannschaft, mit der muss man sehr viel arbeiten.“ Die Eintracht habe sehr viele sehr gute Spieler, besonders Sebastien Haller. „Wir sind nicht hier, um zu kritisieren, sondern, um die Daumen zu drücken. Kritisieren kann der Trainer“, sagte Stepanovic am Montagabend im „Heimspiel!“ im hr-fernsehen.

Download

Download

zum Download Foto: Taleb Tawatha im "Heimspiel!"

Ende des Downloads

Auch für Eintracht-Linksverteidiger Taleb Tawatha ist die Neuaufstellung der Mannschaft ein Thema. „Es dauert eine Weile, bis sich alles einspielt.  Mit harter Arbeit werden wir unsere Ziele erreichen.“ Tawatha war im Sommer 2016 von Maccabi Haifa zu Eintracht Frankfurt gewechselt. Damit war einiges an Umstellung verbunden,  so Tawatha: „In Israel bin ich zwischen acht und neun Kilometern pro Partie gelaufen, nun sind es elf bis 13.“

Zitate frei bei Nennung der Quelle „Heimspiel! im hr-fernsehen“. Mehr Sport und Informationen unter hessenschau.de/sport.

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de