Fußballer Sébastien Haller
Frankfurts neuer Stürmer Sébastien Haller im "Heimspiel!" Bild © hr

Frankfurts Neuzugang Sébastien Haller im hr-fernsehen über die Trainingseinheiten und den Start in die Bundesligasaison.

Ein bisschen Deutsch kann Sébastien Haller, der neue Stürmer von Eintracht Frankfurt, schon: Bitte, danke – und: Ich bin müde. „Das war das erste Wort, das ich hier gelernt habe“, sagt Haller im Sporttalk „Heimspiel!“ im hr-fernsehen. Auf seine Fitness angesprochen, fügt er lachend hinzu: „Wenn Sie die Einheiten von Coach Kovač absolvieren, dann fehlt ihnen nichts.“

Download

Download

zum Download Foto: Frankfurts neuer Stürmer Haller

Ende des Downloads

Haller ist einer von 14 Neuzugängen bei der Eintracht, und er ist der teuerste in der Geschichte des Vereins: Sieben Millionen Euro soll der Franzose gekostet haben. Erst vor wenigen Monaten ist seine Tochter geboren worden, Haller zog mit ihr und seiner Lebensgefährtin von Utrecht nach Frankfurt. „Das war nicht so einfach. Neues Land, kleines Mädchen", aber er fühle sich in seiner neuen Heimat bereits wohl: „Der Club hat viel gemacht", so Haller.

In der neuen Saison will der Stürmer für viele Tore sorgen: „Ich hoffe, dass ich meine Gelegenheiten nutze. Wenn ich Chancen für 15 Tore habe, mache ich 15 Tore.“ Mit dem ersten Spiel der Eintracht war Haller im Großen und Ganzen zufrieden, trotz des Ergebnisses von 0:0 gegen Freiburg: „Ich finde, wir haben ein ziemlich komplettes Team. Wir müssen einfach weitermachen. Vielleicht noch konsequenter sein, dann muss das auch klappen.“ Am Ende der Saison sieht Haller die Eintracht im guten Mittelfeld der Tabelle: „Platz sieben ist realistisch.“

Zitate frei bei Nennung der Quelle „Heimspiel! im hr-fernsehen“. Mehr Sport und Informationen unter hessenschau.de/sport.

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de