Pressemeldung-Grafik
Grafik Bild © hr/Grafik

Nach dem Kauf von Stürmer Sébastien Haller vom niederländischen Erstligisten FC Utrecht fordert Frankfurts Trainer Niko Kovač weitere Investitionen. „Wenn wichtige Spieler fehlen, können wir das nicht so einfach auffangen. Das zeigt, dass wir für die neue Saison richtig investieren müssen", sagte der 45-Jährige am Montagabend im hr-Sporttalk „Heimspiel!“ im hr-fernsehen. „Wir wollen zur neuen Saison wieder zwei oder besser drei Spieler verpflichten", so Kovač.

Die Frankfurter hatten am Montagabend die Verpflichtung von Sébastien Haller via Twitter bekannt gegeben. Der 22 Jahre alte Mittelstürmer hat in der laufenden Saison 13 Tore in der niederländischen Liga erzielt. „Er hat sich für uns entschieden, obwohl er lukrativere Angebote aus dem Ausland und der Bundesliga vorliegen hatte“, verriet Kovač im hr-fernsehen. „Das Gesamtpaket hat ihn überzeugt.“

Rolle im DFB-Pokalfinale: „Wir sind Außenseiter“

Mit Blick auf das DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund am 27. Mai in Berlin entspannt sich die Personallage bei den Hessen. Jesus Vallejo und Alex Meier „werden in dieser Woche wieder bei uns aufschlagen", sagte Kovač. Geplant sei, dass beide im Optimal-Fall schon gegen Leipzig wieder auf der Bank sitzen können.

Zu den Chancen der Frankfurter gegen Borussia Dortmund meinte der Frankfurter Trainer: „Wir sind Außenseiter, aber es gab in der Geschichte auch schon Siege von David. Hoffentlich werden wir das diesmal auch schaffen."

Zitate frei bei Nennung der Quelle „Heimspiel! im hr-fernsehen“. Mehr Sport und Informationen unter hessenschau.de/sport.

Sebastian Huebl, Pressereferent
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr3 und YOU FM
Sebastian Hübl
Telefon: +49 (0)69 155-3789
E-Mail: sebastian.huebl@hr.de