Schüler beim hr-Wettbewerb "Meine Ausbildung - Du führst Regie"
Hoffen auf einen Preis: Schüler beim hr-Wettbewerb "Meine Ausbildung - Du führst Regie" Bild © hr/Ben Knabe

Sie drücken noch die Schulbank, doch ihre Filme sind schon im TV zu sehen: Vom Montag, 26. Juni, bis Freitag, 30. Juni, zeigt das hr-fernsehen jeweils um 10.50 Uhr die 18 besten Kurzfilme von hessischen Schülern aus dem diesjährigen hr-Wettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“.

Download

Download

zum Download Foto: Meine Ausbildung

Ende des Downloads

Bereits zum neunten Mal hatte der hr mit dem Wettbewerb Schüler aufgerufen, das Thema „Ausbildung“ aufzugreifen und in einem Kurzfilm zu dokumentieren – und das mit großem Erfolg: Über 50 Schulen und Jugendprojekte aus ganz Hessen hatten sich beworben. Die besten Filme des Wettbewerbs wurden nicht nur mit Preisen von über 14.000 Euro prämiert, sie sind jetzt auch im Rahmen von „Wissen und mehr“, dem Bildungsprogramm des hr-fernsehens, zu sehen.

Die Ausstrahlung der „Meine Ausbildung“-Beiträge in der Übersicht:

Montag, 26. Juni

  • Bertolt-Brecht-Schule, Darmstadt, mit „Wie ich Filmemacher wurde“ (Gewinner der Kategorie Bester Film)
  • Gymnasium Oberursel, mit „Nomen non est Omen”
  • Max-Eyth-Schule, Dreieich, mit „Reyhans Traum“
  • Kath. junge Gemeinde Krumbach, Fürth im Odenwald, mit „Buch des Lebens“

Dienstag, 27. Juni

  • Johann-Amos-Comenius-Schule, Kassel, mit „Gute Frage” (Gewinner der Kategorie Beste Story)
  • Theo-Koch-Schule, Grünberg, mit „Prisoner”
  • Albert-Schweitzer-Schule, Offenbach, mit „Mach dir dein eigenes Bild!“
  • Berufliche Schulen Eschwege, mit „Die Mauern“

Mittwoch, 28. Juni

  • Friedrich-Ebert-Schule, Schwalbach, mit „Whispering Voices” (Gewinner der Kategorie Innovation)
  • Martin-Luther-King-Schule, Kassel, mit „Mach, was dir Spaß macht“
  • Elisabethenschule, Hofheim, mit „Ohne Handwerk läuft nix!“
  • Institut Lauterbad e.V., Kassel, mit „Rumgeeier mit Rudolf“ (Gewinner der Kategorie Inklusion)

Donnerstag, 29. Juni,

  • Goetheschule, Neu-Isenburg, mit „All Play No Work” (Gewinner der Kategorie Schauspiel)
  • Friedrich-August-Genth-Schule, Wächtersbach, mit „Liam“
  • Max-Kirmsse-Schule, Idstein, mit „Beste Freunde“

Freitag, 30. Juni

  • August-Bebel-Schule, Offenbach, mit „Swim Swam”
  • Bachschule, Offenbach, mit „5 vor 12 – Hilfe, Ausbildung“ (Gewinner der Kategorie Newcomer)
  • Landschulheim Steinmühle, Marburg, mit „Berufsfindung - die gezeichnete Kurzfassung“

Veranstaltet wird der Wettbewerb „Meine Ausbildung“ vom Hessischen Rundfunk in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium, dem Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, der Fraport AG, der DGB-Jugend Hessen-Thüringen, dem Landesarbeitskreis kommunaler Medienzentren in Hessen e. V. sowie Provadis (Partner für Bildung und Beratung GmbH). Gemeinsames Ziel ist es, mit dem Wettbewerb die Medienkompetenz der Schüler zu fördern und die Bedeutung der beruflichen Ausbildung stärker in den Fokus der Jugendlichen zu rücken.

Ausführliche Informationen zum Wettbewerb finden sich unter meineausbildung.hr.de. Unter dieser Adresse sind außerdem sowohl die Siegerfilme als auch die Preisverleihung als Video on demand zu sehen.

Hinweis an die Redaktionen: Falls Sie einen direkten Kontakt zu einer der teilnehmenden Schulen wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Marco Möller
Marco Möller Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de