Peter Eötvös
Peter Eötvös Bild © hr/Marco Borggreve

Die „Jungen Konzerte“ des hr-Sinfonieorchesters gibt es schon lange, und immer wieder bereichern neue Ideen diese Reihe. So gibt es seit Kurzem junge Konzertreporter, und die Jugendlichen moderieren manche der Konzerte für ihre Mitschüler selbst. Am Donnerstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Alten Oper Frankfurt führen die Schülerinnen und Schüler der Bettinaschule nicht nur durch das Konzert mit dem Werk „Multiversum“ von Peter Eötvös, sondern bringen ihre eigene Komposition auf die Bühne – eine echte Frankfurter Uraufführung also.

Download

Download

zum Download Foto Peter Eötvös

Ende des Downloads

Die aus der Quantenmechanik stammende Idee, dass unser Universum nur eines aus einer unbeschränkten Anzahl möglicher Parallelwelten ist, wird schon lange diskutiert und in Science-Fiction-Filmen von „Star Trek“ bis „Men in Black“ immer wieder neu visualisiert. Und sie hat den Komponisten Peter Eötvös zu einem Konzert für zwei Orgeln und Orchester inspiriert, betitelt mit „Multiversum“. Die Orgel für sich ist ja schon eine komplette eigene Klanggalaxie, sie wird hier verdoppelt und mit der Parallelwelt Orchester gekoppelt.

Seit August haben sich die Schüler der Bettinaschule, aktuell eine der beiden Spielzeitschulen des hr-Sinfonieorchesters, mit dem Werk „Multiversum“ von Peter Eötvös beschäftigt. „Dabei war es mir wichtig, das Thema möglichst ganzheitlich und vor allem über einen langen Zeitraum während des normalen Schulalltags zu behandeln“, erzählt der Musiklehrer Markus Desoi, „zuerst haben wir alle Gedanken zusammengetragen, die den Schülern zu dem Begriff kamen, danach konnten sie ein Multiversum bildlich, in Texten und Gedichten darstellen.“ Bei diesem Prozess entstanden drei verschiedene Gruppen, die erst am Ende das Ganze improvisatorisch in Musik umgesetzt haben. „So ist mit der Unterstützung des Schlagzeugers des hr-Sinfonieorchesters, Andreas Hepp, nun aus drei unterschiedlichen Universen ein Multiversum entstanden, das die Schüler drei Tage vor dem Konzertabend erstmals dem Komponisten Peter Eötvös präsentieren werden“, so Desoi weiter. Auf das Ergebnis darf man also gespannt sein!

Eine Multimedia-Dokumentation des Projekts präsentieren die Schüler in den Foyers der Alten Oper.

Junges Konzert
Max Reger – Mozartvariationen
Eigenkomposition „Multiversum“ von Schülern der Bettinaschule
Peter Eötvös – „Multiversum“
Iveta Apkalna, Orgel; László Fassang, Orgel; Peter Eötvös, Dirigent
Datum: Donnerstag, 7. Dezember, 19 Uhr
Ort: Alte Oper Frankfurt, Großer Saal
Karten: 17 Euro (Erwachsene nur in Begleitung eines Schülers/Studierenden/Auszubildenden) unter Telefon 069/155-2000 oder www.hr-ticketcenter.de 

Das hr-Sinfonieorchester hat im Social Web das Hashtag #hrSO.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:
www.hr-sinfonieorchester.de
www.youtube.com/hrsinfonieorchester
www.facebook.com/hrsinfonieorchester

Ende der weiteren Informationen
Isabel Schad
Isabel Schad Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferentin hr-Sinfonieorchester
Isabel Schad
Telefon
: +49 (0)69 155-6823
E-Mail: isabel.schad@hr.de