deep purple im hr1-studio 04 2017
Roger Clover, Marion Kuchenny und Ian Paice Bild © hr/Isabelle Dollinger

Wer beim Lebensstil von Rockbands an Sex and Drugs and Rock ‘n’ Roll denkt, liegt bei Deep Purple völlig falsch. „Bei uns heißt das Motto heute eher Socks, and Rugs and Rock ‘n’ Roll (Socken, Wolldecken und Rock ‘n’ Roll)“, erzählt Bassist Roger Glover im Interview mit hr1-Moderatorin Marion Kuchenny.

Download

Download

zum Download Foto: Deep Purple bei Marion Kuchenny

Ende des Downloads

Morgen erscheint ihr neues Album „inFinite“, und ab Mai sind die Musiker im Rahmen der „Long Goodbye Tour“ in Deutschland unterwegs. „Wir sind wirklich gut darin, wenn es darum geht, musikalische Ideen zu entwickeln und aufzunehmen, aber Albumtitel sind nicht unsere Stärke. Wir haben alle unterschiedliche Ideen, und am Ende haben wir gar nichts“, verrät Schlagzeuger Ian Paice. Ein Mitarbeiter der Plattenfirma hatte den zündenden Einfall. „Er fand, die beiden e im Logo von Deep Purple sehen aus wie das Zeichen für unendlich (∞) – infinite.“

Reichtum und Berühmtheit waren nicht das Ziel

Die Musiker sind schon unzählige Male nach der Geschichte hinter ihrem legendären Song „Smoke on the Water“ gefragt worden. „Ich habe immer noch Lust, die Geschichte zu erzählen, denn ich erzähle sie ja immer wieder jemand Neuem, und so wird es nicht langweilig“, sagt Roger Glover. Die fünf Rocker sind Musiker aus Leidenschaft. „Wir haben das, was wir tun, nicht gemacht, um berühmt oder reich zu werden. Wir waren einfach jung und hatten Spaß dran. Und wir hatten Talent“, so Ian Paice.

Lampenfieber hat bei Deep Purple keine Chance

„Ich habe mir nie Gedanken um Lampenfieber gemacht“, verrät Roger Glover,  und sein Bandkollege Ian Paice ergänzt: „Lampenfieber gibt es nicht. Wenn du an das glaubst, was du tust, und dabei glücklich bist, brauchst du keine Angst zu haben.“ Spaß an ihrer Arbeit haben die beiden sichtlich, und für Fans gibt es eine gute Nachricht. „So lange es geht, wollen wir auf der Bühne stehen“, betont Roger Glover.

Das komplette Interview sendet hr1 morgen zwischen 6 Uhr und 10 Uhr.

Mehr unter www.hr1.de.

Hartmut Hoefer
Hartmut Hoefer Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent
hessenschau und hr1
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de