Hans-Christian Ströbele
Hans-Christian Ströbele Bild © hr/Deutscher Bundestag/Achim Melde

Hans-Christian Ströbele ist einer der profiliertesten Grünen im Bundestag und geht demnächst in den Ruhestand. Sein Markenzeichen: ein roter Schal. „Ich habe fast immer noch ein Dutzend rote Schals in unterschiedlichem Rot, und einige sind auch schon von Motten befallen“, verrät der Politiker im hr1-Talk mit Moderator Uwe Berndt.

Download

Download

zum Download Hans-Christian Ströbele

Ende des Downloads

Ein Mangel an Schals herrscht aufgrund des Mottenbefalls allerdings nicht, denn Ströbele bekommt immer wieder neue geschenkt. „Ich habe auch grüne Schals geschenkt bekommen, die trage ich aber nicht, weil das Rot ja Symbol geworden ist.“

Seine Heimat, der Odenwald

Der Berliner Politiker fühlt sich mit dem Odenwald sehr verbunden. Er hat nach dem Krieg dort seine erste Schulzeit verlebt, denn seine Großeltern hatten dort ein Holzhäuschen. „Ich fahre fast jedes Jahr dorthin und verbringe dort einige Wochen. Der Odenwald ist eigentlich meine Heimat geblieben.“ Dann werkelt er an dem Häuschen und kocht sehr gerne Marmelade. „Ich sammele Brombeeren und hab früher 40 Pfund im Sommer eingemacht und die nach Berlin gefahren. Heute schaffe ich das nicht, ich fahre mit dem Zug, und da bleibt es vielleicht bei fünf oder zehn Pfund.“ Wirklich komfortabel sei das Häuschen nicht. „Es gibt keine richtige Toilette. Früher war die große Toilette der Wald, aber das haben wir inzwischen zivilisiert, und es gibt eine Campingtoilette.“

Gehstock ist auch auf dem Fahrrad dabei

Mit seinen 78 Jahren wollen seine Beine nicht mehr so richtig, und er braucht einen Stock zum Gehen. „Das ärgert und stört mich am Meisten“, sagt Ströbele. Es hindert ihn jedoch nicht daran, Fahrrad zu fahren. „Das glaubt immer keiner, ich habe mir am Gepäckträger eine Vorrichtung mit Gummibändern und einem Gürtel gemacht, und da schnalle ich den Stock dann drauf“, erzählt der Grünen-Politiker. Der Stock fällt zwar manchmal runter, „trotzdem bewege ich mich auf dem Fahrrad sogar sicherer als zu Fuß.“

Wie es wirklich war

Pläne für die Zeit nach der Bundestagswahl habe er auch schon. „Ich werde nicht im Sessel sitzen und Zigarre qualmen. Ich werde mich weiterhin politisch engagieren.“ In seinem Bundestagsbüro ist er schon am Aufräumen. „Ich ordne jetzt meine rund 600 Akten, nehme einen Großteil mit in mein Anwaltsbüro und werde zu bestimmten historischen Entwicklungen und Ereignissen aufschreiben, wie es wirklich war.“          

Weitere Informationen

Sendung und Podcast

Das ganze Gespräch mit Hans-Christian Ströbele und Moderator Uwe Berndt  sendet hr1 am Sonntag, 30. August, zwischen 10 Uhr und 12 Uhr. Im Anschluss gibt es die Sendung als Podcast auf www.hr1.de.

Ende der weiteren Informationen
Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO
Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferentin hr4
Isabelle Dollinger
Telefon: +49 (0)69 155-3558
E-Mail: isabelle.dollinger@hr.de