Udo Schenk sitzt im hr-Hörspielstudio vor dem Mikro und spricht seine Rolle als „Stadler“ in „Evangelium Pasolini“ ein
„Evangelium Pasolini“: Udo Schenk als „Stadler“ Bild © hr/Ben Knabe

Das von hr2-kultur gemeinsam mit dem Deutschlandfunk (DLF) produzierte Hörspiel „Evangelium Pasolini“ von Arnold Stadler und Oliver Sturm ist als eines von drei Hörspielen für den 66. Hörspielpreis der Kriegsblinden nominiert worden.

Download

Download

zum Download Foto: Udo Schenk

Ende des Downloads

Die Jury würdigt an dem Stück aus der großen Bibelreihe unter anderem die Aktualität: „Stadlers Deutung der Passion verschließt sich nicht vor den kriegspolitischen Hintergründen, die derzeit massenweise Menschen in die Flucht treiben.“ Außerdem lobt die Jury die künstlerische Umsetzung: „Stadler und Sturm haben sich einiges vorgenommen. Mehr als nur einiges ist ihnen gelungen.“ In hr2-kultur hatte das Hörspiel am 2. Oktober 2016 Premiere. Verantwortliche hr2-Redakteurin und Dramaturgin ist Ursula Ruppel. Die große Bibelreihe von hr2-kultur umfasstinsgesamt 21 Ursendungen, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.

Die Preisträger des 66. Hörspielpreis der Kriegsblinden werden am 9. Mai bekanntgegeben, verliehen werden die Auszeichnungen am 17. Mai im Deutschlandfunk in Köln. Auf www.filmstiftung.de/66-hoerspielpreis-der-kriegsblinden-die-nominierten stehen die Hörspiele und andere Materialien zur Verfügung. Der Hörspielpreis der Kriegsblinden wird seit 1952 jährlich an ein für einen deutschsprachigen Sender konzipiertes Original-Hörspiel verliehen, das in herausragender Weise die Möglichkeiten der Kunstform realisiert und erweitert.

Weitere Informationen

Internet

Siehe auch www.hr2-kultur.de und www.facebook.com/hr2kultur

Ende der weiteren Informationen

Pressereferentin hr2-kultur
Hanni Warnke
Telefon: +49 (0)69 155-4403
E-Mail: hanni.warnke@hr.de

Hanni Warnke
Hanni Warnke Bild © hr/Ben Knabe