Chris Pichler (li.) und Klaus Krückemeyer
Chris Pichler (li.) und Klaus Krückemeyer Bild © HR/Sven-Helge Czichy

Ein düsteres Haus in London. Das Ehepaar Jack und Bella Manningham ist vor Kurzem dort eingezogen, und schon bald passieren seltsame Dinge – so beginnt Patrick Hamiltons mehrfach verfilmter Kriminalfall „Gaslicht“ mit dem deutschen Titel „Das Haus der Lady Alquist“.

Download

Download

zum Download Chris Pichler (li.) und Klaus Krückemeyer.

Ende des Downloads

Beim hr2-RadioLiveTheater können die Besucher Bellas schrecklichen Alptraum live und aus sicherer Distanz erleben. Am Sonntag, 28. Januar, um 19 Uhr wird der Krimi-Klassiker aus dem Jahr 1938 als amüsantes Live-Hörspiel im Heimhof-Theater Burbach aufgeführt.

Im neuen Haus verschwinden Gegenstände und tauchen plötzlich wieder auf. Die Gasbeleuchtung flackert, und aus einem unbewohnten Stockwerk kommen merkwürdige Geräusche. Was steckt dahinter? Birgt das Haus ein düsteres Geheimnis, oder verliert Bella den Verstand? Da bietet ihr ein Fremder plötzlich seine Hilfe an. Wer ist dieser Mann? Was will er? Und wieder flackert das Gaslicht ...

Hörspiele live erleben und den Radiomachern über die Schultern schauen ist pures Vergnügen. Bei den Vorstellungen sind stets alle Sinne der Zuschauer gefragt. Die Darsteller lassen mit Musik, Geräuschen und Kostümen Unterhaltungsklassiker auf der Bühne lebendig werden.

Der hr-Radioreporter und Schauspieler Klaus Krückemeyer ist der Macher des hr2-RadioLiveTheaters, das eine stets wachsende Fangemeinde in die Säle lockt.

Weitere Informationen

Alle Infos

Datum: Sonntag, 28. Januar
Ort: Heimhof-Theater, Pommernstraße 21, 57299 Burbach
Beginn: 19 Uhr
Tickets: Geschäftsstelle Förderverein, Telefon: 02736/5096850, www.proticket.biz
Preise: VVK 16, AK 17 inklusive Gebühren
Weitere Infos: www.hr2-radiolivetheater.de und www.heimhoftheater.de

Ende der weiteren Informationen
Hanni Warnke
Hanni Warnke Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferentin hr2-kultur
Hanni Warnke
Telefon: +49 (0)69 155-4403
E-Mail: hanni.warnke@hr.de