Milky Chance
Milky Chance Bild © hr/Universal Music Group/Jeff Hahn

Mit „Stolen Dance“ gelang dem Musiker-Duo Milky Chance 2014 der Durchbruch. Es folgte eine mehrjährige Welttournee. Mit dem neuen Album „Blossom“ sind sie jetzt zurück. In der „Kate Menzyk Show“ in hr3 verriet Sänger Clemens Rehbein die interne Auftritts-Gage und mehr.

Download

Download

zum Download Foto: Milky Chance

Ende des Downloads

„Wir haben uns gerade eine feste Gage zurechtgelegt für die ganze Band. Jeder bekommt 500 Euro“, erzählt Clemens ganz offen im hr3-Interview. In ihrer Heimatstadt Kassel haben er und Philipp Dausch klare Lieblingsplätze zum Entspannen: „Wir sind meistens im Vorderen Westen, zum Beispiel am August-Bebel-Platz, zum Kaffeetrinken.“

Mit Fanbelagerungen in der Öffentlichkeit haben sie nicht zu kämpfen: „Es ist nicht so wie bei Justin Bieber, dass permanent eine Traube um einen herum ist“, so Philipp Dausch. „Wir sind eher unauffällige Typen ohne Glitzer-Glitzer und sehen relativ normal und langweilig aus. Wir stechen nicht aus der Masse“, erklärte Clemens Rehbein mit einem Augenzwinkern.

Dennoch gibt es Momente, die seien unpassend. „Dann drückst du mal den Nett-Sein–Knopf. Danach darfst du dann wieder genervt oder traurig sein.“ Auf die Frage, mit wem sie gern einmal zusammenspielen möchten, erklärte Clemens Rehbein: „Ich hätte mal Bock mit Ben Howard zu jammen.“

Die „Kate Menzyk Show“ ist montags bis freitags von 13.30 bis 17.30 Uhr zu hören.

Sebastian Huebl, Pressereferent
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr3 und YOU FM
Sebastian Hübl
Telefon: +49 (0)69 155-3789
E-Mail: sebastian.huebl@hr.de