Margit Sponheimer und Walter Flamme
"Dinner for One" auf Hessisch: Margit Sponheimer und Walter Flamme Bild © hr/Ben Knabe

The same procedure as every year? Nicht ganz! Der wohl berühmtesten Sketch der Fernsehgeschichte wird zu Silvester 2007 das erste Mal in der hessischen Version ausgestrahlt.

13. Januar 2007: Intendant im Amt bestätigt

Helmut Reitze
Wiedergewählt: Helmut Reitze Bild © hr/Andreas Frommknecht

Der hr-Rundfunkrat wählt den amtierenden Intendanten Helmut Reitze für weitere sieben Jahre an die Spitze des hr. Seine zweite Amtszeit beginnt am 13. Januar 2008.

22. Januar 2007: Preis für hr-Autorin

Pia Zimmermann, Redakteurin, Journalistin und Moderatorin bei hr-iNFO, erhält den Medien-Umweltpreis der Deutschen Umwelthilfe (DUH) in der Kategorie "Hörfunk".

27. Januar 2007: 30.000 Euro Preisgeld für "Hörbücher des Jahres 2006"

Die hr2-Hörbuchbestenliste, das Renommierprojekt des Hessischen Rundfunks in Sachen Hörbuchkritik, wird zehn Jahre alt. Aus Anlass des Geburtstags werden zum ersten Mal Geldpreise vergeben. Die Auszeichnung in der Kategorie "Erwachsenen-Hörbuch" geht an den Schriftsteller Ror Wolf für seine "Gesammelten Fußballhörspiele"; in der Kategorie "Bestes Kinder- und Jugendlichen-Hörbuch" wird die Produktion "Wie schön weiß ich bin" von Dolf Verroen prämiert. Die jeweils mit 15.000 Euro dotierten Preise werden im Rahmen des hr2-Hörfests in Wiesbaden verliehen.

1. März 2007: Alle hr-Hörfunkwellen weltweit zu empfangen

Ab sofort sind alle sechs Hörfunkwellen des hr als Livestream zu empfangen. Nach den Wellen hr3, YOU FM und hr-iNFO werden nun auch hr1, hr2-kultur und hr4 online angeboten. Die Hörer können zwischen den Formaten Windows-Media-Stream und mp3-Stream wählen; damit sind die Programme auf allen Internet-Computern problemlos zu empfangen, unabhängig von Betriebssystem oder Browser.

11. März 2007: hr-Fernsehjournalisten mit Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet

Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit ehrt die beiden Fernsehjournalisten Esther Schapira und Georg M. Hafner für ihre engagierte Berichterstattung über Themenkomplexe wie Rechtsextremismus, Antisemitismus oder den Nahost-Konflikt. In Reportagen und Dokumentarfilmen würden Schapira und Hafner immer wieder "die Geschichte hinter den Bildern" aufdecken, heißt es unter anderem in der Begründung der Jury.

19. März 2007: Neue Sendung und neue Stimme im Hörfunk

Gunnar Töpfer
Neuzugang bei hr3: Gunnar Töpfer Bild © hr/Ben Knabe

hr3, das Pop- und Rockradio des hr, startet die Sendung "hr3-aktuell". Am Mikrofon ist der neue Moderator Gunnar Töpfer. Motto der zweistündigen, jeweils von montags bis freitags ausgestrahlten Sendung: "Einfach besser informiert!"

31. März 2007: hr3@night in Frankfurt

Mehr als 15.000 Besucher feiern bis in die frühen Morgenstunden: Bei der dritten hr3@night treten an 20 Veranstaltungsorten rund 50 Bands, DJs und Comedians auf.

1. April 2007: Ein halbes Jahrhundert im Dienst der Region

Vor genau 50 Jahren, am 1. April 1957, nahm der hr seine werktägliche Regionalberichterstattung auf. Die gemeinsam mit dem Südwestfunk (SWF) und dem Süddeutschen Rundfunk (SDR) produzierte und im Ersten Deutschen Fernsehen ausgestrahlte "Abendschau" wurde montags bis samstags von 19 bis 19:30 Uhr gesendet. Erster hr-Beitrag war ein Film über Elendsquartiere von Ost-Flüchtlingen in Hessen. Vier Jahre später, am 1. Januar 1961, feierte die "Hessenschau" ihre Premiere, und der hr beendete die Kooperation mit SWF und SDR.

1. April 2007: Hessische Filmförderung unterstützt über 70 Projekte, Festivals und Veranstaltungen

Im Rahmen ihrer Frühjahrssitzungen vergeben die Jurys der Hessischen Filmförderung (HFF), der Filmförderung des Landes Hessen und der Filmförderung des Hessischen Rundfunks (HFF-hr), Fördermittel in Höhe von 804.700 Euro an 74 Projekte. Die Jury der Filmförderung des hr entscheiedet sich für 15 Projekte, denen sie insgesamt 305.200 Euro zuspricht. Darunter "Do you wanna bump?" - ein Film über die Popgruppe "Boney M.", die in den 70er Jahren von der hessischen Provinz aus ihren Siegeszug um die ganze Welt antrat, und "Mit harten Bandagen" - ein filmisches Porträt über die dreifache Boxweltmeisterin Regina Halmich.

11. April 2007: hr-Fernsehfilm im Ersten

Knapp 1,6 Millionen Zuschauer verfolgen die hr-Produktion "Die Sterneköchin". Manfred Stelzer inszenierte die hintersinnige Komödie nach der gleichnamigen Romanvorlage von Barbara Mettbach und dem Drehbuch von Doris J. Heinze.

26. April 2007: Girl's Day im hr

Bereits zum sechsten Mal findet der "Girl's Day" im hr statt: Mehr als hundert Schülerinnen der fünften bis zehnten Klasse lernen bei einem Schnuppertag im Funkhaus am Dornbusch, im Studio Kassel und im Studio Mittelhessen in Gießen vor allem technische Ausbildungsberufe kennen. hr-iNFO und YOU FM sind - in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Sozialministerium - Medienpartner der Aktion. Der "Girl's Day", der Mädchenzukunftstag, wird von Bund und Ländern gefördert.  

1. Mai 2007: Erstes hr-Studio mit bimedialer Produktion

Nach einer mehrwöchigen Probephase geht das Studio Wiesbaden mit digitaler Technik auf Sendung: Hörfunk und Fernsehen sind jetzt an die digitale Infrastruktur des Frankfurter Funkhauses angebunden. Darüber hinaus sind die Systeme untereinander vernetzt - damit verfügt das Landesstudio über die erste bimediale Produktionsmöglichkeit im hr.

6. Mai 2007: "Tag für die Literatur"

Am ersten hessischen "Tag für die Literatur" nehmen fast 20.000 Besucher an über 200 Veranstaltungen in 85 Städten und Gemeinden teil. Das landesweite Literaturfest ist eine Initiative der von hr2-kultur mitgetragenen Gemeinschaftsaktion "Literaturland Hessen". hr2-kultur sendet von 6 bis 24 Uhr Gespräche, Reportagen, Lesungen und Beiträge über einzelne Autoren.

11. bis 13. Mai 2007: Klangbiennale im hr

Das hr-Sinfonieorchester lädt erstmals zu einer Klangbiennale, einem Festival der Neuen Musik. Das Programm "Kraft-Werke" umfasst Sinfonie- und Kammerkonzerte, Solo-Performances zeitgenössischer Musiker, Workshops sowie eine von Studenten der Offenbacher Hochschule für Gestaltung initiierte Ausstellung mit Klanginstallationen.

17. Mai 2007: "Music Discovery Project": Klassik trifft Techno

Das erste "Music Discovery Project" des hr-Sinfonieorchesters vereint Klassik, Techno, House und Videokunst. Mit dabei: Die beiden DJs und Produzenten Tom Wax und Boris Alexander, die Videojockeys Andy Belau und Jonathan Kunz und das hr-Sinfonieorchester unter Leitung von Paavo Järvi. Basismaterial für diesen Remix der besonderen Art ist Antonín Dvoráks 9. Sinfonie.

22. Mai 2007: Zehn Jahre ARD-Aussprachedatenbank

Audiobeitrag
Dummy Audio

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Aussprache von "Dschalalabad" (Stadt in Kirgisistan)

Ende des Audiobeitrags

Die Aussprachedatenbank der ARD feiert zehnjähriges Jubiläum. Zunächst hr-intern für die Programmpräsentation entwickelt, wurde sie 1997 ARD-weit zugänglich gemacht; heute arbeiten neben der ARD auch die deutschsprachigen Programme in Österreich, der Schweiz und in Italien mit der Datenbank. Die Aussprachedatenbank enthält mehr als 170.000 Begriffe und wird laufend mit neuen Namen und Wörtern aktualisiert, die anschließend durch professionelle Sprecher vertont werden. Alle relevanten Namen finden sich mit entsprechender Ausspracheempfehlung, in internationaler Lautschrift und mit Audiofile im mp3-Format und sind rund um die Uhr online abrufbar.

Audiobeitrag
Dummy Audio

Sie können das Audio zur privaten Nutzung hier herunterladen oder im Systemplayer öffnen.

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Aussprache von "Tegucigalpa" (Hauptstadt von Honduras)

Ende des Audiobeitrags

31. Mai bis 10. Juni 2007: Volles Programm im "hr-Treff"

Mit über 100 Events ist der hr auch in diesem Jahr wieder der größte Veranstalter auf dem Hessentag: von der allabendlichen "hr3-Disco-Party" über die "Sterneküche für jeden Tag" und die "80er Jahre Kultnacht" bis zum großen Finale des Wettbewerbs "Dolles Dorf 2007" wird den Besucher jede Menge geboten.  

16. Juni bis 23. September 2007: documenta 12 - Kunst auf allen Kanälen

In zahlreichen Sendungen berichtet der hr - als offizieller Medienpartner der "documenta 12" - in hr2-kultur und im Fernsehen von der Kasseler Kunstschau. Darüber hinaus begleitet die Online-Redaktion des hr das Kunstereignis mit einem umfangreichen Special. Neben aktuellen Meldungen, Programmtipps, Künstlerporträts und einem Rundgang über das Ausstellungsgelände sind dort auch Informationen zu Anreise, Kosten und Unterkunft zu finden.  

19. Juni bis 24. Juli 2007: "Späte Aussicht" - hr-Produktion für die ARD

Unter dem Arbeitstitel "Späte Aussicht" dreht der Hessische Rundfunk in Frankfurt und Umgebung einen Fernsehfilm für "Das Erste". Unter der Regie von Sylvia Hoffman spielen unter anderem Herbert Knaup, Anna Maria Mühe, Rosemarie Fendel und Suzanne von Borsody. Das Drehbuch stammt von Ariela Bogenberger.  

23. Juni 2007: hr-Sinfonieorchester eröffnet Rheingau Musik Festival

Das Eröffnungskonzert des Rheingau Musik Festivals wird erstmals von Paavo Järvi, dem neuen Chefdirigenten des hr-Sinfonieorchesters, geleitet. hr2-kultur überträgt das Konzert live aus Kloster Eberbach, das hr-fernsehen sendet einen Tag später eine Aufzeichnung.

13. Juli 2007: hr-Jugendradio gewinnt begehrte Radiopreise

Rob Green
Moderator Rob Green Bild © hr/Sascha Rheker

Die Fachzeitschrift "RADIOJournal" zeichnet die hr-Jugendwelle YOU FM in den Kategorien "Nachrichten" (Teresa Jungwirth) und "Doppelmoderation" ("Roadshow" mit Rob Green und Daniel Hartwich) aus. Mit dem Rundfunkpreis - in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal vergeben - sollen herausragende Hörfunkleistungen gewürdigt werden.

21. bis 24. August 2007: hr-Bigband geht in die Schule

Unter der Leitung des Komponisten, Arrangeurs und Sopransaxofonisten Marko Lackner geht die hr-Bigband auf Schultour nach Reichelsheim, Fulda, Fritzlar und Alsfeld. Damit soll den Jugendlichen die Gelegenheit gegeben werden, Live-Musik aus nächster Nähe kennen zu lernen und Fragen an die Profimusiker zu richten. Moderiert wird die Veranstaltung, die sich gleichermaßen an Schüler und Lehrer richtet, von Musikjournalist Jürgen Schwab.

30. August 2007: ARD-Börsenmann Dieter Möller verabschiedet sich

Dieter Möller, neben Frank Lehmann einer der Gründerväter der ARD-Börsenberichterstattung, nimmt Abschied vom Börsenparkett und vom hr. Nach 17 Jahren an der Frankfurter Börse geht er in den Ruhestand.

Dieter Möller
Dieter Möller Bild © hr/Andreas Frommknecht

1. September 2007: Gabriele Holzner wird Leiterin "Aktuelles" beim hr-fernsehen

Gabriele Holzner, zuvor Leiterin der Nachrichtensendung "hessen aktuell", übernimmt die Abteilungsleitung "Aktuelles" und ist damit verantwortlich für die Sendungen "Hessenschau", "Maintower" und "hessen aktuell" sowie für den Bereich "ARD aktuell" und das Wetter. Sie tritt die Nachfolge von Michael Best an, der bereits ein halbes Jahr zuvor die Börsenberichterstattung von Frank Lehmann übernommen hat.

3. September 2007: Thorsten Peters neuer Fernseh-Chef im Studio Kassel

Thorsten Peters
Thorsten Peters Bild © hr/Sascha Rheker

Stabwechsel im Studio Kassel: Thorsten Peters übernimmt von Jörg Rheinländer die Verantwortung für die aktuelle Fernseh-Berichterstattung des hr aus Nordhessen. Jörg Rheinländer wechselt als Leiter der "Hessenschau" nach Frankfurt.

1. Oktober 2007: hr-Journalistinnen erhalten Hessischen Journalistenpreis

Für ihre Hörfunkporträts über Johann Christian Senckenberg, Wolf Schmidt und Ernst May - ausgestrahlt im Landesprogramm hr4 - zeichnet die Jury des Hessischen Journalistenpreises Radioreporterin Yvonne Koch aus. Der zweite Preis geht an Gabriele Bock für ein Porträt der Psychoanalytikerin Margarete Mitscherlich zu deren 90. Geburtstag, das im Juli im "Hessenjournal" zu sehen war. Der Hessische Journalistenpreis wird von der Sparda-Bank gestiftet und in Kooperation mit dem Deutschen Journalistenverband Hessen ausgelobt. Er ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

10. bis 14. Oktober 2007: Bücher, Preisträger und Literaten - der hr auf der Buchmesse

In zahlreichen Sondersendungen berichtet der Hessische Rundfunk in hr2-kultur, im hr-fernsehen, im Ersten und in Arte von der Frankfurter Buchmesse. Zudem bietet die hr-online-Redaktion ein umfangreiches Special sowie das komplette Programm rund um die weltgrößte Bücherschau. Im Sendesaal des Hessischen Rundfunks finden am 12. beziehungsweise am 13. Oktober die "ARD-Radionacht der Bücher" und die "hr2-Hörbuchnacht" statt.

12. Oktober 2007: Hessischer Fernsehpreis für Fritzi Haberlandt und Joachim Król

Videobeitrag

Video

zum Video Windland: Ausschnitt

Ende des Videobeitrags

Im Rahmen einer festlichen Gala in der Frankfurter Alten Oper übergibt Intendant Helmut Reitze die Darstellerpreise an Fritzi Haberlandt und Joachim Król, die für ihre schauspielerischen Leistungen in "Ein spätes Mädchen" beziehungsweise "Windland" ausgezeichnet wurden.

20. Oktober 2007: hr-Film mit "Prix Europa" ausgezeichnet

Videobeitrag

Video

zum Video Der Tag, als Theo van Gogh ermordet wurde: Ausschnitt

Ende des Videobeitrags

Die hr-Fernsehdokumentation "Der Tag, als Theo van Gogh ermordet wurde" aus der ARD-Reihe "Der Tag, als ..." gewinnt den diesjährigen "Prix Europa" in der Kategorie "TV Current Affairs". Die Autoren Esther Schapira und Kamil Taylan erzählen in ihrem Film die Geschichte um den Mord an dem niederländischen Filmemacher Theo van Gogh. Der "Prix Europa" ist der größte europäische Medienwettbewerb für Fernseh-, Radio- und Internetproduktionen.

25. bis 27. Oktober 2007: 38. Deutsches Jazzfestival Frankfurt - Klänge, Bilder, Projektionen

Kunstwerke in Sounds übersetzt, Stummfilm-Szenen, die musikalisch zum Leben erweckt werden, und Klangmalereien, die Videokünstler inspirieren: Beim "38. Deutschen Jazzfestival Frankfurt" werden die Kunstformen neu gemischt. Unter dem Titel "What You See Is What You Hear" gehen internationale Jazzgrößen im hr-Sendesaal zusammen mit der hr-Bigband auf visuell-musikalische Entdeckungsreisen.

1. November 2007: Neuer Moderator bei der "Hessenschau"

Andreas Hieke
Andreas Hieke Bild © hr/Ben Knabe

Andreas Hieke, der bereits seit 2001 die regionale Nachrichtensendung "hessen aktuell" moderiert, wird Nachfolger von Sascha Hingst, der zum Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) wechselt.

5. November 2007: hr-online mit "World Summit Award 2007" ausgezeichnet

Für das Internet-Special "Das Ende des Schweigens" (Autoren: Thomas Schernbeck und Volker Denkel) zum Frankfurter Auschwitzprozess gewinnt die hr-online-Redaktion den "World Summit Award 2007" in der Kategorie "E-Kultur". Der von UNESCO und UNIDO getragene Preis gilt als die weltweit bedeutendste Internet-Auszeichnung.

11. November 2007: Kinder-Radiotag bei hr2-kultur

hr2-kultur lädt zum Kinder-Radiotag ins Funkhaus am Dornbusch ein: Das sechsstündige Radioprogramm für junge und ältere Hörer untersucht in Reportagen, Gesprächen, Beiträgen, Hörspielen und Collagen das Phänomen "Mensch". Kinder können live per Telefon mitmachen, bei Quizfragen mitraten oder ihre Meinung sagen. Den Kinder-Radiotag gibt es bereits seit 1994.

4. Dezember 2007: 40 Jahre "titel, thesen, temperamente"

Vor 40 Jahren wurde "titel, thesen, temperamente" ("ttt") zum ersten Mal ausgestrahlt, und der hr brachte so das erste Kulturmagazin ins ARD-Gemeinschaftsprogramm. Seit Mai 2006 senden auch die anderen ARD-Anstalten ihre Kulturmagazine im "Ersten" unter dem Titel "ttt". Eine weitere Neuerung: Im 39. Jahr seines Bestehens wurde "titel, thesen, temperamente" erstmals moderiert. Die erste Sendung unter dem gemeinsamen "ttt"-Logo präsentierte Caren Miosga.

12. Dezember 2007: 1000. Hörclub gegründet

Im Mehrgenerationenhaus Offenbach wird der 1000. Hörclub in Deutschland aus der Taufe gehoben. Hier treffen sich Schulkinder im Grundschulalter einmal pro Woche, um Geschichten zu lauschen, sich gegenseitig zuzuhören und über das Gehörte zu sprechen. Die Idee zu den Hörclubs stammt von der "Stiftung Zuhören", die im Jahr 2002 auf Anregung des hr von öffentlich-rechtlichen und privaten Medienanstalten gegründet wurde.

14. Dezember 2007: hr-Rundfunkrat stimmt Haushaltsplan zu

Der Rundfunkrat des Hessischen Rundfunks genehmigt den Haushaltsplan des Senders für das Jahr 2008. Die Planung für den Haushalt 2008 umfasst Erträge von 472 Millionen Euro und Aufwendungen von 477 Millionen Euro. Der ausgewiesene Fehlbetrag von fünf Millionen Euro wird aus dem Eigenkapital gedeckt - nachdem die Sparmaßnahmen der vergangenen drei Jahre insgesamt 34 Millionen Euro Überschüsse erbracht haben.

21. Dezember 2007: Große Stars und stille Helden - "Helden des Alltags"

Das hr-fernsehen überträgt die große Abschlussgala zur hr-Aktion "Helden des Alltags" live aus dem Wiesbadener Kurhaus. Neben der Preisverleihung gibt es ein Showprogramm, unter anderem treten die Sängerin und Schauspielerin Yvonne Catterfeld, die Swing-Legenden Max Greger, Hugo Strasser und Paul Kuhn und der Jazz-Trompeter Till Brönner auf. Die eigentlichen Stars sind jedoch die "Helden des Alltags": 25 stille Helden, die richtig gehandelt haben, nicht gezögert haben, für andere da zu sein. In den Wochen vor der Gala konnten die Hessen im Internet "ihren" Helden wählen.  

31. Dezember 2007: "Dinner for One" auf Hessisch

Zu Silvester zeigt das hr-fernsehen das vom Hessischen Rundfunk neu produzierte "Dinner for One" mit Margit Sponheimer als Fräulein Sophie und Walter Flamme als Butler Johann. Regisseur Wolfgang Kaus hat den wohl berühmtesten Sketch der Fernsehgeschichte ins Hessische übertragen. Die Einführung spricht Ex-Börsenbabbler Frank Lehmann.