Nina Kunzendorf und Joachim Król
Nina Kunzendorf und Joachim Król Bild © hr/Johannes Krieg

Durchschnittlich 8,71 Millionen Zuschauer verfolgen am 8. Mai 2011 den ersten Fall von Nina Kunzendorf und Joachim Król alias Conny Mey und Frank Steier und machen den hr-"Tatort" "Eine bessere Welt" damit zum Tagessieger.

2. Januar 2011: Die "Hessenschau" wird 50

Videobeitrag

Video

zum Video Aufmarsch der närrischen Garde

Ende des Videobeitrags

Die erste Ausgabe der hr-Nachrichtensendung wurde am 2. Januar 1961 gesendet – damals noch unmoderiert und in Schwarzweiß. Zu sehen waren ein Bericht über den Aufmarsch der Frankfurter Karnevalisten auf dem Römerberg sowie Beiträge über Eiskunstlauf, historische Glückwunschkarten und den 75. Geburtstag eines ehemaligen hessischen Ministers. Im April 1986 wechselte die "Hessenschau", die davor als Teil des ARD-Vorabendprogramms gesendet wurde, vom Ersten ins dritte Programm. Heute ist die "Hessenschau", die seit 1997 täglich um 19.30 Uhr ausgestrahlt wird, die erfolgreichste und populärste Sendung im hr-fernsehen.

2. bis 6. Februar 2011: Die Kunst des Hörens – das "hr2-Hörfest" in Wiesbaden

"Ohren auf" in Wiesbaden: Bereits zum zehnten Mal laden hr2-kultur und das Kulturamt Wiesbaden in die "Welthauptstadt des Hörens" ein. Das fünftägige Festival bietet jede Menge Gelegenheiten zum Hinhören, darunter das "Labyrinth des Hörens", die "Hörfest-Filmnacht", Lesungen von Sophie Rois und Katharina Thalbach und den ersten hessischen "ARD Radio Tatort" "Krim-Krieg in Wiesbaden". Krönender Abschluss ist die Kinder-Hörgala, in deren Rahmen das Kinder-Hörbuch "Kuckuck, Krake, Kakerlake" von Bibi Dumon Tak mit dem "Hörbuch-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden" geehrt wird.

4. und 5. Februar 2011: "2raumwohnung" beim "Music Discovery Project"

Unter der Leitung des amerikanischen Dirigenten Steven Sloane kommt es zu einer musikalischen Begegnung der besonderen Art: Das hr-Sinfonieorchester trifft auf "2raumwohnung", Gustav Mahlers 5. Sinfonie auf die Songwelt von Inga Humpe und Tommi Eckart. Für das "grenzüberschreitende Musikerlebnis" hat Moritz Eggert, der auch als Keyboarder und Pianist mitwirkt, im Vorfeld Orchester-Remixe und neue Songs komponiert. Präsentiert wurde das "Music Discovery Project", das in diesem Jahr bereits zum fünften Mal stattfand, von YOU FM, dem Jugendsender des Hessischen Rundfunks.

21. Februar 2011: 15 Jahre "Hessenreporter"

Der "Hessenreporter" feiert fünfzehnjähriges Jubliäum: Am 21. Februar 1996 ging die Reportage-Reihe auf Sendung – mit "Sonne nur sonntags", einem Beitrag über die B-Ebene unter dem Frankfurter Hauptbahnhof. Seither sind die inzwischen mehrfach ausgezeichneten "Hessenreporter" im ganzen Land unterwegs und berichten über die unterschiedlichsten Lebens- und Arbeitsbereiche der Hessen. Die Sendung "Hessenreporter" läuft sonntags um 18.30 Uhr und dienstags um 15 Uhr im hr-fernsehen.  

28. Februar 2011: Kristin Gesang wird neue "Hessenschau"-Moderatorin

Andreas Hieke, Constanze Angermann, Kristin Gesang und Holger Weinert
Das Moderatoren-Team: Andreas Hieke, Constanze Angermann, Kristin Gesang und Holger Weinert (von links) Bild © hr/Ben Knabe

Kristin Gesang verstärkt von Februar an das Moderationsteam der "Hessenschau" im hr-fernsehen. Für die "Hessenschau"-Zuschauer ist Gesang keine Unbekannte: Bislang stand sie an der anderen Seites des Moderationstisches und präsentierte den Nachrichtenblock. Ihre Nachfolgerin bei "Hessenschau kompakt" wird Sarah Dippel.

16. März 2011: hr erhält "Ausbildungszertifikat" der Agentur für Arbeit

Mit der Verleihung einer entsprechenden Urkunde zertifiziert die Arbeitsagentur Frankfurt den Hessischen Rundfunk als Unternehmen, das sich vorbildlich in der Ausbildungsarbeit engagiert. Im Februar wurde der hr bereits für seine Leistungen im "Frankfurter Hauptschulprojekt" ausgezeichnet. Der Hessische Rundfunk bietet insgesamt 22 Ausbildungsgänge an, die sich an Haupt- und Realschüler sowie Abiturienten richten; im Rahmen der Volontariate können auch Akademiker das hr-Ausbildungsangebot wahrnehmen.

2. April 2011: hr-iNFO mit neuem Nachtprogramm

Seit April sendet hr-iNFO, das Informationsradio des Hessischen Rundfunks, die "ARD-Info-Nacht", die neue gemeinsame Nachtversorgung von sechs ARD-Infokanälen mit halbstündlichen Nachrichten, Berichten und Reportagen zum aktuellen Geschehen sowie Sport-, Wetter- und Verkehrsinformationen. Das live moderierte, musik- und werbefreie Informationsprogramm ist immer von 0 bis 6 Uhr zu hören. Jeweils im ersten und dritten Viertel einer jeden Nachtstunde sendet hr-iNFO das gemeinsame ARD-Mantelprogramm, in der zweiten und vierten Viertelstunde berichtet hr-iNFO über den "Tag in Hessen" und bringt eigene Spezialsendungen wie "Umwelt und Entwicklung", "Kulturlust" oder "Im Gespräch".

6. April 2011: hr-Fernsehfilm im Ersten

Im Rahmen der Reihe "FilmMittwoch im Ersten" zeigt der hr "Lisas Fluch", ein spannendes Thriller-Drama um übersinnliche Kräfte und seelische Abgründe. Die Hauptrollen spielen Lavinia Wilson, Anatole Taubman, Ken Duken und Pheline Roggan; Regie führte Petra K. Wagner, die auch das Drehbuch schrieb.

9. April 2011: hr3@night

Zum siebten Mal in Folge verwandelt hr3, die Pop- und Rockwelle des Hessischen Rundfunks, die Frankfurter Innenstadt in eine gigantische Party- und Kulturmeile: An 22 Veranstaltungsorten begeistern über 50 Bands, Comedians und DJs bis 4 Uhr morgens rund 18.000 Besucher.

23. April 2011: "Service: garten" startet

Noch mehr Service im hr-fernsehen: Mit "Service: garten" erweitert der Hessische Rundfunk sein Angebot an Ratgeber-Sendungen. Moderiert wird das 45-minütige Magazin rund ums Gärtnern im wöchentlichen Wechsel von Anne Brüning und Mathias Münch.

7. Mai 2011: Bensheim und Marburg gewinnen beim Schulorchester-Wettbewerb

Schulorchesterwettbewerb 2011
Schulorchester im hr-Sendesaal Bild © hr

Beim "1. Hessischen Schulorchester-Wettbewerb" – ausgerichtet vom hr-Sinfonieorchester und dem "Lions Club Frankfurt-Paulskirche" – schaffen es gleich zwei Schulorchester auf den ersten Platz: die Orchester des Gymnasiums Philippinum Marburg und des Alten Kurfürstlichen Gymnasiums Bensheim. Auf den zweiten Platz kommt die Edertalschule Frankenberg. Für die Teilnahme am Wettbewerb hatten sich insgesamt zwölf Schulorchester aus ganz Hessen beworben.  

8. Mai 2011: Traumquote für das neue Frankfurter "Tatort"-Team

Durchschnittlich 8,71 Millionen Zuschauer (27,5 Prozent Marktanteil) verfolgen den ersten Fall von Nina Kunzendorf und Joachim Król alias Conny Mey und Frank Steier und machen den hr-"Tatort" "Eine bessere Welt" damit zum Tagessieger. Das mörderische Katz-und-Maus-Spiel von Lars Kraume, der auch Regie führte, lief als 800. Folge der erfolgreichen ARD-Krimireihe.  

14. und 15. Mai 2011: Premiere für das "KRIMI:DE"-Team aus Frankfurt

Szenenfoto aus "Der Zeuge"
Szenenfoto aus "Der Zeuge" Bild © hr/Jacqueline Krause-Burberg

Erstmals zeigt der Kinderkanal von ARD und ZDF, KI.KA, im Rahmen der Kinderkrimiserie "KRIMI.DE" zwei Fälle aus Frankfurt – bislang wurde nur in Leipzig, Jena, Erfurt, Hamburg und Stuttgart ermittelt. Zum Einstieg sieht sich das Frankfurter Team Ronja, JayJay und Alex mit gleich zwei spannenden Fällen konfrontiert: In "Eigentor" geht es um Erpressung und Manipulation, in "Der Zeuge" beobachtet JayJay einen Überfall und gerät in einen Gewissenskonflikt, weil ihm der Mut fehlt, rechtzeitig einzugreifen.

29. Mai 2011: "Tag für die Literatur"

Über 20.000 Interessierte besuchen den dritten hessenweiten "Tag für die Literatur": Mehr als 60 hessische Städte und Gemeinden hatten zu Lesungen, Ausstellungen, literarischen Spaziergängen, Schreibwettbewerben und Kunstaktionen geladen, zahlreiche Bibliotheken und Archive zeigen ihre Kostbarkeiten und gewähren einen Blick hinter die Kulissen. Das "Literaturland Hessen" mit dem alle zwei Jahre stattfindenden "Tag für die Literatur" ist ein Gemeinschaftsprojekt von hr2-kultur, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Hessischen Literaturrat.

31. Mai 2011: "Hörspielpreis der Kriegsblinden" für "Schicksal, Hauptsache Schicksal"

Das von hr2-kultur im Dezember 2010 urgesendete Hörspiel "Schicksal, Hauptsache Schicksal" von Robert Schoen wird mit dem "Hörspielpreis der Kriegsblinden" ausgezeichnet. Die Jury würdigt das Stück nach Motiven aus Joseph Roths Roman "Legende vom heiligen Trinker" als "höchst kunstvolle Inszenierung mit großer Authentizität". hr2-kultur hat das Hörspiel zusammen mit Robert Schoen produziert, der auch Regie führte; verantwortlicher hr-Redakteur war Peter Liermann.

3. Juni 2011: "Der Tag" wird Fünfzehn

Mit "Das Leben in den Städten“ – so der Titel der ersten Sendung – begann am 3. Juni 1996 die Erfolgsgeschichte eines außergewöhnlichen Radioformats: Die montags bis freitags von 18.05 bis 19 Uhr in hr2-kultur live ausgestrahlte Sendung beschäftigt sich mit jeweils einem aktuellen Politik-, Kultur- oder Wirtschaftsthema, das aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wird. Für eine möglichst vielfältige Sicht auf ein Thema, arbeitet "Der Tag" mit ganz unterschiedlichen Textformen – von Interviews, Reportagen und Kommentaren bis zu Glossen, Gedichten und Sketchen.

8. Juni 2011: hr-Fantasy-Komödie "Nina sieht es" im Ersten

Stephan Kampwirth und Mina Tander
Stephan Kampwirth und Mina Tander in "Nina sieht es" Bild © hr/Bettina Müller

Nina hat hellseherische Fähigkeiten. Als Kind hat sie den tödlichen Unfall ihrer Eltern vorausgesehen, konnte ihn aber nicht verhindern. Seitdem quälen sie immer wieder Visionen von schrecklichen Ereignissen in der Zukunft, die dann auch tatsächlich eintreten. Während andere Menschen ihre visionäre Veranlagung als große Begabung bewundern und alles daran setzen, diese Fähigkeit zu erwerben, will Nina sie einfach nur loswerden. Auf ihrer Suche nach Hilfe stößt Nina auf Max, der eine Praxis für Anomalistik betreibt. Das Drehbuch zu "Nina sieht es" schrieb Rolf Silber, der auch Regie führte.

10. bis 19. Juni 2011: Hessentag in Oberursel

YOU FM Night 2011
YOU FM Night 2011 mit "Wir sind Helden" Bild © hr/Jens Naumann

Besucherrekord beim "Tag der Hessen": knapp 1,4 Millionen Menschen kommen zum 51. Hessentag nach Oberursel. Die rund 70 Veranstaltungen des Hessischen Rundfunks wie das "Apfelweinfest", "Alle Wetter!", die "Hessenschau“, die "YOU FM NIGHT" oder "hr3-Open-Air" besuchen insgesamt etwa 190.000 Gäste. "Dolles Dorf 2011" wird Cleeberg, das sich im Finale den Sieg gegen Gadernheim, Illnhausen und Jeßberg erkämpft.

18. Juni 2011: Schlagerwoodstock in Willingen

Stefan Verhasselt (WDR4) und Britta Lohmann (hr4)
Stefan Verhasselt (WDR4) und Britta Lohmann (hr4) Bild © hr/Norbert Klöppel

Knapp 30.000 Besucher kommen zum „Sauerland-Open-Air“ von hr4 und WDR4, um die Top-Stars des deutschen Schlagers live zu erleben; mit dabei sind unter anderem Helene Fischer, DJ Ötzi, Semino Rossi, Karel Gott, Brings, Nicole, Jürgen Drews, Claudia Jung, Andreas Martin, Olaf Henning, Andrea Jürgens, Michael Wendler und Isabel Varell.

20. August 2011: Azubi-Info-Tag im Hessischen Rundfunk

"Talente gesucht!" – unter diesem Motto lädt der hr zum ersten Azubi-Info-Tag ins Funkhaus am Dornbusch. Rund 1.600 Schüler, Eltern und andere Interessierte informieren sich über die vielfältigen Ausbildungsangebote des hr. Neben Führungen zu den Ausbildungs- und Produktionsstätten haben die Jugendlichen die Möglichkeit, mit hr-Azubis und deren Ausbildern zu sprechen, eigene Bewerbungsunterlagen begutachten zu lassen sowie an einem Bewerbungstraining teilzunehmen.

1. September 2011: Neue Programmchefs bei hr1 und YOU FM

Als Nachfolger von Andreas Weber, der zum Deutschlandradio wechselt, wird Martin Lauer neuer hr1-Programmchef. Lauer, seit 1988 beim hr, war zuletzt Ressortleiter des hr-iNFO-Programm-Managements. Jan Vorderwülbecke, seit 2006 Ressortleiter des YOU FM-Wortprogramms, wird Programmchef des hr-Jugendradios. Der bisherige YOU FM-Chef Jan Weyrauch wechselt zu Radio Bremen.

5. September 2011: Neu im hr-fernsehen: "Service: Zuhause"

Wie möbelt man einen alten Stuhl vom Dachboden zu einem Glanzstück auf? Mit welchem Pinsel streicht man was? Und wie wird der Garten winterfest? Derlei Fragen beantwortet das neue Magazin "Service: Zuhause", das die Ratgebersendung "Service: Familie" ersetzt. Moderatoren sind Anne Brüning und Mathias Münch, die seit September 2005 in wöchentlichem Wechsel durch die Service-Sendungen des hr-fernsehens führen.

17. September 2011: "NACHTmittag der Kammermusik" – 10 Jahre Kammerkonzerte im hr

Mit einem Konzert-Marathon feiern die Musiker des hr-Sinfonieorchesters das zehnjährige Bestehen der von Orchestermitglied Peter Zelienka betreuten Kammermusikreihe: Das knapp neunstündige Jubiläumskonzert umfasst 21 Programmpunkte – von der Ouvertüre zu Mozarts "Zauberflöte" und Ausschnitten aus der "Histoire de Tango" von Astor Piazzola bis zu Arrangements aus James-Bond-Filmen und dem Violinsolo aus "Schindlers Liste".

1. Oktober 2011: Neuer hr-Korrespondent in Bensheim

Thomas Kurella
Thomas Kurella Bild © privat

Thomas Kurella wird hr-Regionalkorrespondent in Bensheim. Der 46-Jährige berichtet für den Hessischen Rundfunk aus dem Landkreis Bergstraße. Bereits während seines Studiums begann Kurella journalistisch zu arbeiten, schrieb für Tageszeitungen und war Hörfunk-Journalist beim SWR in Tübingen und beim "Neckar Alb Radio Reutlingen". Darüber hinaus arbeitete er als Co-Autor für verschiedene ARD-Sendereihen und ist Autor und Regisseur von Wirtschaftsfilmen.

1. Oktober 2011: Jubiläums-Ziehung in Frankfurt

Live aus Europas höchstgelegenem Fernsehstudio im 53. Stockwerk des Frankfurter Main Towers überträgt der Hessische Rundfunk die 5.000. Ziehung der Lottozahlen; durch die Sendung führt Glücksfee Franziska Reichenbacher, die die "Ziehung der Lottozahlen" seit 1998 moderiert. Seit der ersten Ziehung – am 9. Oktober 1955 in Hamburg – wurden Gewinne von rund 76 Milliarden Euro ausgeschüttet, über 4.700 Tipper wurden Lotto-Millionäre.

2. Oktober 2011: "Druckfrisch" ausgezeichnet

In der Kategorie "Besondere Leistung Information" werden Andreas Ammer (Regie) und Denis Scheck (Moderation) für das Konzept und die Moderation von "Druckfrisch – Neue Bücher mit Denis Scheck" mit dem "Deutschen Fernsehpreis" ausgezeichnet. "Druckfrisch", seit Februar 2003 auf Sendung, ist eine Gemeinschaftsproduktion von BR, hr, NDR und WDR.

6. Oktober 2011: 25 Jahre hr4

Bildergalerie
Bildergalerie 25 Jahre hr4

Bildergalerie

zur Bildergalerie hr4 im Plakat

Ende der Bildergalerie

Vor genau 25 Jahren ging hr4 auf Sendung. Von Beginn an erwies sich das vierte Hörfunkprogramm des Hessischen Rundfunks mit seiner Mischung aus "rock-freier" Unterhaltungsmusik, Regionalsendungen, Nachrichten und Verkehrshinweisen als Publikumsrenner: Mit durchschnittlich über 350.000 Hörern pro Stunde gehört hr4 zu den beliebtesten Radioprogrammen in Hessen.

7. Oktober 2011: hr zeigt Heimatthriller im Ersten

Hilmi Sözer
Hilmi Sözer in "Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze" Bild © hr/Johannes Krieg

Der Heimatthriller "Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze" (Buch und Regie: Stefan Kornatz) wird im Ersten ausgestrahlt. Der Film erzählt die Geschichte eines biederen Finanzbeamten, der wider Willen in kriminelle Machenschaften verwickelt wird. Neben Hilmi Sözer in der Hauptrolle spielen unter anderem Maren Eggert, Hans-Jochen Wagner und Alexander Held.

12. – 16. Oktober 2011: Von Boulevard bis Hochkultur – mobil zu den Highlights der Buchmesse

Im Rahmen eines umfassenden Online-Specials zur Frankfurter Buchmesse bietet die Online-Redaktion des hr einen Service der besonderen Art: eine mobile Messetour für Smartphones und Tablet-Computer. Um dem Messebesucher die Auswahl der Termine zu erleichtern, wurden für alle Messetage Veranstaltungstipps ausgewählt und zu einer Tour verbunden. Zusätzlich können zu den jeweiligen Autoren, Büchern und Verlagen Hintergrundinfos, Rezensionen, Biografien, Fotos sowie Audio- beziehungsweise Videobeiträge abgerufen werden.

27. bis 30. Oktober 2011: 42. Deutsches Jazzfestival Frankfurt

Archie Shepp
Saxofonist Archie Shepp Bild © hr/Sascha Rheker

Das 50-jährige Jubiläum des Plattenlabels "Impulse!" bildet den thematischen Rahmen des Jazzfestivals 2011. Im Mittelpunkt des Festivals stehen Aktualisierungen legendärerer Produktionen des "Impulse!"-Labels mit seinem wegweisendem Künstler John Coltrane. Zu den teilnehmenden Musikern gehören unter anderem Rolf und Joachim Kühn, der schwedische Saxofonist Jonas Kullhammar sowie der US-amerikanische Saxofonist Archie Shepp.

12. November 2011: "ARD Online Award" für hr-Hörspielproduktion

Im Rahmen der Preisverleihung der "ARD Hörspieltage" (9.-13. November 2011 in Karlsruhe) erhält Sabine Worthmann den "ARD Online Award" für ihr Werk "Das Rätsel der Qualia". Zur Wahl standen die gleichen zehn Produktionen, die auch für den "Deutschen Hörspielpreis der ARD" nominiert waren. Beim "ARD Online Award" entscheiden jedoch nicht die Mitglieder der Fachjury über den Gewinner oder die Gewinnerin, sondern die Nutzer – online per Mausklick. "Das Rätsel der Qualia" wurde im Juni 2011 in hr2-kultur urgesendet.

25. bis 27. November 2011: Neues Musikfestival im hr

cresc… Biennale für Moderne Musik"
Stockhausens "Gruppen" in der Böllenfalltorhalle Darmstadt mit dem hr-Sinfonieorchester und dem Ensemble Modern Bild © hr/Tibor-Florestan Pluto

Voller Erfolg für die erste Ausgabe des von "Ensemble Modern" und hr-Sinfonieorchester veranstalteten Musikfestivals "cresc… Biennale für Moderne Musik": 3.500 Gäste besuchen die acht Konzerte – Schlüsselwerke zeitgenössischer Musik sowie Uraufführungen jüngerer Komponisten – an den verschiedenen Spielstätten in Frankfurt und Darmstadt. Ergänzt wird das unter dem Motto "Musik und Raum" stehende Festival durch ein begleitendes Symposium, Konzerteinführungen und eine Ausstellung über den griechischen Komponisten und Architekten Iannis Xenakis (1922-2001).  

1. Dezember 2011: Digitalradio in Hessen startet

Ab sofort strahlt der hr seine sechs Hörfunkwellen im Rhein-Main-Gebiet auch digital über DABplus aus; über die gewohnten UKW-Frequenzen sind die hr-Radioprogramme jedoch auch weiterhin in analoger Form zu hören. Neben einer verbesserten Audioqualität bietet die Ausstrahlung von DABplus die Möglichkeit, programmbegleitende Informationen (beispielsweise Texte oder Fotos) zu übermitteln.  

7. Dezember 2011: Neuer Polittalk aus Wiesbaden

Thomas Kreutzmann
Thomas Kreutzmann Bild © hr/Ben Knabe

Im hr-fernsehen startet "Schlossplatz 1 – Hessische Spitzenpolitiker im Gespräch". Gesendet wird das neue Gesprächsformat aus dem Hessischen Landtag in Wiesbaden, Moderator ist Thomas Kreutzmann. In der Auftaktausgabe diskutiert er mit seinen Gästen über das Thema "Innere Un-Sicherheit? – Opposition contra Regierung bei Polizei und Verfassungsschutz". "Schlossplatz 1" teilt sich den Sendeplatz am Mittwochabend um 21.45 Uhr mit der bereits Anfang November gestarteten Sendung "Meinungsmacher", durch die abwechselnd Bascha Mika, Hugo Müller-Vogg und Roland Tichy führen.

11. Dezember 2011: Letztes "Heimspiel!" für Werner Damm

Werner Damm
Werner Damm Bild © hr/Andreas Frommknecht

Werner Damm moderiert seine letzte Sendung für den Hessischen Rundfunk und geht zum Jahresende in den Ruhestand. Der studierte Sportwissenschaftler und begeisterte Leichtathlet arbeitete seit 1976 als Sportreporter und -redakteur für das hr-fernsehen und Das Erste. Im hr-fernsehen moderierte Damm zahlreiche Sendungen, etwa den "Sportkalender", "Sport am Samstag" oder zuletzt das "Heimspiel!". Darüber hinaus berichtete er seit 1984 für die ARD von allen Olympischen Sommer- und Winterspielen.