hr-Journal November/Dezember 2017: Cover
Bild © hr/Ben Knabe

Normalerweise stellt Philipp Engel die Fragen – jetzt muss er sich ausnahmsweise selbst den Fragen stellen. Der Moderator der Sendung "Engel fragt" spricht im Interview über das Thema Freundschaft und über gute Fragen. Außerdem: Drei hr-Moderatoren geben Tipps, wie ein gutes Interview zustande kommt. Und: "Alles ist möglich?!" – das neue Funkkolleg von hr-iNFO zu Biologie und Ethik.

"Leidenschaftliches Zuhören" gibt Philip Engel als eine seiner Stärken an. Eine Fähigkeit, die er als Moderator der Sendung "Engel fragt" unbedingt braucht. "Was ist ein guter Freund?" ist ein Thema seiner Sendung. Er selbst sagt, "dass man mindestens einen sehr, sehr guten Freund" braucht. Außerdem erklärt Engel im Interview, wieso fremde Menschen mit ihm über sehr persönliche Erfahrungen und Ansichten sprechen.

Das Interview ist eine der intensivsten und auch schwierigsten Disziplinen für Moderatoren. Es ist eine Kunst, aber auch hier muss das Handwerk gelernt sein. Das zumindest sagen die Moderatoren Werner Schlierike, Bärbel Schäfer und Uwe Berndt. Die drei professionellen "Fragesteller" des hr verraten, wie Interviews geführt werden sollten.

Außerdem: Wie weit darf Forschung gehen? Das Funkolleg des hr-iNFO zeigt, was Wissenschaftler mittlerweile können. Da stellen sich natürlich Fragen der Ethik: Pflanzen nach Maß, Tiere nach Maß und bald auch Menschen nach Maß? Es werden Labore besucht und bioethische Debatten erklärt – das lädt ein, mitzudenken und mitzudiskutieren.

Weitere Themen: Das "Hessenquiz" im Klassenzimmer, "Heimatkunde Witzenhausen" mit Tipps der Regionalreporterin sowie die große hr-Dokumentation "Heiligabend in Hessen". Zehn Männer und Frauen wurden an Weihnachten bei ihrer Arbeit begleitet – 24. Dezember im hr-fernsehen. Außerdem: "Sieben Sünden beim Eiskratzen" und die Highlights aus Radio, TV und Online. In der Kolumne "Zugabe" von hr1-Kirchenredakteur Klaus Hofmeister geht es um die Dankbarkeit. Der hr-Veranstaltungskalender "Live Dabei" gibt eine Übersicht über die Monate November/Dezember.

Die Zeitung des Hessischen Rundfunks ist gratis in ganz Hessen in allen Lotto-Verkaufsstellen und bei Sparkassen erhältlich. Außerdem gibt es sie im Funkhaus in Frankfurt, im hr-Studio in Kassel und bei hr-Veranstaltungen. Die aktuelle Ausgabe steht – verkleinert auf DIN A4-Format – auch als Download bereit (ohne Gewinnspiele).

Weitere Informationen

Ausgabe Januar/Februar

Das nächste hr-Journal (Ausgabe Januar/Februar) erscheint am 19. Dezember.

Ende der weiteren Informationen