Dr. Heinz-Dieter Sommer, Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks
Dr. Heinz-Dieter Sommer, Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks Bild © hr/Katrin Denkewitz

Sechs Radioprogramme für Hessen, Korrespondenten in den Regionen und weltweit, das hr-Sinfonieorchester, die hr-Bigband und vielfältige Veranstaltungen – die Hörfunkdirektion unter Leitung von Dr. Heinz-Dieter Sommer verantwortet das gesamte hr-Radioprogramm und trägt zum Kulturleben bei.

Die Hörfunkdirektion unter Leitung von Dr. Heinz-Dieter Sommer ist zuständig für acht der insgesamt zehn Produktmarken des Hessischen Rundfunks. Innerhalb der Hörfunkdirektion werden die sechs Radioprogramme des Hessischen Rundfunks – YOU FM, hr1, hr2-kultur, hr3, hr4 und hr-iNFO – von den Redaktionen und der Hörfunkproduktion redaktionell geplant, erstellt und produziert.

Ziel ist es, mit dem gesamten Radioangebot die Menschen in Hessen zu unterhalten und sie umfassend über das aktuelle politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Geschehen in Hessen, Deutschland und der Welt sowie dessen Hintergründe zu informieren. Dazu unterhält der hr-Hörfunk eigene Studios in Hessen (Wiesbaden, Darmstadt, Fulda und Gießen) sowie verschiedene Korrespondentenplätze weltweit. Das Funkhaus in Kassel ist zugleich Standort der Hörfunkwelle hr4. Außerhalb Hessens betreibt der hr Hörfunkstudios in Berlin und Brüssel.

hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband

Das kulturelle Leben des Landes wird durch Aufzeichnungen von Konzerten und Veranstaltungen gespiegelt. Mit eigenen Beiträgen wie Lesungen und Hörspielen trägt der Hörfunk des Hessischen Rundfunks selbst zum Kulturleben Hessens bei. Wesentlichen Anteil daran haben die beiden Orchester des Hessischen Rundfunks – hr-Sinfonieorchester und hr-Bigband – , die ebenso Teil der Hörfunkdirektion sind, wie der gesamte Bereich Dokumentation und Archive, der unter anderem für die Betreuung und Verwaltung des gesamten Programmvermögens des Hessischen Rundfunks zuständig ist.

Im Rahmen der ARD ist die Hörfunkdirektion zuständig für die Radio-Berichterstattung aus Nordafrika (Studio Rabat), von der iberischen Halbinsel (Studio Madrid) und der Westküste der USA (Studio Los Angeles).

Seit August 1995 leitet Dr. Heinz-Dieter Sommer die Hörfunkdirektion. Im April 2015 wurde sein Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert.

Lebenslauf Dr. Heinz-Dieter Sommer

  • geboren am 26. Juni 1956 in Celle/Niedersachsen
  • 1976 Abitur in Celle
  • 1976 bis 1983 Studium der Musikwissenschaft, Soziologie, Philosophie und Kunstgeschichte, Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i. Brsg.
  • 1983 Promotion Dr. phil.
  • 1984 Redakteur, Moderator und Reporter des WDR in Bielefeld
  • 1987 bis 1989 verantwortlicher Redakteur (Musikfeature) des WDR in Köln
  • 1989 bis 1994 Leiter Programm E-Musik des Hörfunks des Hessischen Rundfunks
  • 1995 Programmchef hr2
  • seit August 1995 Hörfunkdirektor des Hessischen Rundfunks
  • Oktober 1999 bis Februar 2010 stellvertretender Intendant des Hessischen Rundfunks
  • Funktionen in der ARD:
  • Vorsitzender der Jury Kurt-Magnus-Preis der ARD
  • Vorsitzender des ZSK-Beirats des Deutschen Rundfunkarchivs (bis 2012)
  • Mitglied im Beirat Deutscher Radiopreis
  • Funktionen in der Europäischen Rundfunkunion:
  • seit 1997 Delegierter der ARD in der Radio Assembly
  • 2005 bis 2006 Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Radio Committees
  • 2007 bis 2011 Vorsitzender des Radio Committees und Präsident der Radio Assembly der Europäischen Rundfunkunion