Manfred Krupp, Intendant des Hessischen Rundfunks
Manfred Krupp, Intendant des Hessischen Rundfunks Bild © Ben Knabe

Intendant Manfred Krupp leitet den Hessischen Rundfunk. Er verantwortet Betrieb und Programm und gibt die Unternehmensziele vor. Eine Zukunftsaufgabe

An der Spitze des Hessischen Rundfunks steht der Intendant. Seit März 2016 ist dies Manfred Krupp. Als Intendant vertritt er die Rundfunkanstalt gerichtlich und außergerichtlich und trägt die Verantwortung für den gesamten Betrieb, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und die Programmgestaltung des hr. Der Intendant wacht somit über die Wahrnehmung und Einhaltung des Programmauftrags nach dem Gesetz über den Hessischen Rundfunk. Dabei wird er vom Rundfunkrat beraten. Er führt zudem die Geschäfte des Hessischen Rundfunks. Hierbei überwacht und berät ihn der Verwaltungsrat. In Absprache mit den Verantwortlichen der Hörfunkdirektion, Fernsehdirektion, Juristischen Direktion und Betriebsdirektion legt der Intendant die Unternehmensziele fest und gestaltet so die Gegenwart und Zukunft des hr: finanziell, technisch und programmlich.

Weitere Informationen

Zum Lebenslauf von Manfred Krupp

Ende der weiteren Informationen

Die Intendanz selbst ist ein eigener Unternehmensbereich mit Abteilungen, die den Intendanten bei der Erfüllung seiner vielfältigen Aufgaben als Leiter des hr sowie auf ARD- und medienpolitischer Ebene unterstützen oder Querschnitt-Funktionen für den ganzen hr übernehmen. Dazu gehören: Revision, Gleichstellungsbeauftragte, Datenschutzbeauftragter, Medienforschung, Multimedia und Kommunikation.

Der Intendant wird vom Rundfunkrat gewählt. Seit dem 1. März 2016 ist Manfred Krupp für die Dauer von sechs Jahren Intendant des hr.

Fernsehjournalist Manfred Krupp an der Spitze

Als Intendant arbeitet Manfred Krupp – Fernsehjournalist und seit über 30 Jahren für den hr tätig – daran, den Hessischen Rundfunk weiterhin zukunftsfähig aufzustellen, damit er ein unverzichtbarer Teil Hessens bleibt. In seinen vorhergehenden Positionen als Fernsehdirektor und -chefredakteur hat Krupp das hr-fernsehen konsequent auf Hessen ausgerichtet. Diese erfolgreiche Strategie treibt er nun in allen Bereichen und Programmangeboten des hr – Hörfunk, Fernsehen, Online – weiter voran.

Die größte Herausforderung sieht der Intendant Manfred Krupp im Wandel der Medienwelt und in der Digitalisierung. Fernsehen und Hörfunk müssen sich verstärkt darauf einstellen, dass vor allem junge Nutzer unabhängig von festen Sendezeiten Medien konsumieren wollen.

Eine weitere große Herausforderung: Bei steigender Konkurrenz im stetig wachsenden Rundfunkmarkt und steigenden Kosten stehen dem hr nicht ausreichende Einnahmen zur Verfügung. Der hr begegnet dieser Entwicklung mit sparsamen, zukunftswirksamen Haushalten für ein qualitativ hochwertiges Programm. Der Intendant Manfred Krupp will die Rolle des hr als politisch und gesellschaftlich relevanten Faktor zur Meinungsbildung weiter stärken – eine wichtige Aufgabe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Lebenslauf Manfred Krupp

  • geboren am 25. Februar 1956 in Troisdorf
  • 1971 bis 1976 freier Mitarbeiter bei der Rhein-Zeitung, Lokalausgabe Neuwied/Rhein
  • 1974 Abitur in Neuwied/Rhein
  • 1974 bis 1976 Bundeswehr
  • 1976 bis 1983 Studium der Politik, Soziologie und des Öffentlichen Rechts in Marburg und Gießen
  • 1983 bis 1984 Studiengangplaner an der Universität/Gesamthochschule Kassel
  • 1984 bis 1986 Volontariat beim Hessischen Rundfunk (Fernsehen)
  • ab 1986 Fernsehredakteur beim Hessischen Rundfunk:
  • Redaktion und Moderation der Regionalnachrichten
  • Redaktion und Moderation/Co-Moderation politischer Diskussionssendungen
  • Beiträge für aktuelle Nachrichtensendungen und Magazine, regionale Features
  • ab 1990 landespolitischer Korrespondent und Leiter des hr-Fernsehstudios Wiesbaden:
  • Leitung und Moderation des landespolitischen Magazins
  • Redaktion und Moderation diverser Wahlsendungen
  • aktuelle Beiträge, unter anderem für Hessenschau, Tagesschau, Tagesthemen und politische Magazine (Schwerpunkte: Landes-, Energie- und Verkehrspolitik)
  • ab 1996 Abteilungsleiter Hesseninformation:
  • verantwortlich unter anderem für das tägliche Regionalmagazin Hessenschau, den hr-Videotext und die Wahlberichterstattung im hessen fernsehen
  • ab 1999 stellvertretender Chefredakteur Fernsehen beim Hessischen Rundfunk
  • ab 1999 Kommentator für die Tagesthemen
  • ab 1. April 2001 Chefredakteur Fernsehen beim Hessischen Rundfunk
  • ab 1. April 2005 Fernsehdirektor des Hessischen Rundfunks
  • ab 1. März 2010 stellvertretender Intendant des Hessischen Rundfunks
  • 5. Februar 2016 Wahl zum Intendanten in der Rundfunkratssitzung:
  • 21 Ja-Stimmen, neun Gegenstimmen, keine Enthaltungen
  • 1. März 2016 Amtsantritt als Intendant des Hessischen Rundfunks

Manfred Krupp lebt in Frankfurt, ist verheiratet und hat zwei Töchter.