Assistenz und Verwaltung

Radio, Fernsehen, Internet – wir sind Hessens größtes Medienunternehmen. Als Mitglied der ARD sind wir stolz darauf, mit unseren vielfältigen und qualitativ hochwertigen Programmangeboten wesentlich zur Meinungs- und Medienvielfalt in Deutschland beizutragen.

Für unseren modernen und zukunftsorientierten IT-Bereich suchen wir professionelle Unterstützung. Wir bieten Ihnen ein spannendes Arbeitsumfeld in unbefristeter Festanstellung mit Entwicklungspotenzial als

Referent*in - SAP

Sie steuern im Rahmen des „ARD-Strukturprojektes (D)einSAP“ die Einführung der neuen SAP-Lösung zur Konsolidierung, Harmonisierung und Standardisierung der durch SAP unterstützten betriebswirtschaftlichen Geschäftsprozesse. Sie verantworten die Veränderungsprozesse, die sich durch die Einführung der ARD-weit harmonisierten betriebswirtschaftlichen Prozesse beim hr ergeben. Sie übernehmen die fachliche Steuerung der bestehenden ERP-Lösung inhouse.

Ihre Aufgaben

  • Sie steuern die Einführung der neuen SAP-Lösung für die Prozesse Finanzen, Controlling, Beschaffung und Reisen und vertreten im Rahmen des Projektes den hr innerhalb der ARD
  • Sie koordinieren die durch den Systemwechsel bedingten Veränderungsprozesse, die sich durch die Einführung der neuen SAP-Lösung ergeben
  • Gegenüber dem zentralen SAP-Steuerer koordinieren Sie die Anliegen des hr und sind damit auch auf strategischer Ebene Ansprech- und Beratungsperson des hr Managements
  • Sie koordinieren die für die alte und die neue SAP-Landschaft erforderlichen Lizenzen in Abstimmung mit der zentralen Steuerung
  • Sie betreuen fachlich übergreifend die ERP-Anwendungslandschaft beim hr und steuern im Rahmen des Anforderungsmanagements die Implikationen auf angrenzende Systeme in Programm und Produktion sowie die betroffenen Geschäftsprozesse
  • Sie arbeiten eng mit den verantwortlichen SAP-Fachkoordinator*innen zusammen und übernehmen fallweise die Projektverantwortung für neu zu etablierende Projekte
  • Sie verantworten die Analyse der ERP-Bestandssysteme, welche erst zu einem späteren Zeitpunkt abgelöst werden
  • Sie unterstützen in allen Compliance- und Datenschutzbelangen für die bestehende und die zukünftige SAP-Lösung und deren angrenzende Systeme


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium in einem betriebswirtschaftlich-orientierten Studiengang oder eine vergleichbar erworbene Qualifikation und fundierte IT- und SAP-Kenntnisse
  • Sehr gute Projektmanagementkenntnisse, sehr gutes Verständnis für betriebswirtschaftliche Prozesse und deren organisatorische Arbeitsabläufe
  • Gute Erfahrungen in der Prozessmodellierung
  • Gute Kenntnisse mit S4/HANA, ECC 6.0, ergänzt durch Erfahrungen insbesondere in den SAP Modulen MM, FI, CO, HCM
  • Erfahrung im Anforderungs- und Veränderungsmanagement
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten


Sie arbeiten sehr selbständig und mit einem hohen Verantwortungsbewusstsein. Außerdem besitzen Sie die Fähigkeit zur Analyse und Strukturierung von komplexen Sachverhalten und können diese gut vermitteln. Sie suchen im Diskurs mit Ihrem Team nach der geeigneten Lösung und mögen den Dialog mit allen Beteiligten. Persönlich überzeugen Sie durch Ihre kommunikationsstarke Art sowie durch Ihr offenes und sicheres Auftreten. Sie sind innovativ und übernehmen gerne Verantwortung. Belastbarkeit und Flexibilität runden Ihr Profil ab.

Neben flexiblen Arbeitszeiten, die Möglichkeit zur mobilen Arbeit, dem Freiraum, eigene Ideen einzubringen und mitzugestalten, warten viele Möglichkeiten in der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung auf Sie. Erfahren Sie hier noch mehr über weitere Benefits, die der hr Ihnen bietet.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung.

Als Mitarbeiter*in des Hessischen Rundfunks nutzen Sie bitte den internen Arbeitsmarkt für Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen

Hessischer Rundfunk
Personalentwicklung
Linda Müller
Bertramstraße 8
D-60320 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 155 8625
Kontaktformular

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Der Hessische Rundfunk fördert Chancengleichheit im Berufsleben: Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ende der weiteren Informationen