Assistenz und Verwaltung

Für unseren Bereich Recht suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sekretär*in
Rechtsabteilung

Ihre Aufgaben

  • Verantwortliche Organisation der Sekretariate Zivilrecht und Öffentliches Recht
  • Bearbeitung der Eingangspost, Telefon- und E-Mail-Anfragen
  • Schreiben von Briefen und Schriftsätzen nach Diktat und selbstständiges Anfertigen von Schreiben
  • Selbstständige Koordination und Überwachung von Wiedervorlagen, Terminen und Fristen
  • Führen und Archivieren von Akten und Vorgängen, auch elektronisch sowie Recherchen hierzu
  • Vor- und Nachbereitung von Sitzungen/Besprechungen sowie Organisation von Dienstreisen
  • Rechnungsprüfung und -bearbeitung
  • Allgemeine weitere Assistenz- und Sekretariatsaufgaben sowie Vertretung anderer Sekretariate

Ihr Profil

  • Ausbildung als Rechtsanwalts- / (Notar-)fachangestellte*r oder abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung bzw. vergleichbare Qualifikation
  • Gute Allgemeinbildung und Interesse an juristischen Themengebieten
  • Sehr gutes Ausdrucksvermögen sowie hohe Sicherheit in Rechtschreibung und Grammatik
  • Gute Auffassungsgabe, Organisationsvermögen und die Fähigkeit, sowohl selbstständig, als auch im Team zu arbeiten
  • Sehr gute Office-Kenntnisse

Zusätzlich besitzen Sie ein hohes Maß an Diplomatie, Kommunikationsfähigkeit und Zuverlässigkeit. Engagement für Ihren Job und gutes Zeitmanagement zeichnet Sie ebenso aus wie Ihr sicheres, verbindliches und freundliches Auftreten.

Sie sind interessiert? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 29. Februar 2020.


Als Mitarbeiter*in des Hessischen Rundfunks nutzen Sie bitte den internen Arbeitsmarkt für Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen

Hessischer Rundfunk
Personalgewinnung und -entwicklung
Nadja Schulz
Bertramstraße 8
D-60320 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 155 2486
Kontaktformular

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Der Hessische Rundfunk fördert Chancengleichheit im Berufsleben: Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ende der weiteren Informationen