Mediengestalter am Mischpult

Radio, Fernsehen, Social Media – wir sind Hessens größtes Medienunternehmen. Als Mitglied der ARD sind wir stolz darauf, mit unseren vielfältigen und qualitativ hochwertigen Programmangeboten wesentlich zur Meinungs- und Medienvielfalt in Deutschland beizutragen.
Für unser Sachgebiet FS-Produktionstechnik suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 30. September 2025 ein*e

Toningenieur*in/Tontechniker*in FS-Produktionstechnik

Zur FS-Produktionstechnik gehören insgesamt fünf Fernsehregien verschiedener Größen. Dazu gibt es zwei größere Studios für Realdeko und weitere drei Grünwandstudios. Das Aufgabengebiet umfasst im FS-Studiobetrieb sowie ggf. bei Außenübertragungen die Vorbereitung und Bedienung des Tonmischpultes und der tontechnischen Infrastruktur bei weitgehend standardisierten FS-Produktionen sowohl bei Aufzeichnungen als auch bei Live-Sendungen.


Ihre Aufgaben

  • Vorbereitung und Durchführung von FS-Regelproduktionen und Regel-Diensten sowie anderer Studioformate mit organisatorisch/technisch mittlerem Aufwand (Bedienung des Tonpultes, Überwachung Lautheit, Einrichten von benötigten Leitungen, etc.)
  • Absprache und Beratung der Programmverantwortlichen hinsichtlich der Gestaltung der tontechnischen Möglichkeiten und Durchführung der Aufgabenstellung bei Standardproduktionen
  • Durchführung aller produktionsvorbereitender Maßnahmen
  • Auswahl der erforderlichen ton- und ggf. in Absprache bildtechnischen Produktionsmittel
  • Niederschwellige Konfiguration gängiger Systeme im Bereich der Tontechnik (u. a. Tonmischpulte, Kreuzschienen, Kommandoanlage, Drahtlosmikrofonanlagen)
  • Teilnahme an Vorbesichtigungen und Produktionssitzungen
  • Information und Einweisung der beteiligten Mitarbeiter*innen, Zuweisung von Einzelaufgaben und Verantwortung für das Endprodukt
  • Überwachung des Geräteaufbaus sowie Prüfung und Inbetriebnahme der tontechnischen Anlagen, auch unter Sicherheitsaspekten
  • Lokalisierung und – wenn möglich – selbständige Beseitigung von Störungen
  • Qualifizierte Fehlerbeschreibung
  • Mitarbeit in Arbeits- und Projektgruppen


Ihr Profil

  • Rundfunktechnisches Studium oder abgeschlossene Berufsausbildung in einem medientechnischen Beruf (z. B. Radio- und FS-Techniker*in, Kommunikationselektroniker*in, Mediengestalter*in, produktionstechnische*r Volontär*in) mit mehrjähriger Berufserfahrung in einer Rundfunkanstalt oder Medienproduktionsfirma
  • Gute Kenntnisse der Produktionsabläufe bei Studio- und Außenproduktionen
  • Sehr gute Kenntnisse in digitaler Audiotechnik, sowie Grundkenntnisse in digitaler Videotechnik und IP-Technik
  • Gewohnter Umgang mit tontechnischem Equipment in der Audioregie und der dazugehörigen Infrastruktur
  • Flexibilität und Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Techniken und sich verändernden Aufgaben
  • Kostenbewusstsein und wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Gute Allgemeinbildung, gute Englischkenntnisse
  • Interesse und Freunde an neuen Techniken
  • Zuverlässigkeit, Kontaktfähigkeit und Bereitschaft zur Arbeit im Team
  • Eigeninitiative und Zuverlässigkeit
  • Freundliches Auftreten mit hoher Kommunikationskompetenz
  • Hohe Belastbarkeit und Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung im disponierten Dienst (auch Wochenend- und Feiertagsdienste)
  • Führerschein Klasse III / B


Neben flexiblen Arbeitszeiten, dem Freiraum, eigene Ideen einzubringen und mitzugestalten, warten viele Möglichkeiten in der persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung auf Sie. Erfahren Sie hier noch mehr über weitere Benefits, die der hr Ihnen bietet.

Interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 6. Oktober 2022 über unser Onlineportal.

Als Mitarbeiter*in des Hessischen Rundfunks nutzen Sie bitte den internen Arbeitsmarkt für Ihre Bewerbung.

Weitere Informationen

Hessischer Rundfunk
Personalentwicklung
Julia Knorr
Bertramstraße 8
D-60320 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 155 2787
Kontaktformular

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen

Der Hessische Rundfunk fördert Chancengleichheit im Berufsleben: Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ende der weiteren Informationen