Betriebssportgruppe EurovisionSport

Bei den diesjährigen Sommerspielen der Eurovision gab es 265 aktive Teilnehmer aus Belgien, Dänemark, Frankreich, Germany, Norwegen, Schweiz, Spanien und Portugal als Gastgeber. Um Medaillen wurde gekämpft in den Sportarten Beach-Volleyball, Bowling, Fußball, Golf, Laufen, Pétanque, Paddle, Radfahren, Schwimmen, Tennis und Tischtennis.

Medallienträgerinnen der BSG bei den 62. Sommerspielen der Eurovision

Die Medaillen schillerten und klimperten, als die Tischtennis-Spielerinnen der Betriebssportgruppe des hr am 7. September in Faro in den Flieger stiegen und von den diesjährigen Sommerspielen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Europas nach Frankfurt zurückkehrten. Sage und schreibe 13 Medaillen hatten Iris Arasimavicius, Julia Wolf und Barbara Vogel im Gepäck. Das Trio gehörte damit unter den 260 Betriebssportlerinnen und -sportlern aus acht Nationen, die in der ersten Septemberwoche im portugiesischen Portimao an der malerischen Algarve in insgesamt zehn Sportarten um Siege und Plätze wetteiferten, zu den erfolgreichsten Aktiven.

Erst gehörten die Tischtennis-Spielerinnen des hr natürlich innerhalb der 37 Mitglieder zählenden deutschen Delegation bei der nunmehr 62. Auflage der „Eurovisions-Sommerspiele“ zu den größten Medaillen-Hamstern. Iris Arasimavicius erwies sich nicht nur in der Konkurrenz der TT-Damen als Beste, sondern gewann überdies an der Seite von Julia Wolf zudem die Goldmedaille bei den Damen-Teams und im Damen-Doppel, wo Barbara Vogel gemeinsam mit Marlies Jessen (ZDF) jeweils Bronze holte.

Verschiedene Medallien der 62. Sommerspiele der Eurovision

Bronze gab es zudem für Julia Wolf im Damen-Einzel und im Mixed mit Frank Erbach (RBB) sowie für Iris Arasimavicius mit Valentin Frase (RBB) Silber. Ob derart starker Leistungen durfte das hr-Damen-Trio auch noch im Team-Wettbewerb der Herren aufschlagen, belegte einen großartigen zweiten Platz und durfte sich gemeinsam über zusätzliches Edelmetall freuen.

Die alljährlichen Eurovisions-Sportspiele bieten traditionell eine perfekte Symbiose von Urlaub und Aktiv-Sport. So waren die Rahmenbedingungen auch diesmal exzellent. Alle Teilnehmer waren in der erst vor zwei Jahren eröffneten Anlage „Pestana Blue Alvor“ unweit des Algarve-Strandes bestens untergebracht und versorgt.