Iris und Julia mit Pokal auf der Tischtennis-Meisterschaft von ARD, ZDF und ZBS
Iris Arasimavicius und Julia Wolf haben den Wanderpokal erfolgreich verteidigt Bild © hr

The best Games ever! Bei diesem Turnier stimmte einfach alles. Neben acht Medaillen kamen mehr als 1.000 Euro Spenden für Kinder im Krankenhaus zusammen.

"Besser geht's nicht", lautete die Überschrift vor acht Jahren hier im Intranet, als die Tischtennis-Sparte des hr die 55. Meisterschaften von ARD, ZDF und damals noch GEZ in Frankfurt ausgerichtet hatte. Nun, unmittelbar nach dem Heimspiel 2019, muss festgestellt werden: Das Fazit von damals ist leicht korrekturbedürftig. Es ging doch noch etwas besser. Die 63. Auflage dieses Turniers vom 30. Mai bis 2. Juni war eine perfekte, großartig gelungene, grandiose Veranstaltung. Nach Olympischen Spielen würde man wohl sagen: The best Games ever!

hr-Mannschaft Tischtennismeisterschaft ARD, ZDF und ZBS
Bild © hr

Schon der Begrüßungsabend auf dem hr-Gelände in und vor der "Pinte" rund um den Brunnen geriet bei angenehmen Temperaturen und Hessisch-Kulinarischem zum Highlight, nachdem die Teamleiter zuvor bei ihrem traditionellen Meeting mit einem "Frankfurter Beschluss" wichtige sportliche Weichen für die Zukunft des Turniers gestellt hatten. Eine bleibende Erinnerung dürfte ebenfalls Hans Wilhelm Gäb, der Ehrenpräsident des Deutschen Tischtennis-Bundes, bei seiner Visite in der Sporthalle hinterlassen haben. Der Mann, der Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre an Welt- und Europameisterschaften im Tischtennis teilnahm, wurde mit großer Herzlichkeit empfangen, beobachtete das Wettkampf-Geschehen aus nächster Nähe und fachsimpelte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Mehr als 1.000 Euro für Kinder im Krankenhaus

Ein weiterer Höhepunkt des Turniers, dessen Erfolgsgeheimnis seit Jahrzehnten in der wunderbaren Kombination aus Wettkempf, geselligem Beisammensein und vielfältigen, oft langjährigen sportfreundschaftlichen Kontakten weit über das eigene Team hinaus besteht, folgte bei der abschließenden Siegerehrung. Dank Spenden und dem Erlös der Versteigerung eines Original-Trikots sowie eines Spezialschlägers von unserem hessischen Tischtennis-Idol Timo Boll hatten wir für den Verein AKIK ("Aktionskomitee Kind im Krankenhaus") eine Rekordsumme beisammen.

ARD, ZDF, ZBS Tischtennismeisterschaft Schecküberreichung AKIK
Rekordsumme durch Spenden und Versteigerung eines Timo-Boll-Trikots Bild © hr

Den Scheck über mehr als 1.000 Euro nahm Karin Schmidt, die Erste Vorsitzende von AKIK Frankfurt und Rhein/Main, unter großem Beifall der fast 150 Teilnehmer*innen und Gäste persönlich in Empfang. Nicht nur von dieser Szene zeigte sich Wolfgang Herschbach als Vertreter der Betriebssport-Gemeinschaft des hr an diesem Abend sichtlich angetan. Der Stolz darauf, was das kleine Tischtennis-Team des hr mit diesem Turnier auf die Beine gestellt hatte, war dem Zweiten Vorsitzenden deutlich anzumerken – als Dankeschön hatte er einen phänomenalen Blumenstrauß für Spartenleiterin Gordana Schneider mitgebracht.

Dickes Lob für die Turnierleitung

Sebastian Manntz (Turnierleiter) und Hans Wilhelm Gäb (Ehrenpräsident des Deutschen Tischtennis-Bundes)
Hans Wilhelm Gäb, Ehrenpräsident des Deutschen Tischtennis-Bundes, und Sebastian Manntz, Turnierleiter (v.l.) Bild © hr

Mit dem höchsten Lob wurde die Turnier-Leitung mit Sebastian Manntz, unserem Sportfreund aus dem Frankfurter Betriebssport-Verband, und Siegrid Kempkes bedacht. Ihnen war es gelungen, am ersten Turniertag die drei Mannschafts-Wettbewerbe und am zweiten Tag die insgesamt acht Wettbewerbe in den Einzel- und Doppel-Konkurrenzen sowie im Mixed mit Bravour über die Bühne zu bringen  – und dabei den Zeitplan derart gut einzuhalten, dass sämtliche der rund 120 Aktiven aus zehn Sendern und Anstalten ob der unerwarteten abendlichen Freizeit regelrecht staunten.

Ganz nebenbei räumten die organisatorisch schwer geforderten Gastgeber an den insgesamt 16 Tischtennis-Tischen in der großen Sporthalle beim Landessport-Bund Hessen auch noch tüchtig ab und durften sich über einen Titel, zweimal Silber und fünf dritte Plätze freuen.

Acht Medaillen für die hr-Sparte

Im Teamwettbewerb bei den Damen sorgten Iris Arasimavicius und Julia Wolf dafür, dass der schöne große Wanderpokal in Frankfurt blieb und einen würdigen Platz in der BSG-Vitrine bekommen wird. Gemeinsam gewannen sie außerdem Silber im Doppel sowie jeweils Bronze im Einzel bei den Damen. Überdies belegte Julia Wolf an der Seite von Daniel Pape (WDR) einen dritten Rang im Mixed.

Barbara Vogel und Gordana Schneider bei Tischtennis-Meisterschaft ARD, ZDF, ZBS
Dritter Platz für Gordana Schneider und Barbara Vogel (v. l.) Bild © hr

Vervollständigt wurde die Medaillen-Sammlung von Gordana Schneider und Barbara Vogel mit Rang drei bei den Damen-Teams und Bronze für Barbara Vogel im Einzel der Senior*innen. Bei den Herren erreichte das hr-Team mit Jürgen Greiner, Stephan Hütig, Andreas Müller und Markus Walther unter 13 Mannschaften in der B-Gruppe den zweiten Platz – und somit die Berechtigung, im nächsten Jahr in der "Eliteklasse A" mitzumischen. Ausrichter werden dann die Kollegen vom RBB sein. Ihnen drücken wir für ihr "Tischtennis-Projekt 2020" schon jetzt die Daumen.