Der Gymnastikunterricht dient der Gesundheit, der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit und der allgemeinen Bewegungsfreude. Haltungsschwächen und -fehler können korrigiert und verbessert werden. Gymnastik ist auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Ausübenden ausgerichtet.

Unterrichtsschwerpunkt:

In der wöchentlichen Gymnastikstunde liegt der Schwerpunkt auf Ausdauerübungen und Koordinationstraining (Mobilisation) sowie auf Kräftigungsübungen für Bauch, Beine und Po.

Bestandteil der Funktionellen Gymnastik ist auch:

  • Vermittlung eines Körperbewusstseins und Körpergefühls (Körperwahrnehmung
  • Lockerung und Entspannung verkrampfter Muskulatur
  • Anregung und Motivation zur Durchführung der im Kurs erlernten Übungen am Arbeitsplatz oder in der Freizeit
  • Förderung der Bewegungskoordination
  • Erlernen funktioneller Bewegungsstereotype
  • Ausgleich muskulärer Dysbalancen durch gezielte Kräftigung schwacher Muskulatur und Dehnung verkürzter Muskulatur
  • behutsame Mobilisation der Wirbelsäule und unbeweglich gewordener Körperpartien
  • Ausgleich von angeborenen oder durch Fehlhaltungen und Überlastungen erworbenen Haltungsschwächen.


Bei Interesse der Teilnehmer können auch spezielle Rückenschulkurse angeboten werden.

Übungsleiter:

Unsere Übungsstunden finden unter professioneller Leitung statt.
Unsere BSG-Lehrkraft, Frau Eggert, verfügt beispielsweise über folgende Ausbildungsgänge und Spezialgebiete:

  • Ausbildung zur Übungsleiterin Breitensport beim Landessportbund Hessen
  • Profilerweiterung Kinder/Jugendliche
  • Sport in der Prävention/Rehabilitation (G.U.T.)
  • Gesundheitsförderung aus sportmedizinischer Sicht
  • Rückenschulleiterausbildung
  • Spezialisierungswissen zu Verhaltenstraining, Funktionsgymnastik, Körperwahrnehmung und Entspannung.
  • Pilates-Kursleiterin