Patrick Engel
Bild © hr/Sebastian Reimold

Patrick Engel leitet das Sachgebiet Honorare und Lizenzen Fernsehen

Meinen Berufsweg im hr habe ich 2012 mit einem Traineeprogramm begonnen – ganz klassisch nach meinem zweiten juristischen Staatsexamen in der Rechtsabteilung. In dieser Zeit habe ich die Vielzahl der juristischen Fragestellungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk kennengelernt – in der Rechtsabteilung und auch in einigen Redaktionen und im Finanzmanagement. Parallel dazu habe ich die Möglichkeit erhalten, zusätzlich meinen Mastertitel im Medienrecht (Master of Laws, LL.M.) am Mainzer Medieninstitut zu erwerben.

Ein Grund, mich für den hr zu entscheiden war der Umstand, dass ich den öffentlich-rechtlichen Rundfunk als für die gesellschaftliche Willensbildung unerlässlich und in einer Demokratie notwendig ansehe. Das Vertrauen, das ich in den hr gesetzt habe, wurde mir zurückgegeben, indem ich bereits früh Führungsverantwortung übernehmen konnte.

Flexibel agieren und den strategischen Blick behalten

Heute bin ich zusammen mit meinen 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Lizenzierungen und die Zahlung der Honorare im Fernsehbereich zuständig. Einerseits sind wir dabei Dienstleister für das Fernsehen. Andererseits gibt es eine Unmenge an Vorgaben, Regeln und Verfahrensweisen, für deren Einhaltung wir verantwortlich sind. Um das zusammenzubringen, braucht man ein gutes Gespür, eine diplomatische Herangehensweise und auch einen pragmatischen Blick.

Einen Tages- oder Wochenplan gibt es nur in einem beschränkten Rahmen, da sich häufig komplexe und nicht planbare Situationen ergeben, in denen man schnelle und belastbare Lösungen erarbeiten muss. Das kann schon einmal das Tagesgeschäft durcheinander wirbeln. Hier ist Ruhe und Organisationstalent gefragt.

An meinem Beruf mag ich vor allem die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Charakteren aus gänzlich unterschiedlichen Berufszweigen. Die Arbeit beim hr ist geprägt von Besonderheiten und Spezialisten. Dies reicht vom Status der freien Mitarbeit über die rechtlichen Vorgaben bis hin zum Arbeiten mit Kreativen und Programmschaffenden. Diese Vielfalt an Aufgaben, Menschen und Bereichen macht die tägliche Arbeit im hr abwechslungsreich und interessant.