Online-Berufsinformationstag am 26. April Start in den Multimedia-Journalismus

Volontär und Ausbilderin planen Themen
Online
Den Link zur Anmeldung findest Du im Text.
Die Veranstaltung findet als Videokonferenz statt statt. Online

Radio, Fernsehen, Internet – wir alle konsumieren Medien. Wie aber ist es für die Medien zu arbeiten? Das erfahrt Ihr beim Online-Berufsinformationstag von der Hörfunkschule Frankfurt und dem Hessischen Rundfunk am 26. April. Dazu gibt es Tipps für den erfolgreichen Berufseinstieg.

Abwarten und Tee trinken war schon immer eine schlechte Herangehensweise für junge Menschen, die in den Medien arbeiten wollten. Von alleine fliegt einem der Job nicht zu – es heißt: selbst aktiv werden. Durch die Corona-Krise verschärft sich die Situation auf dem Arbeitsmarkt im Medienbereich zusätzlich: Es ist so viel zu tun wie nie – gleichzeitig brechen Werbeeinnahmen weg. Umso mehr heißt es Gas geben für junge Medienmacher*innen, um erfolgreich im Traumjob Fuß zu fassen.

Weitere Informationen

Du willst dabei sein?

Melde Dich hier an. Den Veranstaltungslink bekommst Du rechtzeitig vor der Veranstaltung zugeschickt.

Ende der weiteren Informationen

Beim Berufsinformationstag bekommt ihr in vier Sessions einen Einblick in multimedialen Journalismus und wie Euer Einstieg aussehen könnte:

Formate müssen relevant sein

Auch die Medien selbst müssen Gas geben, um junge Zielgruppen zu erreichen. Nur die klassischen Ausspielwege wie Zeitung, Radio oder TV-Beiträge sind längst nicht mehr genug. Viele junge Menschen verbringen viel Zeit am Smartphone, in Apps und im Internet. Wie können journalistische Formate dort Information, Orientierung sowie Unterhaltung liefern?Johan Helmer Hein, Leiter der funk-Redaktion im hr, gibt Euch einen Einblick, wie neue Formate für Instagram, Youtube oder TikTok entstehen.

Arbeitsalltag im Multimedia-Journalismus

Multimedial denken - wie sieht das konkret im Job-Alltag aus? Wie ist das, wenn ein*e Redakteur*in nicht nur fürs Radio arbeitet, sondern auch noch Video-Beiträge dreht und Online und Social-Media beliefert? Das berichtet Jörn von Lutzau, Videoredakteur der Multimediaredaktion im Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie für für das evangelische Online-Magazin indeon.de.

Tipps für den Einstieg

Dazu liefert der Berufsinformationstag Tipps, wie der Einstieg in die Medien gelingen kann. Worauf müsst Ihr achten? Was ist nötig: Studieren oder nicht? Und wenn ja welche Richtung? Und wie ergattere ich bereits vor dem Volontariat - der Ausbildung im Medienbereich – Praktika und Freie Mitarbeit? Andreas Fauth, Leiter Hörfunkschule Frankfurt und Chefredakteur Multimediaredaktion im Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, erklärt Strategien für den Einstieg in den Journalismus.

Volontariat beim Hessischen Rundfunk

Und wie sieht die Ausbildung ganz konkret beim Hessischen Rundfunk aus? Jürgen Brzoska, Volontär-Ausbilder im hr, erklärt, was das Volontariat ausmacht und welche Anforderungen Ihr dafür erfüllen müsst. Einen konkreten Einblick in die Ausbildung geben außerdem drei ehemalige Volontär*innen des hr. Auch über das „Wie geht es nach dem Volo weiter?“ können sie aus der Praxis berichten.

Kostenlos - mit Anmeldung

Der Berufsinformationstag von der Hörfunkschule Frankfurt und dem Hessischen Rundfunk ist am 26. April von 10 bis 16 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos – eine Anmeldung ist erforderlich. Der Tag findet online als Videokonferenz statt und richtet sich an junge Menschen, die sich für eine journalistische Ausbildung interessieren.