DGA-Journalistenpreis

Über eine Auszeichnung beim diesjährigen Journalistenpreis der Deutschen Gesellschaft für Angiologie (DGA) kann sich der Hessische Rundfunk (hr) freuen. In der Kategorie TV/Hörfunk wurde unter anderem die „Service: Gesundheit“-Sendung mit dem Titel „Thrombektomie – Die ‚Revolution‘ in der Schlaganfall-Therapie“ von hr-Autorin Gabi Delingat ausgezeichnet; die Sendung unter der Redaktion von Claudia Bohm war im September vergangenen Jahres im hr-fernsehen zu sehen.

Download

Download

zum Download Foto: hr-Redakteurin Claudia Bohm und DGA-Präsident Prof. Ulrich Hoffmann

Ende des Downloads

Die Auszeichnung ist mit 2.000 Euro dotiert, die Preisverleihung fand am Mittwochabend in Berlin statt.

Download

Download

zum Download Foto: hr-Autorin Gabi Delingat

Ende des Downloads

Bei der Thrombektomie handelt es sich um eine neue Therapie von Gefäßverschlüssen, die vom hr „realistisch und sehr patientenfreundlich dargestellt“ werde, so die Jury: „Die Redaktion hat ein innovatives Thema aufgegriffen, dieses sehr gut recherchiert und den Patienten einfühlsam eingebunden. Durch den vorgestellten Patientenfall, die Live-Bilder, die hervorragenden Animationen und den Studiogast gelingt es ‚Service: Gesundheit‘, ein beeindruckendes, umfassendes und verständliches Porträt der Therapiebandbreite von Gefäßverschlüssen zu zeichnen.“

Mit dem DGA-Journalistenpreis werden jährlich Beiträge in TV, Hörfunk, Print und Online ausgezeichnet, die anschaulich und kompetent formuliert über Gefäßerkrankungen, deren Prävention, Verbreitung, Behandlung, Nachsorge und Folgen berichten.  

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de