Momentaufnahme - Feldberg bei Nacht
Der Sender Großer Feldberg bei Nacht Bild © Stefan Pollet

Radiohörer im Rhein-Main-Gebiet müssen ab dem kommenden Montag für knapp zwei Wochen in den Nachtstunden mit eingeschränktem Empfang auf den gewohnten Frequenzen rechnen.

Wegen dringender Reparaturarbeiten an der UKW-Hauptantenne des Senders Großer Feldberg (Taunus) wird stundenweise die Sendeleistung verringert. Die Einschränkung gilt von Montag, 17. September, bis Sonntag, 30. September, jeweils von 22.05 Uhr bis 4.50 Uhr des Folgetages. Davon betroffen sind die Radioprogramme hr1 (94,4 MHz), hr2-kultur (96,7 MHz), hr3 (89,3 MHz) und hr4 (102,5 MHz). Dies gilt außerdem für Deutschlandradio (98,7 MHz) und FFH (105,9 MHz).

Die technischen Arbeiten sind notwendig, um einen stabilen UKW-Empfang vom Großen Feldberg aus für die nächsten Jahre zu garantieren. Dabei wurde darauf geachtet, dass sich die Einschränkungen für die Hörer auf ein Mindestmaß reduzieren und gleichzeitig ein gefahrloses Arbeiten am Sender ermöglicht wird.

Empfangsalternativen

Während der genannten Stunden sind die betroffenen hr-Radioprogramme unter anderem über DAB+ (Kanal 7B), Internet (Webradio oder Livestream), Smartphone (hr-Radio-Apps) sowie Satellit oder Kabel (analog und digital) empfangbar. Weitere Informationen zu den alternativen Empfangsmöglichkeiten gibt es auf der Unternehmensseite des Hessischen Rundfunks, www.hr.de.

Weitere Informationen

Diese UKW-Frequenzen können gegebenenfalls alternativ genutzt werden:

Nördliches Rhein-Main-Gebiet:
hr1: 91,0 MHz (Sender Biedenkopf)
hr3: 87,6 MHz (Sender Biedenkopf)
hr4: 91,9 MHz (Sender Rimberg) oder 104,3 MHz (Sender Biedenkopf)

Östliches Rhein-Main-Gebiet:
hr1: 104,8 MHz (Sender Rhön)
hr3: 106,2 MHz (Sender Rhön)
hr4: 107,3 MHz (Sender Rhön)

Südliches Rhein-Main-Gebiet:
hr1: 90,6 MHz (Sender Hardberg) oder 88,1 MHz (Sender Würzberg)
hr2: 97,4 MHz (Sender Würzberg)
hr3: 92,7 MHz (Sender Hardberg) oder 89,7 MHz (Sender Würzberg)
hr4: 101,6 MHz (Sender Hardberg)

Wiesbaden:
hr1: 98,3 MHz
hr2: 93,1 MHz

Ende der weiteren Informationen
Hartmut Hoefer
Hartmut Hoefer Bild © hr/Ben Knabe


Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de