Antenne-Rimberg-Zwischenantennen
Funken vorübergehend auf niedrigerer Höhe: Antennen am Sender Rimberg Bild © hr/Stefan Vothknecht

Die Erneuerung der Antennen am mittelhessischen Senderstandort Rimberg geht in die finale Phase. Rechtzeitig vor Beginn der Fußball-WM ist der Austausch der Antennen voraussichtlich bis Montag, 11. Juni, vollzogen.

Bis dahin muss an bestimmten Tagen die Abstrahlung des Fernsehsignals DVB-T2 HD und des Radiosignals DAB+ eingestellt werden. Diese Abschaltungen sind für folgende Zeiten geplant:

DVB-T2 HD

  • 29.05.  – 13:00 bis 18:00 Uhr
  • 30.05.  – 08.00 bis 12:00 Uhr
  • 01.06.  – 09:30 bis 14:00 Uhr

DAB+

  • 30.05. – 09:30 bis 17:00 Uhr
  • 01.06. – 09:30 bis 14:00 Uhr

Mit den zeitlich begrenzten Abschaltungen wird die Umschaltung von den Interimsantennen auf die neu errichteten Antennen vorbereitet.

Besserer DAB+ Radioempfang für die Region
Unabhängig von den genannten Abschaltzeiten kann es bis zur endgültigen Inbetriebnahme eventuell zu Empfangseinschränkungen kommen, die sich hauptsächlich in den Randgebieten des Versorgungsbereichs des Senders Rimberg auswirken. Dies betrifft sowohl den Fernsehempfang via DVB-T2 HD als auch den Hörfunkempfang via DAB+.

Download

Download

zum Download Antennen am Sender Rimberg

Ende des Downloads

Der Hessische Rundfunk bittet um Verständnis für diese Baumaßnahme, mit der eine deutliche Verbesserung der DAB+ Versorgung in Mittelhessen erreicht wird. Während der Erneuerungs- und Umbauphase werden die Beeinträchtigungen für die Zuschauer und Hörer der Digitalprogramme auf das Notwendige begrenzt.

Alle Informationen auch auf unserer Seite „Empfang und Verbreitungswege“.

Hartmut Hoefer
Hartmut Hoefer Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent
Team Hörfunk und Orchester
Hartmut Hoefer
Telefon: +49 (0)69 155-5012
E-Mail: hartmut.hoefer@hr.de