Die ARD-Bühne auf der Frankfurter Buchmesse im Forum
Großer Andrang bei der ARD-Bühne auf der Frankfurter Buchmesse im Forum (Ebene 0) Bild © hr/Jens Naumann

Zur 70. Buchmesse vom 10. bis 14. Oktober bietet die ARD wieder ein unterhaltsames und interaktives Programm auf ihrer Bühne, im Kino, in der Videobox "Babylon Berlin", der Fotobox und der HörSpielbox im Forum in der Ebene 0 an.

ARD-Bühne auf der Buchmesse
Daniela Katzenberger im Gespräch mit Marco Schreyl auf der ARD-Bühne Bild © hr/Jens Naumann

ARD-Bühne
Internationale Buchautoren aller Genres stellen im Gespräch mit Moderatoren aus Hörfunk und Fernsehen ihre Neuerscheinungen auf der ARD-Bühne vor. Jeweils von 10 bis 18 Uhr (am Sonntag, 14. Oktober: 10 bis 17.30 Uhr) präsentieren sich den Besuchern sowohl populäre Schriftsteller als auch junge Newcomer aus der literarischen Welt. Zu Gast mit ihren Büchern sind unter anderem Adriana Altaras, Maria Cecilia Barbetta, Karen Duve, Katrine Engberg, Amelie Fried, Dietrich Grönemeyer, Nino Haratischwili, Alexa Hennig von Lange, Jonas Jonasson, Bodo Kirchhoff, Winfried Kretschmann, Inger-Maria Mahlke, Frido Mann, Tim Mälzer, Harald Martenstein, Jörg Maurer, Miroslav Nemec, Martin Suter, Frank Schätzing, Stephan Thome, Dirk von Gehlen, Eckart von Hirschhausen, Martin Walker und Konstantin Wecker.

Ebenfalls auf der ARD-Bühne wird am Mittwoch, 10. Oktober um 14 Uhr die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises, Inger-Maria Mahlke, begrüßt.

Volker Kutscher, Katrine Engberg, Bodo Kirchhoff
Volker Kutscher, Katrine Engberg, Bodo Kirchhoff Bild © picture-alliance/dpa / Alberto Venzago / Diogenes Verlag / Imago

Zudem stellen Regisseure, Schauspieler und Produzenten aktuelle und künftige Spielfilmproduktionen der ARD vor. Hierzu gehören beispielsweise Volker Kutscher (Autor von „Der nasse Fisch“) zur Serie „Babylon Berlin“, Wladimir Kaminer zu „Kaminer Inside: Semperoper“, Thomas Stiller (Regie und Drehbuch) zu „Angst in meinem Kopf“, Stefan Schaller (Regie und Drehbuch) und Lars Hubrich (Drehbuch) sowie die Schauspieler Eva Löbau, Thomas Prenn zu „Tatort – Damian“, Petra K. Wagner (Regie und Drehbuch) und Liane Jessen (hr)  zu „Frankfurt, Dezember 17“, Till Endemann (Regie) und Schauspielerin Jutta Speidel zu „Wir sind doch Schwestern“.

In diesem Jahr neu ist die Talkreihe „Streiterinnen!“, die die Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit der Frankfurter Rundschau und der ARD vom 11. bis 14. Oktober veranstaltet. Jeweils um 16 Uhr diskutieren Autorinnen wie Margarete Stokowski, Anne Wizorek und Meredith Haaf, Schauspielerinnen und Filmemacherinnen wie Esther Schweins, Imogen Kogge und Annette Baumeister auf der ARD-Bühne rund um streitbare Themen wie #metoo, Sprache als Ausdruck von Macht oder Equal Pay. Moderatorinnen der Reihe sind u.a. Bärbel Schäfer (hr) und die Chefredakteurin der Frankfurter Rundschau Bascha Mika, die anlässlich von „100 Jahre Frauenwahlrecht“ die monatliche FR-Serie „Das Jahr der Frauen“ initiiert hat.

Tatort-Schauspielerin Eva Löbau
Eva Löbau Bild © picture-alliance/dpa

ARD-Kino
Sehenswert ist auch das Programm des ARD-Kinos. Dort laufen ARD-Premieren wie „Der Tatortreiniger – Currywurst“ (NDR), „Kaminer Inside: Semperoper“ (3sat), „Die Hälfte der Welt gehört uns“ (WDR),  „Frankfurt, Dezember 17“ (hr), „Wir sind doch Schwestern“ (ARD Degeto) sowie vier neue Tatorte – „Der Turm“ (hr), „Damian“ (SWR), „Weiter, immer weiter“ (WDR) und „Treibjagd“ (NDR). Kinobesucher können sich außerdem Filme und Reportagen zum Ehrengastland Georgien anschauen. Es werden unter anderem „Wir in Europa: Europa-Reportage – Frühlingserwachen in Georgien“ (BR), „Ostwärts – Mit dem Rucksack der Sonne entgegen: Goldrausch in Georgien“ oder „Kaukasische Berg- und Talfahrten“ (MDR) gezeigt.

ARD-Videobox
ARD-Videobox „Babylon Berlin“ Bild © hr/Jens Naumann

ARD-Videobox: Werde Teil von „Babylon Berlin“
Willkommen im Berlin der Zwanzigerjahre: Exzess und Luxus des Nachtlebens stehen im Kontrast zu wachsender Armut und Arbeitslosigkeit. Mittendrin ein junger Kommissar - und auf der Buchmesse auch die Besucher. In einer Box mit Greenscreen können sie sich als Schauspieler von "Babylon Berlin" ausgeben und erscheinen im Trailer der neuen ARD-Krimiserie. Die perfekte Tarnung dazu bieten die bereitgelegten Outfits im Look der "Goldenen Zwanziger". Nicht einmal eine Minute später bekommen die Besucher ihren persönlichen Video-Clip und können ihn direkt in den Sozialen Medien teilen.

Märchenhaft kostümierte Messebesucher in der ARD-Fotobox
Märchenhaft kostümierte Messebesucher in der ARD-Fotobox Bild © ARD

ARD-Fotobox
Ein Besuch in der ARD-Fotobox gehört zu jenen Angeboten, die man bei seinem Buchmesse-Rundgang auf jeden Fall nutzen sollte. Mit wenigen Handgriffen verwandeln sich die Besucher in märchenhafte Gestalten und stehen vor passender Kulisse. Einen Ausdruck des Fotos bekommen sie sofort als Erinnerung mit nach Hause.

ARD-Hörspielbox
Großer Andrang bei der ARD-Hörspielbox Bild © hr/Jens Naumann

ARD-HörSpielbox
Ob als Hexe oder Zwerg Nase, Prinzessin oder gar als Frosch: In der ARD-HörSpielbox können die Messebesucher Teil einen Hörspiels werden. Oliver Rohrbeck, bekannt aus der Serie „Die drei ???“, hilft dabei und gibt Profi-Tipps. Mit Geräuschen und Musik untermalt, entsteht ein Hörspiel, das als mp3-Datei mit nach Hause genommen werden kann.

Lilo Lausch Fan mit Handpuppe Lilo
Lilo Lausch Fan mit Handpuppe Lilo Bild © Stiftung Zuhören

Stiftung Zuhören
Mit Ohrwürmern wie dem „Katzentatzentanz“, dem Song „Cowboy Jim aus Texas“ oder „Anne Kaffeekanne“ hat Fredrik Vahle Generationen von Kindergartenkindern geprägt. Jetzt lädt die Stiftung Zuhören am Sonntag, 14. Oktober, um 16.30 Uhr (Kids Stage 5.1 / 6.1) zu einem Konzert mit dem legendären Kinderliedermacher auf der Frankfurter Buchmesse ein. Mit dabei ist die liebenswerte Elefantendame „Lilo Lausch“, Titelfigur der CD „Lilo Lausch läuft leise” mit mehrsprachigen Liedern vom Fühlen, Horchen und Achtsamsein. Die Stiftung Zuhören, die unter anderem vom Hessischen Rundfunk und vom Bayerischen Rundfunk gegründet wurde, setzt sich für die Zuhörförderung und Medienbildung in allen Bevölkerungsgruppen in Deutschland ein.

Online-Angebot
Alle Inhalte des ARD-Angebots auf der Buchmesse sowie Buchkritiken, Autorenporträts, Veranstaltungshinweise, Mini-Ticker von ausgewählten Veranstaltungen und einen Livestream vom ARD-Bühnenprogramm bietet das Online-Special www.buchmesse.ARD.de. Aktuelle Informationen gibt es auch via Twitter unter twitter.com/ardbuchmesse.

Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO
Isabelle Dollinger, Pressereferentin hr4 und hr-iNFO Bild © hr/Ben Knabe

Presserefrerentin hr4 und hr-iNFO
Isabelle Dollinger
Telefon: +49 (0)69 155-3558
E-Mail: isabelle.dollinger@hr.de