Platzhalterbild PM hr allgemein
Bild © hr/Ben Knabe/Grafik

Nach ihrer Gold-Kür bei den Olympischen Winterspielen tritt das deutsche Duo Aljona Savchenko und Bruno Massot nun bei der Eisklunstlauf-WM im italienischen Mailand an. Der Hessische Rundfunk zeigt die Zusammenfassung am Donnerstag, 22. März, um 23.30 Uhr im Ersten.

Erst vor knapp einem Monat haben Aljona Savchenko und Bruno Massot bei den olympischen Winterspielen in Südkorea die Goldmedaille im Paarlauf geholt. Am Ende der abschließenden Kür gab es für das deutsche Duo mit 159,31 Punkten einen neuen Weltrekord. Der Mitschnitt ihres Laufs ist im Internet zehntausendfach geteilt worden und machte sie weltweit bekannt. Jetzt geht es für Savchenko und Massot um ihren nächsten Titel: Beide treten bei den Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften in Mailand an. Der Hessische Rundfunk (hr) zeigt die Zusammenfassung der Entscheidung am Donnerstag, 22. März, um 23.30 Uhr im Ersten. Live auf sportschau.de zeigt der hr außerdem am Mittwoch, 21. März, von 18 Uhr an das Kurzprogramm der Paare und am 22. März ab 19 Uhr die Kür der Paare.

Der Lauf ist für Savchenko und Massot gleichzeitig der Abschluss der Saison. Mit in Mailand dabei sein wird auch Deutschlands Traumpaar im Eiskunstlauf der 60er Jahre, Marika Kilius und Hans-Jürgen Bäumler. Die beiden hatten 1963 und 1964 die Weltmeisterschaft im Paarlauf gewonnen. Sie stehen Moderator Ralf Scholt als Experten zur Seite. Kommentiert wird der Wettkampf von Daniel Weiss.

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de