Regisseur Max Zähle (li.) und Drehbuchautor David Ungureit
Regisseur Max Zähle (li.) und Drehbuchautor David Ungureit Bild © hr

Der vom Hessischen Rundfunk (hr) produzierte Mittwochsfilm "Bist du glücklich?" ist am Sonntagabend auf den Biberacher Filmfestspielen als "Bester Fernsehfilm" ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Regie hatte Max Zähle, das Drehbuch stammt von David Ungureit.

"Bist du glücklich?" lief bei den Biberacher Filmfestspielen als Eröffnungsfilm.

Download

Download

zum Download Foto: Regisseur Max Zähle und Drehbuchautor David Ungureit

Ende des Downloads

"Bist du glücklich?" – laut Jury "eine Frage, die am Anfang des Filmes anders beantwortet wird als am Ende! Dem Autor gelingt es, eine immer wieder überraschende Geschichte so zu erzählen, dass Humor und Drama fein austariert werden. Das authentische Spiel des beeindruckenden Darstellerensembles nimmt den Zuschauer von Beginn an auf eine emotionale äußere sowie innere Reise mit. Unsere Hauptfiguren lernen dabei auf schmerzliche sowie humorvolle Weise, erwachsen mit ihrem Leben umzugehen. Die Regie hat liebevoll, detailgenau und ohne Klischee inszeniert. Dabei sind die verschiedenen und komplexen Zeitebenen, die einen Blick auf 13 Ehejahre werfen, auf außergewöhnliche Art und Weise montiert. Ein berührend leiser Film, der in unserer lauten Zeit viel zu selten in dieser wahrhaftigen Form gewagt wird und der lange nachwirkt."

Zum Inhalt: Nach 13 Jahren haben sich Sonja (Laura Tonke) und Marc (Ronald Zehrfeld) voneinander getrennt. Die Liebe kam ihnen abhanden wie anderen Leuten ein Stock oder ein Hut. Um ihr Wochenendhaus zu verkaufen, begeben sich die beiden auf eine letzte gemeinsame Autofahrt. Unterwegs stellen sie fest, dass noch längst nicht alles gesagt ist und dass sie sich einander immer noch verbunden fühlen – trotz aller Verletzungen und Schuldzuweisungen. Als es zu einer Verzögerung des geplanten Verkaufs kommt, müssen die beiden die Nacht in ihrem Haus verbringen. Es ist ihre letzte Chance, Antworten auf all die Fragen zu finden, die besser spät als nie gestellt werden. Die Suche nach den Gründen für das Scheitern ihrer Ehe führt Sonja und Marc in ihren Erinnerungen zurück in die Zeit des Glücks, des Streits und der unterschiedlichen Vorstellungen davon, was Liebe eigentlich ist. Im Morgengrauen ist das Paar schließlich an einen Punkt, an dem ein einziges Wort alles wieder ändern könnte ...

Neben Laura Tonke und Ronald Zehrfeld sind in weiteren Hauptrollen Eleonore Weisgerber, Günther Maria Halmer, Martina Eitner-Acheampong, Sascha Nathan, Katharina Spiering, Sebastian Schwarz und Wanda Perdelwitz zu sehen. Für die Umsetzung des Stoffs sorgten Carol Burandt von Kameke (Kamera), Frank Prümmer (Szenenbild), Majid Sarafi (Ton), Stefan Blau (Schnitt) und Katharina Schnelting (Kostümbild). Die Produktionsleitung hatte Dominik Diers, die Redaktion lag bei Jörg Himstedt und Liane Jessen.

Seine Uraufführung erlebte der Film auf dem diesjährigen Filmfest Hamburg, wo er in der Sektion "Televisionen" zu sehen war. "Bist du glücklich?" ist am Mittwoch, 2. Januar 2019, um 20:15 Uhr im Ersten zu sehen.

Marco Möller
Marco Möller Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de