180 Schüler*innen können in diesem Jahr bei COME ON in die Arbeit in einem Medienunternehmen hereinschnuppern.

Am 12. November sieht der Stundenplan für 180 hessische Schüler*innen etwas anders aus als normalerweise – darauf steht dann zum Beispiel „Hatespeech erkennen“ statt Politik, oder „Moderieren wie die Profis“ statt Deutsch. Nachdem über 80 Bewerbungen beim Hessischen Rundfunk eingegangen sind, steht nun fest, welche elf Schulen in diesem Jahr beim Jugendmedientag COME ON dabei sein werden.

Die Schüler*innen kommen aus Butzbach, Seeheim-Jugenheim, Steinau an der Straße, Gießen, Herborn, Schlüchtern, Hofheim, Flörsheim am Main, Marburg, Kassel und Bad Schwalbach. In zahlreichen Workshops, Führungen, Vorträgen und Gesprächen bekommen die Teilnehmer*innen exklusive Einblicke in den Arbeitsalltag des Hessischen Rundfunks: vom Schreiben eigener Verkehrsmeldungen über Aufzeichnen von Insta-Stories bis hin zum Videoschnitt. Die Schüler*innen sollen die Möglichkeit bekommen, Medienarbeit selbst auszuprobieren, Erfahrungen zu sammeln und sich mit Medienexpert*innen auszutauschen.

COME ON ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON findet dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt. Vom 9. bis 16. November widmen sich dabei die Online-Angebote, Fernseh- und Radioprogramme der ARD verschiedenen Themen rund um den Schwerpunkt Bildung. Zu Beginn der Themenwoche besuchen im Rahmen des ARD-Jugendmedientages deutschlandweit rund 2000 Schüler*innen ihre Landesrundfunkanstalten, um vor Ort von Medienprofis zu lernen und einen Tag mit ihnen zusammenzuarbeiten.

COME ON findet am 12. November 2019  von 9 bis 16 Uhr im Hessischen Rundfunk, Bertramstraße 8, 60320 Frankfurt, statt.

Folgende Schulklassen sind bei COME ON dabei:

  • Schrenzerschule Butzbach, WPU Schulreporter/Schülerzeitung digital
  • Schuldorf Bergstraße Seeheim-Jugenheim, Einführungsphase
  • Brüder Grimm Schule Steinau a.d. Str., R10
  • Gesamtschule Gießen Ost Ostschulmedia SGmbH, Schülerfirma für Medien
  • Rehbergschule Herborn
  • Kinzig-Schule Schlüchtern, Jahrgangsstufe 12
  • Janusz-Korczak-Schule Bad Schwalbach, Schülerzeitung (8.und 9. Schulbesuchsjahr)
  • Elisabethenschule Hofheim am Taunus, 9. Klasse der Medien AG
  • Graf-Stauffenberg-Gymnasium Flörsheim am Main, Pull-Out Gruppe zur Begabungsförderung Jahrgang 8/9
  • Carl-Strehl-Schule Marburg, JGS 9
  • Max-Eyth-Schule Kassel, 11 FOI 2
Valerie Becker


Valerie Becker
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon
: +49 (0)69 155 5865
E-Mail: valerie.becker@hr.de