"Come On" Jugendmedientag 2019 im Hessischen Rundfunk

Am 12. November tauschten rund 180 hessische Schüler*innen die Schule gegen das Funkhaus und erhielten beim ARD-Jugendmedientag "COME ON" Einblicke in die Arbeitsweise des hr. Einige Schüler haben im Rahmen eines Workshops außerdem eine Pressemitteilung über diesen Tag geschrieben, die wir hier dokumentieren.

Die Kinzigschule Schlüchtern bei „COME ON“ im hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Der Schüler Steven Reeg der Kinzigschule Schlüchtern berichtete von seinen Erlebnissen in der Redaktion der Hessenschau. So habe er die verschiedensten Bereiche des Produktionsstudios kennengelernt, wie zum Beispiel die Koordination der Informationen oder deren Aufarbeitung. Weiterhin habe man den Schülern die unterschiedlichen Wege gezeigt, wie die Hessenschau ihre Informationen weiter gibt. Hierbei waren vor allem Smart-Speaker wie beispielsweise Amazon Alexa interessant, welche über einen sogenannten Skill die vom hr aufbereiteten Nachrichten abspielen kann. Höhepunkt war für die Schüler laut Steven jedoch das Fernsehstudio selbst.

Spezifischer durften zudem einige Datentechniker der 12BG der Schlüchterner Kinzigschule einem Kurs zur App-Entwicklung beiwohnen. Solch ein Angebot ließen sich die zukünftigen Informatiker natürlich nicht entgehen und werkelten mit Begeisterung an ihren Programmen herum.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde vom Schüler Steven von der Kinzigschule Schlüchtern in einem Workshop geschrieben.

Das Graf-Stauffenberg-Gymnasium im hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Um den Schüler*innen eine Rundumblick zu geben wurden sie in verschiedene Gruppen eingeteilt. Eine dieser Gruppen nannte sich „Ganz Ohr für dein Radio“. Die Teilnehmer*innen sollten eine Umfrage zu verschiedenen Themen durchführen. Dazu erhielten sie zunächst eine kurze Einführung und durften im Anschluss selber mit einem Aufnahmegerät die Umfrage im Funkhaus am Dornbusch (FAD) zu verschiedenen Themen durchführen. Es ging zum Beispiel um die Frage, ob die Menschen noch Radio hören und wenn ja, welche Sender und Musikgenres sie bevorzugen. Nach der Befragung durften die Schüler*innen ihre Umfragen schneiden und ihre Ergebnisse mit nach Hause nehmen.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde von der Schülerin Carolina vom Graf-Stauffenberg-Gymnasium in einem Workshop geschrieben.

IGS Schillerschule Offenbach zu Gast beim hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Bei der Veranstaltung war unter anderem auch die IGS Schillerschule Offenbach dabei. Dabei bekamen die Schüler vom Medien/Gestaltungskurs der Schule einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche des Hessischen Rundfunks. Einer der Schüler besuchte den Workshop für „Jingles“. Das sind kleine Audioelemente, die zum Beispiel auf Aktionen und Sendungen im Radio hinweisen. Er berichtete von einem sehr spannenden Workshop mit vielen Informationen. Alles in allem war es für die Schüler der Schillerschule ein sehr erfolgreicher und spannender Tag mit viel Spaß und gesammelten  Erfahrungen.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde vom Schüler Marc von der IGS  Schillerschule in einem Workshop geschrieben.

Janusz-Korczak-Schule aus Bad Schwalbach beim Hessischen Rundfunk

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Die Schüler*innen kamen mit einem privaten Bus in den hr. Einer der Höhepunkte war das Gestalten eines Videos mit der Redaktion des funk-Formats „Bubbles“. Die Macher erklärten den Schülern, was für ein erfolgreiches Video alles zu beachten ist.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde vom Schüler Philippe von der Janusz-Korczak-Schule aus Bad Schwalbach in einem Workshop geschrieben.

Gesamtschule Gießen-Ost zu Gast beim hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Die Schüler wurden in verschiede Gruppen eingeteilt, um eine große Bandbreite der Arbeiten im Hessischen Rundfunk kennenzulernen. Nach einer kleinen Vorstellung im Foyer ging es los mit den zahlreichen Workshops. Besonders interessant fand der Schüler Leon Zimmer aus Gießen, dass er selbst vor das Mikrofon von hr3 treten durfte. Er machte eine Anmoderation zu dem Song  „Higher Love“. Von einem weiteren Schüler erfuhr er von einem Instagram-Workshop, in dem es darum ging, den ganzen Tag auf Instagram zu bringen.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde vom Schüler Leon von der Gesamtschule Gießen-Ost in einem Workshop geschrieben.

Max-Eyth-Schule Kassel beim hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

In kleinen Gruppen aufgeteilt war es den Schülern dann möglich, in alle Bereiche reinzuschnuppern und einiges auszuprobieren. Die Palette reichte vom Bereich der Medientechnik, wo man eigene Videos aufnehmen und bearbeiten konnte, bis hin zu der Softwareentwicklung, wo die Schüler anhand eines aktuellen Projekts selber eine App designen und testen durften.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde vom Schüler Philip der May-Eyth-Schule in einem Workshop geschrieben.

Schüler des Schuldorf Bergstraße zu Gast im hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Die verschiedenen Schüler*innen, unter anderem aus dem Schuldorf Bergstraße, bekamen am Anfang des Tages ihre individuellen Stundenpläne für diesen Jugendmedientag ausgeteilt und wurden somit in verschiedene Gruppen eingeteilt. Eine Schülerin des Schuldorfs hat bei einer Live-Videokonferenz mit der hr-Auslandskorrespondentin Dunja Sadaqi in Rabat in Marokko teilgenommen. Die Schüler*innen haben sich gemeinsam Fragen zu den verschiedensten Problemen in Marokko und dem Beruf der Auslandskorrespondentin ausgedacht und sie in einem Skypeanruf live gestellt.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde vom Schülerin Paulina des Schuldorfs Bergstraße in einem Workshop geschrieben.

Brüder-Grimm-Schule Steinau zu Besuch beim Jugendmedientag im hr

Am Dienstag, 12. November, fand in Frankfurt am Main der Jugendmedientag „COME ON“ im Hessischen Rundfunk (hr) statt. 180 Schüler*innen aus elf hessischen Schulen wurden ausgewählt und bekamen einen Einblick in die Arbeit des Senders. Damit will der hr die jüngere Generation an mediale Berufe heranführen.

Mit circa 25 Schülern kam die Brüder-Grimm-Schule beim hr an. Nach der Begrüßung  wurde jedem Schüler und jeder Schülerin ein Workshop zugeteilt, den sie als erstes besucht haben. Insgesamt gab es 30 Workshops wie „Ran ans Mikro! – Sprechen wie die Profis“ oder „Gestalte dein eigenes Hörbuch“. Beim Workshop „Ran ans Mikro!“ wurden  den Schülern als erstes die verschiedenen Regler im Studio erklärt und verschiedene fertige  Aufnahmen vorgespielt. Nachdem sie einen Text bekamen, konnten die Teilnehmer des Workshops diesen ganz professionell wie Radiosprecher einsprechen. Anschließend schrieben die Schüler eine eigene Musikansage, welche sie anschließend wieder einsprachen und nach dem Schneiden auf den USB-Stick zogen. Mittags gab es Wraps und Eis zur Stärkung für die Klassen. Währenddessen gab es zum Beispiel die Möglichkeit,  Bilder vor einem Greenscreen zu schießen. Außerdem konnte man ein Quiz über „Fake News“ machen.

„COME ON“ ist eine Kooperation mit dem Hessischen Kultusministerium und wird vom gemeinsamen Netzwerk Rundfunk & Schule koordiniert. Der Jugendmedientag COME ON fand dieses Jahr im Rahmen der ARD Themenwoche „Zukunft Bildung" statt.

Diese Pressemitteilung wurde von der  Schülerin Kristina von der Brüder-GrimmSchule in einem Workshop geschrieben.

Hessischer Rundfunk, Pressestelle
Telefon: +49 (0)69 155-3500
E-Mail: presse@hr.de