Kristin Gesang und Roland Boros

Die „Hessenschau“ hat am gestrigen Montag den zweitbesten Wert seit Einführung der sendungsbezogenen Quotenmessung im Jahr 1991 erzielt.

Videobeitrag

Video

zum hessenschau.de Video hessenschau vom 23.03.2020

hessenschau
Ende des Videobeitrags

Die Hauptausgabe, die sich wie in den vergangenen Tagen ausschließlich mit der Corona-Pandemie beschäftigte, verfolgten um 19.30 Uhr 700.000 Zuschauer im hr-fernsehen, das entspricht einem Marktanteil von 31,7 Prozent. Auch die Angebote von hessenschau.de werden stark genutzt: In der Woche vom 16.bis 23. März gab es drei Tage mit mehr als einer Million Visits. Der bisherige Topwert während der Coronakrise wurde am 13.März mit 1,6 Millionen Visits erreicht.

„Uns liegt gerade in Krisenzeiten unserer Informationsauftrag sehr am Herzen, und wir versorgen Hessen tagtäglich rund um die Uhr mit Nachrichten und Informationen“, so hr-Fernsehdirektorin Gabriele Holzner. „Wir sehen in Situationen wie der Corona-Pandemie, dass die Hessinnen und Hessen unseren Angeboten, die wir im Fernsehen, im Radio und online machen, vertrauen und sie stärker als sonst nutzen", fügte sie hinzu.

In den vergangenen Wochen hat der hr auf allen Kanälen seine Angebote zur Corona-Pandemie stark ausgedehnt. Außerdem bietet der hr umfangreiche Bildungs- und Unterhaltungsprogramme für Kinder und Jugendliche an.

Christian Bender

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Christian Bender
Telefon: +49 (0)69 155-2290
E-Mail: christian.bender@hr.de