Katharina Marie Schubert als Birgit "Biggi" Lohmann im Tatort "Falscher Hase"

Über drei Nominierungen für den diesjährigen Grimme-Preis darf sich der Hessische Rundfunk – und insbesondere das hr-Fernsehspiel – freuen: In der Kategorie „Fiktion“ stellen sich gleich drei der insgesamt sechs Fernsehfilme, die der hr 2019 im Ersten ausgestrahlt hat, dem Votum der Jury.

Nominiert sind sowohl die vom hr produzierten Tatort-Folgen „Murot und das Murmeltier“ und „Falscher Hase“ als auch das hr-Melodram „Bist du glücklich?“ Bekanntgegeben werden die Preisträger am 3. März.

„Wir freuen uns sehr über gleich drei Grimme-Nominierungen, eine tolle Bestätigung und Wertschätzung unserer Arbeit. Nur mit einem motivierten Team ist es möglich, solche Filme zu produzieren“, so Redaktionsleiter Jörg Himstedt. „Als kleiner, aber feiner Sender betrachten wir es geradezu als Herausforderung, immer wieder interessante Stoffe zu finden und besondere Regisseurinnen und Regisseure für die Arbeit im Hessischen Rundfunk zu gewinnen und so gemeinsam ‚besondere‘ Filme zu ermöglichen.“

Download

Download

zum Download Foto: Murot und das Murmetier

Ende des Downloads

Im Tukur-Tatort „Murot und das Murmeltier“ mit Christian Ehrich als Gegenspieler entwickelt sich ein anfänglicher Routinefall zu einer außergewöhnlichen Geiselnahme, die Murot in einer Art Zeitschleife immer und immer wieder durchlebt. Regisseur und Drehbuchautor Dietrich Brüggemann wurde für seinen Plot im Herbst vergangenen Jahres bereits mit dem Drehbuchpreis der Deutschen Akademie für Fernsehen und mit einem Sonderpreis beim FernsehfilmFestival Baden-Baden geehrt, beim Festival des deutschen Films in Ludwigshafen ist „Murot und das Murmeltier“ zudem mit dem Filmkunstpreis ausgezeichnet worden. Im Ersten war der TV-Krimi im Februar vergangenen Jahres zu sehen.

Download

Download

zum Download Foto: Falscher Hase

Ende des Downloads

Im Tatort „Falscher Hase“ bekommen es die Frankfurter Ermittler Janneke und Brix alias Margarita Broich und Wolfram Koch mit einer Truppe Kleinganoven zu tun, die sich in ihren kriminellen Machenschaften verstricken – und mit einer außergewöhnlichen Liebesgeschichte. In den Episodenhauptrollen sind Katharina Marie Schubert und Peter Trabner zu sehen. Regie führte Emily Atef, die – gemeinsam mit Lars Hubrich – auch das Drehbuch verfasst hat. Der Film lief im September 2019 im Ersten.

Download

Download

zum Download Foto: Bist du glücklich?

Ende des Downloads

Das Melodram „Bist du glücklich?“ mit Laura Tonke und Ronald Zehrfeld in den Hauptrollen begleitet ein frisch getrenntes Pärchen beim Verkauf des gemeinsamen Wochenendhauses – und beim Schwelgen in Erinnerungen … Das Drehbuch stammt von David Ungureit, Regie führte Max Zähle. Zu sehen war „Bist du glücklich?“ im Januar 2019 im Ersten. Der Film wurde bereits 2018 auf den Biberacher Filmfestspielen als „Bester Fernsehfilm“ geehrt und erlebte seine Uraufführung im selben Jahr auf dem Filmfest Hamburg.

Der Grimme-Preis zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen für Fernsehsendungen in Deutschland. Vergeben wird der nach dem ersten Generaldirektor des Nordwestdeutschen Rundfunks, Adolf Grimme, benannte Preis seit 1964 alljährlich in Marl.

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de