Senderstandort Gr. Feldberg/Ts.

Wegen dringender Reparaturen am Sender Großer Feldberg im Taunus müssen am morgigen Freitag, 22. Januar, kurzfristig alle von dort ausgestrahlten UKW-Radioprogramme und das digitale Antennenfernsehen DVB-T2 HD in der Zeit zwischen 13 und 14.45 Uhr abgeschaltet werden. Aufgrund der großen Schnee- und Eislast in den vergangenen Tagen ist ein Stück einer Antenne der Deutschen Flugsicherung abgebrochen und muss nun gesichert werden. Aus Sicherheitsgründen müssen deshalb die benachbarten hr-Sendeanlagen heruntergefahren werden.

Betroffen sind die UKW-Wellen hr1 (94,4 MHz), hr2 (96,7 MHz), hr3 (89,3 MHz), hr4 (102,5 MHz). Ebenso der Deutschlandfunk (98,7 MHz) und FFH (105,9 MHz). In dem Zeitraum wird auch der Empfang der Radioprogramme hr1 (98,3 MHz) und hr2 (93,1 MHz) vom Standort Wiesbaden sowie hr3 (88,9 MHz bzw. 91,1 MHz) von den Standorten Schlüchtern bzw. Bingen gestört sein, da diese Sender ihre Signale vom Großen Feldberg beziehen.

Außerdem ist die Abstrahlung über die DVB-T2-HD-Kanäle K42, K34, K22 mit allen Programmen von ARD und ZDF betroffen. Auch die Angebote der kommerziellen TV-Anbieter sind beeinträchtigt. Sowohl über UKW als auch über DVB-T2 HD wird es daher zu deutlichen Empfangsbeeinträchtigungen im Rhein-Main-Gebiet kommen. Der Hessische Rundfunk bittet um Verständnis und wird versuchen, die witterungsverursachte Reparatur so kurz wie möglich zu halten.

In den Abschaltzeiten kann man je nach eigenem Standort auf andere Frequenzen oder Empfangswege ausweichen. Der Empfang via Satellit, DAB+ und Internet ist jederzeit störungsfrei möglich.

Hörer- Zuschauertelefon: 069 / 1555 111