Zwei Themenbeispiele der "Hessenschau"

Am 31. Mai startet der Hessische Rundfunk (hr) auf dem YouTube-Kanal der "Hessenschau" ein neues Angebot. Montags bis freitags gibt es dort immer am frühen Abend ein speziell für die jüngere Zielgruppe aufgearbeitetes aktuelles Thema, über das in Hessen gesprochen wird.

"Das Thema" liefert in einem ausführlichen YouTube-Video unterschiedliche Positionen, Perspektiven und Hintergründe über das, was junge Menschen derzeit in dem Bundesland bewegt. In diesem Schwerpunkt liegt der Fokus nicht auf aktueller Berichterstattung, sondern auf Themen mit hohem Gesprächswert über den Tag hinaus. Zum Beispiel: "Coronapartys - Park in Darmstadt geschlossen", "Rechenzentrumsboom in Rhein Main" oder "Zukunftsprognose für die Flughäfen in Frankfurt und Kassel - Reisen nach Corona". "YouTube ist für die jüngeren Zielgruppen das Informationsmedium Nummer eins. Das Interesse an Vertiefung der Nachricht, an Hintergründen ist groß, das wollen wir dort anbieten", erläutert Programmdirektorin Gabriele Holzner das neue Angebot. "Ebenso wichtig ist, dass wir über die Kommentarfunktion mit den Nutzer*innen in den Austausch treten", so Holzner weiter.

"Das Thema" läuft zudem in der Spätausgabe der "Hessenschau" im Abendprogramm des hr-fernsehen. Die 15-minütige Sendung wird vom 31. Mai an unmoderiert gesendet und liefert zusätzlich zum Schwerpunkt auch eine aktuelle Tageszusammenfassung der wichtigsten Ereignisse in Hessen.

Weitere Informationen

"Das Thema" und andere Angebote der Hessenschau bei YouTube.

Ende der weiteren Informationen
Christian Bender

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Christian Bender
Telefon: +49 (0)69 155-2290
E-Mail: christian.bender@hr.de