(v.l.n.r.): Viktoria von Trautmansdorff (Lola), Lisa Hrdina (Nika), Sascha Icks (Ines) und Milena Arne Schedle (Lauren).

Zwischen Fremdgehen, sexueller Freiheit und toter Hose: "10 Atemzüge" erzählt vom weiblichen Begehren in verschiedenen Lebensphasen anhand von vier Nachbarinnen und ihren Sexpartner*innen. Der 10-teilige Hörspiel-Podcast vom Autorinnenteam Simone Buchholz, Mareike Fallwickl, Berit Glanz und Karen Köhler ist ab Donnerstag, 15. September, in der ARD Audiothek und ab Mitte Oktober bei Spotify verfügbar.

Download

Download

Foto: 10 Atemzüge (Hörspiel)

Ende des Downloads

Die vier Protagonistinnen von "10 Atemzüge" leben in einem Stadthaus. Die Freundinnen-WG mit Lauren und Chris, beide Ende 20, wohnt im Erdgeschoss. Im ersten Stock wohnt Lola, eine Schauspielerin in ihren 60ern. Ines und Jan, das Ehepaar aus dem zweiten Stock, sind Mitte 40 und haben einen Teenager-Sohn und eine Tochter, die allerdings schon ausgezogen ist. Und im Dachgeschoss lebt die alleinerziehende Mutter Nika mit Kindergartenkind Hanni.

Sex ist der Motor und Inhalt des Geschehens 

Bei allen Frauen im Stück klopft die persönliche Libido mächtig an die innere Tür. Lauren wollte eigentlich ihre Ex vergessen und landet unversehens mit dem Nachbarn im Bett, Lola hat viele intensive Beziehungen geführt und ihr freizügiges Bedürfnis nach Nähe und Intensität ist auch im Alter nicht zur Ruhe gekommen. Bei Ines und Jan herrscht zunehmend tote Hose im Schlafzimmer. Und während Nika als alleinerziehende Mutter Mühe hat, neue Bekanntschaften zu machen, kommt ihr ihr Job als Klick-Workerin entgegen, bei dem sie sich auf Dating-Plattformen durch den Bonbonladen der Möglichkeiten klickt und etwas findet, was sie dachte, nicht gesucht zu haben: die tiefe Liebe zu einer Frau. In "10 Atemzüge" geht es um Sex, der auch explizit zu hören ist. Er ist Motor und Inhalt des Geschehens. Es geht aber auch um Identität und Beziehungen in unterschiedlichen Spielarten. Das ist mal witzig und mal traurig – Cat-Content inklusive. 

Autorinnen, Besetzung, Perspektive: Ladies first! 

"10 Atemzüge" wird vom Autorinnenteam Simone Buchholz, Mareike Fallwickl, Berit Glanz und Karen Köhler konsequent aus weiblicher Perspektive erzählt. Die Hauptrollen spielen Victoria Trauttmansdorff (Lola), Sascha Icks (Ines), Lisa Hrdina (Nika) und Milena Arne Schedle (Lauren), aber in den Nebenrollen dürfen auch Männer ran: Ulrich Noethen (Edgar), Wolfram Koch (Lolas alter Liebhaber Viktor), Felix Goeser (Ines Ehemann Jan) und Stefan Kaminski (Katze Tilda). Neben der feministischen Sicht war es Redakteurin und Dramaturgin Cordula Huth wichtig, "eine unterhaltende Audio-Serie zu kreieren, die Spaß macht und die Lust nicht nur als Nebensache verhandelt, sondern stärker ins Zentrum des Lebens rückt, wo sie ja in der Realität längst angekommen ist." 

Weitere Informationen

Hörspiel-Podcast "10 Atemzüge" anhören

Ab Donnerstag, 15. September, in der ARD Audiothek und ab Samstag, 15. Oktober, auch auf Spotify und überall, wo es Podcasts gibt. Im Programm von hr2-kultur laufen die zehn Teile ab Sonntag, 2. Oktober, 22 Uhr, wöchentlich in Doppelfolgen. 

Ende der weiteren Informationen
Janina Schmid


Pressereferentin hr2-kultur
Janina Schmid

Telefon: +49 (0)69 155-4498
E-Mail: janina.schmid@hr.de