Dieter Voss mit der Krimiautorin Nele Neuhaus im Alten Kurpark in Bad Soden
Dieter Voss mit der Krimiautorin Nele Neuhaus im Alten Kurpark in Bad Soden Bild © hr

An den Südhang des Taunus, genauer nach Kelkheim und Bad Soden, hat es Dieter Voss für die nächste Ausgabe von „Herrliches Hessen“ gezogen. Das hr-fernsehen zeigt den 45-minütigen Streifzug durch die Stadt und ihre Umgebung am Dienstag, 19. Juni, um 20.15 Uhr – wie immer voller überraschender Geschichten.

Dieter Voss ist diesmal unterwegs in zwei sehr unterschiedlichen Städten: Während Bad Soden auf eine lebendige Vergangenheit als Kurstadt zurückblickt, in der schon berühmte Persönlichkeiten wie Leo Tolstoi oder Richard Wagner logierten und in der es eine Fülle alter Kurparks gibt, wird Kelkheim seinem Ruf als „Möbelstadt“ bis heute gerecht. Früher gab es hier 300 Schreinereien, heute immerhin noch etwa 30. In der „neuen Stadtmitte“ Kelkheims ist zudem eine gelungene moderne Architektur entstanden. Beide Städte liegen malerisch am Südhang des Taunus und laden zu Spaziergängen inmitten von Streuobstwiesen ein, mit der Frankfurter Skyline und dem Taunus im Blick.

Download

Download

zum Download Dieter Voss mit Krimiautorin Nele Neuhaus

Ende des Downloads

Dieter Voss trifft Nele Neuhaus. Die erfolgreiche Krimiautorin lebt seit Jahrzehnten in Bad Soden und zeigt ihre Lieblingsorte in beiden Städten: kleine Naturparadiese wie das „süße Gründchen“ und den historischen Rettershof.

Außerdem unternimmt die Sendung einen Abstecher zu den Bewohnern des „Zauberbergs“: Einst ein Lungensanatorium, bietet das hundert Jahre alte Gebäude heute Traumwohnungen hoch über dem Stadtteil Ruppertshain.

Download

Download

zum Download Dieter Voss mit Anja Klügling

Ende des Downloads

Anja Klügling, die Betreiberin des Cafés Merci in Bad Soden, backt französisch angehauchte Torten und Kuchen und hat mit ihrer „Hundertwassertorte“ sogar die hessische Tortenmeisterschaft gewonnen.

In fünfter Generation stellt die Bad Sodener Familie von Oliver Müller Tanzschuhe her – wie gut sie sind, zeigt die Tanzformation „Latin Lovers“.

Download

Download

zum Download Dieter Voss (links) und Dieter Lange

Ende des Downloads

Sigrun Horn, die erste Schreinermeisterin Kelkheims, restauriert liebevoll die schönsten Antiquitäten. Der Möbeldesigner Dieter Lange kreiert moderne Möbel aus Holz und stattet alle „Apple“-Läden aus – weltweit mit Hockern made in Kelkheim.

Bei den Dreharbeiten zu „Herrliches Hessen“ erlebt Dieter Voss immer wieder Überraschendes. Was ihm an Kelkheim und Bad Soden am besten gefallen hat? Drei Fragen an den Moderator:

Herr Voss, wie war die Begegnung mit Nele Neuhaus?

Dieter Voss: Sehr herzlich. Es war Sympathie auf den ersten Blick, und das ist natürlich die beste Voraussetzung für die gemeinsame Arbeit vor der Kamera. Nele Neuhaus lebt ja seit ihrer Kindheit in der Region und hat mir dort ihre Lieblingsorte gezeigt. Ob beim Waldspaziergang, beim Schlendern durch den Kurpark von Bad Soden oder auf dem Kelkheimer Rettershof, wir beide haben einfach drauflos geredet und die Kameras um uns vollkommen vergessen. Das waren sehr angenehme Dreharbeiten. Auch an dieser Stelle noch mal: Danke an Nele Neuhaus.

Könnten Sie als Frankfurter sich vorstellen, auf dem „Zauberberg“ zu leben?

Dieter Voss: Darüber habe ich tatsächlich nachgedacht, und die Antwort ist eindeutig „ja“! Der Ausblick von dort oben über die grüne Taunuslandschaft bis nach Frankfurt ist einfach fantastisch, das beste Mittel gegen Stress! Mir gefällt außerdem das ungezwungene Miteinander der Bewohner dort. Aber nicht nur der „Zauberberg“ würde mich reizen. Die ganze Region, die wir in der Sendung vorstellen, ist lebenswert. Es gibt wunderschöne Ecken, viel Natur, und für alle Fälle liegt die Großstadt vor der Tür.

Wie hat Ihnen die berühmte Hundertwassertorte aus dem Café Merci geschmeckt?

Dieter Voss: Glücklicherweise sehr gut, denn wir mussten aus technischen Gründen das Gespräch mit Inhaberin Anja Klügling ein paar Mal wiederholen – und jedes Mal gab‘s ein neues Stück Torte. Die war sehr lecker, nicht zu süß und voller Birnen. Ich brauchte dann allerdings kein Mittagessen mehr …

Marco Möller
Marco Möller Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de