Platzhalterbild PM hr allgemein
Bild © hr/Ben Knabe/Grafik

Am Samstag, 5. Mai, spielt die SV Wehen Wiesbaden gegen den SC Paderborn, das hr-fernsehen zeigt die Partie ab 13.30 Uhr live. Am Sonntag, 6. Mai, zeigt das hr-fernsehen als einziger Sender in Deutschland ab 15 Uhr den „Wings for Live World Run“.

Der Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden will am kommenden Samstag, 5. Mai, gegen den SC Paderborn einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg machen. Das hr-fernsehen zeigt die Partie in Paderborn ab 13.30 Uhr in einem „Heimspiel! extra live“. Moderiert wird die Sendung von Okka Gundel, das Spiel wird kommentiert von Stefan Hänsel.

Aktuell steht Wiesbaden mit 65 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, der Karlsruher SC auf Tabellenplatz drei hat einen Punkt Vorsprung. Die Karlsruher treten zeitgleich in Aalen an.

hr zeigt als einziger Sender in Deutschland „Wings for Live World Run“

Am Sonntagnachmittag gibt es dann eine TV-Premiere: Von 15 Uhr an berichtet das hr-fernsehen als einziger Sender in Deutschland live vom Wohltätigkeitslauf „Wings for Live World Run“. Der Lauf zu Gunsten von Forschungsprojekten zur Heilung von verletztem Rückenmark startet um 13 Uhr deutscher Zeit in Frankfurt, München, im australischen Sydney sowie in Dutzenden weiteren Orten. Das Rennen wird von Ralf Scholt kommentiert, Moderator ist Heiko Neumann. Die Sendung ist außerdem als Livestream bei hessenschau.de zu sehen.

Das Besondere bei diesem Lauf: Alle Teilnehmer starten weltweit zur gleichen Zeit. Und: Es gibt kein festgelegtes Ende. Denn 30 Minuten nach dem Beginn des Rennens startet das „Catcher Car“ – das Auto ist eine bewegliche Ziellinie. Zuerst ist es nur 15 km/h schnell, steigert sich aber auf bis zu 35 km/h. Damit holt diese bewegliche Ziellinie irgendwann jeden Läufer ein.

Die Strecke in Frankfurt ist ein sechs Kilometer langer Rundkurs auf beiden Seiten des Mainufers. Anders als in anderen Orten gibt es hier allerdings kein reales „Catcher Car“. Stattdessen sagt eine Handy-App den Läufern, wann sie eingeholt wurden. Während der Übertragung blendet das hr-fernsehen immer wieder Bilder der anderen Rennen ein, die zeitgleich weltweit stattfinden. Den Startschuss für den Lauf in Frankfurt gibt der querschnittsgelähmte Schauspieler Samuel Koch aus Darmstadt, mit am Start ist auch Eintracht-Finanzvorstand Oliver Frankenbach.

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de