Eintracht-Frankfurt-Spieler Marco Russ in der Sendung "Heimspiel!" im hr-fernsehen
Marco Russ von Eintracht Frankfurt im "Heimspiel!" im hr-fernsehen Bild © hr

Nachdem sich Per Mertesacker in einem Interview zum Druck im Profifußball geäußert hat, bekommt er Unterstützung von weiteren Spielern. Marco Russ von Eintracht Frankfurt sagte am Montagabend im „Heimspiel!“ im hr-fernsehen, dass der Druck in den letzten Jahren enorm zugenommen habe.

Download

Download

zum Download Foto: Marco Russ im "Heimspiel!"

Ende des Downloads

„Dann kommen natürlich noch die Medien wie Instagram und Facebook dazu, wo Leute anonym ihren Schrott ablassen können und teilweise schon unter die Gürtellinie gehen. Das geht an jungen Spielern bestimmt auch nicht so einfach vorbei.“ Hinzu komme, dass Mertesacker mit Arsenal London bei einem Weltklasse-Verein spiele und fast jede Woche abliefern müsse. „Da guckt die halbe Welt zu, da ist der Druck, glaube ich, einen Ticken stärker und härter als bei mir. Klar ist der Druck da und hat auch zugenommen, aber in Per Mertesackers Fall ist das eine andere Stufe.“

Ähnlich äußerte sich auch FC-Liverpool-Spieler Emre Can in einem Interview in der Sendung. „Der Druck im Profifußball ist extrem groß. Du musst jeden dritten Tag oder jede Woche liefern, das ist schon extrem. Bei mir ist es jetzt zwar nicht so, dass ich vor Spielen Probleme mit Übelkeit habe, ich persönlich komme damit gut zurecht, aber jeder Mensch ist da anders.“

Heribert Bruchhagen: Nur noch als Fan im Stadion

Der vor wenigen Tagen beim HSV entlassene Vorstandschef Heribert Bruchhagen sieht für sich das Ende seiner Karriere im Profifußball gekommen. „Diesmal bin ich äußerst zuversichtlich, dass es mir gelingen wird, mich vom Profifußball zu lösen“, sagte er im „Heimspiel!“ „Ich habe mich seit meinem fünften Lebensjahr mit Fußball beschäftigt. Ich werde den Sport weiter begleiten, aber sicherlich aus der gebührenden Distanz, nicht mehr in Verantwortung, sondern nur noch als Fan, der sich Spiele anguckt.“ Zum Beispiel bei der Eintracht: „Unter anderem habe ich das große Glück, eine Ehrenkarte zu bekommen, und da werde ich natürlich häufig die Eintracht verfolgen.“

Zitate frei bei Nennung der Quelle „Heimspiel! im hr-fernsehen“. Mehr Sport und Informationen unter hessenschau.de/sport.

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de