Tobi Kämmerer und Theresa Gehring als Johann Wolfgang Goethe und Charlotte Buff.
Tobi Kämmerer und Theresa Gehring als Johann Wolfgang Goethe und Charlotte Buff. Bild © hr/Johanna Mihm

Wetzlar von seiner spannendsten Seite – das verspricht das hr-fernsehen am Dienstag, 4. Dezember, um 20.15 Uhr. Dann erkundet hr3-Moderator Tobias Kämmerer die Stadt und ihre Umgebung unter dem Titel „Tobis Städtetrip – Wetzlar  hautnah!“.

Dabei nimmt er die Zuschauer mit auf eine 45-minütige Entdeckungstour der besonderen Art und gibt wertvolle Insider-Tipps für einen eigenen Ausflug in die Stadt im Lahn-Dill-Kreis.

Dank einer neuen, sehr kompakten Kameratechnik wird der Zuschauer das Gefühl haben, direkt mit dabei zu sein. Gemeinsam mit Tobias Kämmerer fährt er zum Start der Sendung mit dem Kanu über die Lahn, rutscht die Bootsrutsche hinab und paddelt unter der alten Lahnbrücke hindurch mitten in die historische Altstadt.

Download

Download

zum Download Foto: Tobi Kämmerer und Theresa Gehring

Ende des Downloads

Auf dem Domplatz trifft  der hr3-Morningshowmoderator dann Theresa Gehring, die in die Rolle von Charlotte Buff geschlüpft ist. In sie war Johann Wolfgang von Goethe 1772 bei seinem Wetzlar-Aufenthalt unglücklich verliebt. Tobi wiederum wird zum Dichterfürsten und besucht das Haus seiner Angebeteten – wird ihn Lotte dieses Mal erhören?

Wetzlar ist nicht nur als Goethe-, sondern auch als Optikstadt bekannt. Die Firma Leica ist prägend für den Ort. Im Haus Friedwart trifft der Moderator Knut Kühn-Leitz, den Enkel des Mannes, der die Leica–Kamera auf den Weg gebracht hat. Im ehemaligen Familienanwesen begibt sich Tobi Kämmerer auf Spurensuche zu den Anfängen des weltberühmten Unternehmens.

Download

Download

zum Download Foto: Tobi Kämmerer mit Petra Stroh

Ende des Downloads

Was aus einer kleinen Idee werden kann, schaut sich der Moderator im neu erbauten Leitz-Park in Wetzlar an. Foto-Fans kommen in zahlreichen Ausstellungen auf ihre Kosten, können aber auch einen Blick in die Herstellung werfen. Für Tobi geht es noch einen Schritt weiter, er darf am Arbeitsplatz von Petra Stroh bei einem der Fertigungsschritte helfen – hier ist noch echte Handarbeit gefragt.

Download

Download

zum Download Foto: Tobi Kämmerer mit Mario Silbermann

Ende des Downloads

Nach so viel Stadtgeschichte ist erst einmal Action angesagt. In Hessens einzigem Indoor-Segway-Park darf Tobi unter der Anleitung von Mario Silbermann richtig Gas geben.

Der Dom ist eines der Wahrzeichen der Stadt – und Bodo Jaeckel einer der Küster der Kirche. Er hat Tobi mit den Worten „Ich habe alle Schlüssel“ eingeladen. Und tatsächlich: Tobi darf an Orte gehen, die sonst niemand zu Gesicht bekommt. Nach Hunderten von Treppen wird er mit einem grandiosem Ausblick belohnt. 

Hotels und Pensionen gibt es in Wetzlar in Massen. Aber eine Übernachtungsmöglichkeit ist ganz besonders und erfordert Mut. Im Kletterwald Wetzlar steht das höchste Baumhaus Deutschlands. Gemeinsam mit Chef und Erfinder Simon Karl geht’s in luftige Höhen.

Für Tobi geht es in Wetzlar nicht nur hoch hinaus, sondern auch tief hinab. In der Grube Malapertus wurde einst Erz und Kalk abgebaut. Eine Gruppe Ehrenamtlicher um Nils Müller und Martin Bill leistet Unvorstellbares, um dieses Stück Stadtgeschichte den Wetzlarern und den Touristen zugänglich zu machen.

Die letzte Adresse auf Tobis Reise: das Café Vinyl. Heimat einer Kultfigur der Stadt: Esel Hermann. Was es mit dem Tier auf sich hat und warum CDs und MP3s in Wetzlars „analogem Café“ nichts zu suchen haben, erfährt Tobi von Chef Jens Hoffmann. Ein Schluck „Wetzlarer Esel“–Bier, der perfekte Abschluss für einen spannenden Städtetrip.

Tobis Fazit am Ende der Sendung: Wetzlar ist eine der schönsten Städte in ganz Hessen – perfekt für einen Städtetrip mit Familie und Freunden!

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de