Zepterübergabe in Sachen Weiberfastnacht: 2019 beerbt Woody Feldmann (li.) Karin Schmidt als Sitzungspräsidentin.

„Die hessische Weiberfastnacht“ bekommt ein neues Gesicht: Woody Feldmann löst Karin Schmidt – nach stolzen 16 Jahren im Amt – als Sitzungspräsidentin ab. Aufgezeichnet wird am 12. Februar im Frankfurter Funkhaus, der Kartenvorverkauf beginnt, ganz traditionsbewusst, mit dem Startschuss für die närrische Saison am 11.11.

Download

Download

zum Download Foto: Zepterübergabe in Sachen Weiberfastnacht: 2019 beerbt Woody Feldmann (li.) Karin Schmidt als Sitzungspräsidentin.

Ende des Downloads

Aus der hessischen Fastnacht ist sie längst nicht mehr wegzudenken, und spätestens seit ihrem Sommerhit „Sommer, Sonne, Äppelwoi“ ist sie auch unter Nicht-Fastnachtern Kult: Woody Feldmann. Dass sie nun die Nachfolge von Karin Schmidt übernimmt und Präsidentin einer großen Fernsehsitzung wird, ist für Woody Feldmann Freude und Ehre zugleich: „Dass ich in solche Fußstapfen treten darf, das macht mich wahnsinnig stolz. Karin wird bei all meinen Sendungen dabei sein – wenn nicht live, dann in meinem Herzen.“

Download

Download

zum Download Foto: Woody Feldmann (li.) beerbt Karin Schmidt als Sitzungspräsidentin bei der "hessischen Wieberfastnacht"

Ende des Downloads

„Eine bessere Nachfolgerin als Woody kann man sich gar nicht wünschen“, ist sich Karin Schmidt sicher, „da gibt man das Zepter doch gerne weiter.“ 16 Mal hatte die Hüttenbergerin das Amt der Sitzungspräsidentin der hessischen Weiberfastnacht inne. Und jedes Mal schlüpfte sie in eine neue Rolle – und egal ob als Argonautin, Meerjungfrau, Piratenbraut oder im Dirndl, Karin Schmidt hatte das Zepter immer fest in der Hand!

Doch nicht nur personell wird sich einiges ändern. Lange Zeit wurde die „hessische Weiberfastnacht" aus verschiedenen Hallen in Hessen übertragen, die letzten Jahre aus der Kulturhalle Rödermark. Nun ist die Entscheidung gefallen, die Sendung dauerhaft von einem Ort zu senden: Um Synergieeffekte mit anderen hr-Faschingsproduktionen nutzen zu können, kommt künftig auch „Die hessische Weiberfastnacht“ aus dem hr-Sendesaal im Frankfurter Funkhaus am Dornbusch. Dafür entsteht in den hr-Werkstätten gerade ein neues Bühnenbild, und auch das Konzept der Sendung wird weiterentwickelt.

Aufgezeichnet wird „Die hessische Weiberfastnacht“ am Dienstag, 12. Februar 2019, Einlass ist um 18 Uhr, Beginn der Aufzeichnung um 19.30 Uhr. Eintrittskarten gibt es vom 11. November an über das hr-Ticket-Center unter www.hr-ticketcenter.de oder unter Telefonnummer 069 / 155-2000.

Ebenfalls am 11. November startet der Vorverkauf für „Hessen lacht zur Fassenacht“, die große Fastnachtsshow mit Dieter Voss aus dem hr-Sendesaal, Karten gibt es sowohl für die Vorpremiere am 7. als auch für die Premiere am 8. Februar. Mehr Infos rund um das närrische Treiben im hr-fernsehen gibt es unter www.hr-fernsehen.de/fastnacht.

Marco Möller

Pressereferent hr-fernsehen und Das Erste
Marco Möller
Telefon: +49 (0)69 155-4401
E-Mail: marco.moeller@hr.de