hemo

Vor dem Europa-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea zeigt sich der Co-Trainer von Eintracht Frankfurt, Armin Reutershahn, im "Heimspiel!" im hr-fernsehen optimistisch.

Chelsea sei „eine richtig gute Mannschaft. Aber wir haben auch schon andere gute Mannschaften gehabt. Wir sehen das Endspiel, wir wollen nach Baku“, so Reutershahn. „Wer hätte das vor der Saison gedacht, dass wir drei Spieltage vor Schluss die Chance haben, Champions League zu spielen. Dass wir die Gruppenphase der Europa League überstehen, Donezk, Mailand und Lissabon ausschalten. Warum soll uns das nicht gegen Chelsea auch gelingen?“ Eine etwaige Müdigkeit seiner Mannschaft lässt Reutershahn nicht gelten: „Alles spielt sich im Kopf ab. Müdigkeit gibt‘s jetzt nicht.“

Weitere Zitate aus der Sendung finden Sie auf hessenschau.de/sport

Michael Draeger

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail:
michael.draeger@hr.de