Der "Bio Feierabendmarkt" in Witzenhausen
Der "Bio Feierabendmarkt" in Witzenhausen Bild © hr

Verrammelte Schaufenster, verwaiste Bänke, leere Straßen – so sieht es in vielen Orten auf dem Land aus. Aber immer häufiger entwickeln Menschen Ideen, um wieder neues Leben in ihre alten Ortskerne zu bringen. Drei Beispiele aus Hessen zeigt das hr-fernsehen am Dienstag, 26. März, um 20.15 Uhr bei „Erlebnis Hessen: Alte Orte – neues Leben“.

Download

Download

zum Download Foto: Bürgermeister Frank Groos (hinten) und der Architekt Stephan Dreier

Ende des Downloads

In Niederbrechen etwa überzeugt Architekt Stephan Dreier die Gemeinde regelmäßig, gefährdete Häuser zu kaufen. Mit seiner ehrenamtlichen Vorplanungen schafft er es, Häuser und Menschen zusammenzubringen, die sich sonst vielleicht nie finden würden – und er hat so Niederbrechen seinen mittelalterlichen Kern gerettet.

In Windecken hat das Musikerpaar Roswitha Bruggaier und Diez Eichler – nach einigen Umwegen – sein Traumhaus gefunden: das ehemalige Pfarrhaus des Ortes. Die beiden renovierten den stattlichen Barockbau und erforschten seine Geschichte. Durch ihr Engagement haben sie dem Stadtteil und den Bürgern einen Ort der Identifikation zurückgegeben, der fast schon verloren schien.

Download

Download

zum Download Foto: Veronika Kühnapfel vor einem leeren Ladengeschäft

Ende des Downloads

Und schließlich der Bürgerverein „Bau- und Wohnkultur“ in Witzenhausen: Mit nächtlichen Fensterputz-Aktionen an leerstehenden Läden fing es an. Regelmäßige Aktivitäten wie Fachwerkberatungen, Hausgutachten und Vermittlungen lockten Neubürger an - und haben auch die Stadtverwaltung „aufgeweckt".

Download

Download

zum Download Foto: Der "Bio Feierabendmarkt" in Witzenhausen.

Ende des Downloads

Auch beim „Bio Feierabendmarkt“ engagiert sich der Verein. Die Vorsitzende Veronika Kühnapfel hat neben der Kernstadt auch entlegenere Ortsteile im Blick. Ihr Projekt-Traum: ein ehemaliges Kurbad in Witzenhausen-Ziegenhagen könnte doch ein lebendiges Zentrum werden, unter dem Motto: „Gemeinsam Altwerden im eigenen Dorf“. „Erlebnis Hessen“ begleitet sie und ihre Mitstreiter bei ihrem Engagement.

Michael Draeger
Bild © hr/Ben Knabe

Pressereferent hr-fernsehen und hessenschau
Michael Draeger
Telefon: +49 (0)69 155-3527
E-Mail: michael.draeger@hr.de